Literatur-Sonderprogramm vom 27. bis 30. Mai Deutschlandfunk Kultur sendet "Bücherfrühling" aus Leipzig 

Leipziger Lesefest mit Gesprächen und Radiosendungen 

Mit einem Literatur-Sonderprogramm zu den Neuerscheinungen und Themen des Bücherfrühlings ist Deutschlandfunk Kultur in der Buchmesse-Stadt Leipzig zu Gast. ...

Vom 27. bis zum 30. Mai findet dort das Lesefest "Leipzig liest extra" statt, nachdem die Buchmesse pandemiebedingt auch in diesem Frühjahr abgesagt werden musste. Zahlreiche Veranstaltungen in Leipzig widmen sich nun meist digital den Arbeiten von Schriftstellerinnen, Autoren, Verlegern und anderen Büchermacherinnen, um die Literatur und das Medium Buch zu feiern. Deutschlandfunk Kultur sendet am 29. Mai live aus der Leipziger Moritzbastei und ist mit weiteren Gesprächsformaten vor Ort.
 
Livesendungen am 29. Mai ab 11.00 Uhr aus der Leipziger Moritzbastei
In der Sendung "Lesart. Das politische Buch" spricht das Moderatoren-Team Wiebke Porombka und Christian Rabhansl von 11.05 bis 12.00 Uhr mit Franziska Heinisch über ihren Band "Wir haben (k)eine Wahl. Ein Manifest gegen das Aufgeben" und mit Dirk Neubauer, der "Rettet die Demokratie! Eine überfällige Streitschrift" veröffentlicht hat. Auch Wolfgang Kaleck ist mit "Die konkrete Utopie der Menschenrechte" im Programm zu hören. 

Am Nachmittag befasst sich die mehrstündige Sendung "Bücherfrühling" von 13.05 bis 16.00 Uhr besonders mit den belletristischen Neuerscheinungen des Frühjahres. Im Zentrum der Gespräche mit Schriftstellerinnen und Autoren stehen die Romane "Identitti" von Mithu Sanyal und "Das bist du" von Ulrich Peltzer sowie das neue Werk von Shida Bazyar und der Debütroman von Constantin Schreiber. Porombka und Rabhansl unterhalten sich mit Matthias Jügler über sein Werk "Die Verlassenen" und mit Ingo Schulze, der mit "Tasso im Irrenhaus" einen neuen Erzählband herausgebracht hat. Aktuell erschienen ist das Sachbuch "Die Methode AfD", über das die Journalistinnen Katja Bauer und Maria Fiedler in der Sendung sprechen.
 
Das Blaue Sofa im Livestream und im Radio
Für die "Leipzig liest extra"-Ausgabe wird das Blaue Sofa in der Kongresshalle am Leipziger Zoo aufgestellt und per Livestream übertragen. Beim gemeinsamen Autorenforum von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat sind vom 27. bis 30. Mai insgesamt 40 Autorinnen und Schriftsteller zu erleben. Für Deutschlandfunk Kultur moderieren Marie Sagenschneider, René Aguigah, Dorothea Westphal, Hans Dieter Heimendahl, Christine Watty und Thorsten Jantschek. Ihre literarischen Gäste auf dem Blauen Sofa sind Andreas Platthaus, Bénédicte Savoy, Katajun Amirpur, Thea Dorn, Joseph Vogl und Lena Gorelik. 

Deutschlandfunk Kultur sendet ausgewählte Gespräche vom Blauen Sofa auch im Radio: Am 28. Mai sprechen in der Sendung "Zeitfragen. Literatur" die Jurymitglieder Jens Bisky und Katrin Schumacher über den Preis der Leipziger Buchmesse 2021 (19.30 – 20.00 Uhr). Weitere Aufzeichnungen laufen in der Nacht zum 30. Mai von 0.05 bis 7.00 Uhr unter dem Titel "Das Blaue Sofa". 

Nutzer können den Livestream täglich ab 15.00 Uhr auf www.dasblauesofa.zdf.de verfolgen. Der Digitalkanal "Deutschlandfunk Dokumente und Debatten" (Dlf DokDeb) sendet live über DAB+ und unter www.deutschlandradio.de vom Blauen Sofa. Am Sonntag findet das Programm von 10.00 bis 15.00 Uhr statt. 

Informationen auf: www.deutschlandfunkkultur.de und www.das-blaue-sofa.de

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)