Pressemitteilung /

 

Korrespondentenbüro in Rheinland-Pfalz neu besetztLudger Fittkau berichtet aus Mainz

Das Korrespondentenbüro des Deutschlandradios in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt wurde neu besetzt. Ab sofort berichtet Ludger Fittkau für Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur aus Mainz. Sein Vorgänger Christoph Gehring wechselte ins NRW-Korrespondentenbüro Düsseldorf.

Ludger Fittkau (50) begann seine berufliche Laufbahn 1985 nach einem Studium der Sozialpädagogik als Jugendbildungsreferent im Diözesanverband Essen und wechselte 1986 als Geschäftsführer und Medienpädagoge zum Bürgerradioverein Neue Essener Welle e.V. Seit 1995 war er als freier Journalist u.a. für den Deutschlandfunk, WDR-Hörfunk, die FAZ und das ARD-Morgenmagazin tätig. Zwischenzeitlich wirkte er als Redaktionsleiter von "ntv-maischberger". Parallel zu seiner journalistischen Tätigkeit studierte er an der Fernuniversität Hagen das Fach Soziologie und promovierte darin 2006. Seit 2007 war er für SWR2 als Reporter und Redakteur in der Landeskulturredaktion Rheinland-Pfalz beschäftigt.

Pressemappe

Die Saison ist eröffnet: Deutschlandfunk Kultur präsentiert Wartburgkonzerte mit Spitzenmusikern. Alle wichtigen Informationen stehen hier (Zip-Datei) zur Verfügung.

Pressemappe

BLOWBACK ist das erste Hörgame im Radio. Das Radiohörspiel eröffnet die Story, das Handygame macht aus Hörerinnen und Hörer anschließend Mitspielende. Alle wichtigen Informationen stehen hier (Zip-Datei) zur Verfügung.

Pressemappe

Seit Juni 2014 ist Deutschlandfunk Kultur mit einem erneuerten Programmschema auf Sendung. Die Pressemappe (Zip-Datei) mit Hintergrundinformationen zum geänderten Programm steht hier zum Download zur Verfügung.

Pressemappe

20 Jahre Deutschlandradio - eine wichtige Wegmarke in der Geschichte des nationalen Hörfunks. Die Pressemappe (Zip-Datei) zum Senderjubiläum steht hier zum Download zur Verfügung.