Musikfest Bremen: Violinistin Diamanda La Berge Dramm mit dem Förderpreis Deutschlandfunk ausgezeichnet

Die niederländisch-amerikanische Violinistin Diamanda La Berge Dramm ist auf dem Musikfest Bremen mit dem Förderpreis Deutschlandfunk ausgezeichnet worden. ...

Als "Artist in Residence 2019" erhält sie unter anderem die Möglichkeit, im Deutschlandfunk Kammermusiksaal eine eigene CD aufzunehmen. Hinzu kommt ein Konzertauftritt beim Musikfest Bremen im kommenden Jahr. Der Preis wurde am 2. September im Bremer Konzerthaus "Die Glocke" durch Christoph Schmitz, Abteilungsleiter Musik beim Deutschlandfunk, verliehen.

Schmitz würdigte in seiner Laudatio die Vielseitigkeit der 1991 geborenen Musikerin und ein Geigenspiel "zwischen kristallinen Klängen und expressiver Wildheit". Neben der großen technischen Brillanz zeichne sich La Berge Dramm dabei vor allem durch die Nachdenklichkeit in ihrer Musik aus: "Sie spürt den Tönen, der Musik nach. Sie meditiert und das mit höchster Aufmerksamkeit." In der Jury-Begründung heißt es: "Diamanda La Berge Dramm ist bestens vertraut mit der Klassik-, Avantgarde- und Improvisationsszene der Niederlande und hat bereits ihren eigenen Stil entwickelt. Ob mit barockem oder zeitgenössischem Repertoire, stets erkundet sie die Klangmöglichkeiten ihres Instruments bis in die entlegenen Obertonspektren. Feinsinnig, expressiv und immer musikantisch ist ihr Zugang zur Musik, getragen von einer großen Natürlichkeit des Spiels. Mit Bass Drum, Orgelpedal und Gesang ergänzt und erweitert sie ihren Violinklang und öffnet ein weites Emotionsspektrum von archaischer Kraft bis meditativer Ruhe."

Der Förderpreis Deutschlandfunk wird jährlich seit 1998 verliehen und ist Teil der Kulturförderung von Deutschlandradio. Er geht an hochbegabte Nachwuchskünstlerinnen oder -künstler, die am Beginn ihrer Laufbahn durch ihr Wirken bereits beeindruckende Akzente gesetzt und sich für eine bedeutende internationale Karriere empfohlen haben. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehörten unter anderem Julia Fischer, Patricia Kopatchinskaja, Sophie Pacini, Leonard Elschenbroich, Jean Rondeau und Aaron Pilsan.

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)