Wetter

Dienstag, 29. September 2020

Kurzzeit-Vorhersage

Am Mittwoch nach vielerorts wolkigem Start häufiger Auflockerungen,
an Ober- und Hochrhein sowie im Nordosten am längsten Sonne.
Insbesondere im Westen und Nordwesten bei vielen Wolken noch geringe
Niederschlagsneigung. Höchstwerte 14 bis 18, bei Sonne bis 20 Grad.
Schwacher, an der Nordsee mäßiger Wind um Süd.
In der Nacht zum Donnerstag im Nordwesten und Westen
Wolkenverdichtung, aber noch weitgehend trocken. Sonst gering bewölkt
oder klar. Vor allem im Osten und Süden teils dichter Nebel.
Temperaturminima 13 bis 10 Grad im Nordwesten und Westen, sonst meist
10 bis 4 Grad, mit den tiefsten Werten im Südosten.
Am Donnerstag im Osten und Südosten nach Nebelauflösung heiter bis
wolkig und trocken. Ansonsten von Westen ostwärts ausgreifende dichte
Bewölkung mit zeitweisem Regen, am späten Abend etwa den Harz,
Thüringer Wald und Ostalb erreichend. Tageshöchsttemperatur 14 bis
18, mit Hilfe der Sonne bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um
Süd, an der Ostsee aus Ost.
In der Nacht zum Freitag überwiegend dichter bewölkt und auch im
Osten gebietsweise etwas Regen. Im Westen kaum noch Regen, dort
örtlich auch auflockernd. Streckenweise Nebel. Temperaturminima 11
bis 6 Grad, an der See milder.

Link zum Deutschen Wetter Dienst
Mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Wetterdienstes