Wir über uns

 

Dr. Eva Sabine Kuntz, Hauptabteilungsleiterin Intendanz

Leiterin Intendanz und Pressesprecherin (©Deutschlandradio - Bettina Straub)
Dr. Eva Sabine Kuntz (©Deutschlandradio - Bettina Straub)

Lebenslauf

Geboren am 19. Dezember 1965 in Ludwigshafen

  • seit Dezember 2012
    Leiterin der Intendanz von Deutschlandradio, Köln/Berlin

  • 2012
    Europabeauftragte und Leiterin der Europakommunikation im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Berlin

  • 2004-2011
    Generalsekretärin des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW, Paris/Berlin)

  • 2002/2003
    Leiterin des Referats Bildung und Forschung im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

  • 2001/2002
    Leiterin des Büros des Staatssekretärs, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

  • 1999/2001
    Chefin vom Dienst im Sprecherdienst des Presse-und Informationsamtes der Bundesregierung

Ausbildung

  • 1996
    Promotion in Politischen Wissenschaften/ Internationale Beziehungen an der Universität Bonn, DHI Rom

  • 1985-1991
    Studium der Politischen Wissenschaften, Französisch, Italienisch an den Universitäten Heidelberg, Dijon und Paris

  • 1984
    Abitur am humanistischen Theodor-Heuss-Gymnasium, Ludwigshafen

Ehrenamtliche Tätigkeiten
Mitglied im Kuratorium der VDFG (Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.)

Auszeichnung
Trägerin des Chevalier im Ordre National du Mérite der Republik Frankreich

Leistungsbilanz

Aktuelles

Lange NachtIm Auge der Sonne

Die Kulturhauptstadt 2018, Valletta, Malta (© ullstein bild/Unkel)

Am 7.7. widmet sich die ,Lange Nacht‘ der Kulturhauptstadt 2018, Valletta, auf der Mittelmeerinsel Malta. Seit der Ermordung einer regierungskritischen maltesischen Journalistin steht die Insel im Fokus der Medien.

AktuellGroße Reden – ein gemeinsames Projekt von ARTE und Deutschlandfunk

Bild Links: Waltraud Schoppe, Bild rechts: Urho Kekkonen (dpa)

Was hallt nach? Was lösten die Worte aus? Gibt es noch Spuren, Orte, die das vormals Gesagte aufleben lassen? Fragen wie diese stellen sich ARTE und der Deutschlandfunk auch bei der zweiten Staffel der ‚Großen Reden‘.

GastbeitragDigitale Zukunft der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten

Dr. Thomas Bellut, Intendant des ZDF (©ZDF/Markus Hintzen)

Bei der heutigen Flut an Informationen und Falschmeldungen ist der Bedarf nach einer zuverlässigen und unvoreingenommenen Berichterstattung deutlich spürbar. Dies lässt sich auch an den stetig steigenden Nutzerzahlen der öffentlich-rechtlichen Angebote ablesen.