Wetter

Montag, 19. November 2018

Kurzzeit-Vorhersage

Am Dienstag vielfach stark bewölkt, von Franken bis ins südliche Am Dienstag vielfach stark bewölkt, von Franken bis ins südliche
Niedersachsen zeitweise leichter, in Staulagen der Mittelgebirge auch
mäßiger Schneefall. Im Tagesverlauf im Süden zunehmend sonnige
Abschnitte und trocken. Tageshöchstwerte allgemein zwischen 2 und 7
Grad, in den zentralen Mittelgebirgen um 0 Grad. Mäßiger bis frischer
Wind mit einzelnen starken Böen aus Nordost bis Ost. An der Küste und
auf den Bergen Sturmböen, im Süden später nachlassend.
In der Nacht zu Mittwoch oft stark bewölkt, in der Nordhälfte noch
leichter Regen oder Schneeregen bei 0 bis 4 Grad. Weiter südlich bei
Aufklaren gebietsweise Glätte und Nebelbildung. Dort
Temperaturrückgang auf 0 bis -5 Grad.
Am Mittwoch viele Wolken, teils länger neblig-trüb. Am Westrand der
Mittelgebirge sowie direkt an den Alpen aufgelockert. Meist trocken,
am ehesten im Mittelgebirgsraum geringer Regen. Höchstwerte im Westen
sowie an der See 5 bis 8, sonst 1 bis 5 Grad. Mäßiger Ostwind mit
stürmischen Böen an der Küste und auf höheren Bergen.
In der Nacht zum Donnerstag bei starker Bewölkung vereinzelt
Nieselregen, in den Mittelgebirgen örtlich gefrierender Regen nicht
ausgeschlossen. Tiefstwerten zwischen +2 und -3 Grad, stellenweise
Glättegefahr.

Link zum Deutschen Wetter Dienst
Mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Wetterdienstes

    DAB+ Digitalradio