Wetter

Samstag, 23. Juni 2018

Kurzzeit-Vorhersage

Am Sonntag wenig Änderung: zunächst vom Nordwesten bis in den Am Sonntag wenig Änderung: zunächst vom Nordwesten bis in den
Südosten dicht bewölkt und schauerartiger Regen. Im Südwesten und an
der Ostsee weitgehend trocken und locker bewölkt mit sonnigen
Abschnitten. In der zweiten Tageshälfte nur noch im Osten und
Südosten Schauer, an der Oder vereinzelt auch Gewitter, sonst trocken
und gebietsweise Auflockerungen. Höchsttemperaturen zwischen 15 und
20 Grad, von der Saar bis an den Oberrhein bis 22 Grad. Mäßiger Wind
aus Nord bis Nordwest mit einzelnen starken Böen an der Küste.
In der Nacht zum Montag im Nordosten sowie am Oberrhein gering
bewölkt oder klar und trocken. Sonst meist dicht bewölkt mit etwas
Regen im Mittelgebirgsraum sowie an den Alpen. Örtlich Bildung von
Nebelfeldern. Temperaturminima zwischen 13 Grad an der Nordsee und
bis 7 am Alpenrand.
Am Montag zunächst vielfach stark bewölkt und vor allem im
Mittelgebirgsraum und am östlichen Alpenrand noch etwas Regen. Im
Tagesverlauf bis auf Teile des Westens auflockernde Bewölkung und
häufiger Sonne, dabei meist niederschlagsfrei. Temperaturmaxima
zwischen 18 und 23 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis
Nordwest.
In der Nacht zum Dienstag teils wolkig, teils gering bewölkt oder
klar und überwiegend trocken. Tiefsttemperaturen 13 bis 7 Grad.

Link zum Deutschen Wetter Dienst
Mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Wetterdienstes

    Menü