Veranstaltungen

  • 12.07.2018
    19:30 Uhr
    Berlin

Literatur trifft WissenschaftVäter, Mütter und die Töchter

Literatur

Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 23

Väter, Mütter und die Töchter

Die Autorin Lucy Fricke und die Publizistin Nicole Zepter

Moderation: Dorothea Westphal

Die Autorin Lucy Fricke und die Publizistin Nicole Zepter haben sich auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema Familie befasst:
In ihrem Roman 'Töchter' geht Lucy Fricke der Frage nach, wie Töchter mit dem Schmerz umgehen, den der Tod des Vaters hinterlässt. Martha hat ihren Vater jahrzehntelang nicht gesehen. Doch dann bittet dieser seine Tochter, sie zum Sterben in die Schweiz zu fahren. Dem besonderen Verhältnis zwischen Müttern und Töchtern hingegen spürt die Journalistin Nicole Zepter in Ihrem Buch 'Der Tag, an dem ich meine Mutter wurde' nach. Sie macht die Erfahrung, dass sie mit der gescheiterten Beziehung zum Vater ihrer Tochter einen entscheidenden Abschnitt im Leben ihrer Mutter wiederholt hat. Sie fragt, wie es dazu kommen konnte, spricht mit Therapeuten, Psychologen, Familienmitgliedern und mit ihrer Mutter. Spielt das Schicksal bei solchen Konstellationen eine Rolle? Oder können wir der eigenen Herkunft einfach nicht entkommen?

Die Veranstaltung stellt zwei Perspektiven auf ein Thema dar und prüft, was sich Fiktion und Empirie zu sagen haben.

Sendetermine: Freitag, 20. Juli 2018, 19.30 Uhr und Sonntag 23. September 2018, 0.05 Uhr · Deutschlandfunk Kultur

literaturhaus-berlin.de

    roc berlin

    Zwei Violinen vom Geigenbauer Giovanni Battista Guadaganini (AP)Die roc berlin (Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin) ist Trägergesellschaft für vier professionelle Klangkörper, deren Geschichte eng mit der Rundfunkkultur in Deutschland verbunden ist. mehr ...