Veranstaltungen

  • 23.07.2018
    20:00 Uhr
    Dresden

Bei der Veranstaltung Palais Sommer in Dresden sitzen Menschen im Freien  (Palais Sommer)
Veranstaltung Palais Sommer in Dresden (Palais Sommer)

Palais SommerHuckleberry Finns Abenteuer - Teil 2

Hörspielpräsentation

Japanisches Palais - unter freiem Himmel

Hörspiel nach Episoden aus Mark Twains gleichnamigem Roman

Huck findet Zuflucht bei Oberst Grangerford und erlebt dort ein blutiges Familiendrama, an dem er nicht ganz unschuldig ist. Huck hat Jim wiedergefunden, der sich und das Floß gerettet hat. Sie treiben wieder auf dem Mississippi. Auf ihrer gefährlichen Reise geraten sie an falsche Könige und echte Betrüger. Mit den bühnenreifen Einfällen der Gauner könnte man sogar gemeinsam durchkommen. Jim wird von ihnen versteckt, als hätten sie ihn gefangen, um das Kopfgeld für den gesuchten Sklaven zu kassieren. Als sie zufällig auf eine Trauergemeinde stoßen, entdecken sie eine Geldquelle und inszenieren ihren größten Coup.

Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens (30.11.1835-21.4.1910), wurde mit Tom Sawyer (1876) und Huck Finn (1884) weltberühmt. "Die ganze moderne amerikanische Literatur stammt von einem Buch von Mark Twain ab, das ‚Huckleberry Finn‘ heißt." (Ernest Hemingway)

Autor: Mark Twain
Bearbeitung: Alexander Schumacher
Redaktion: Stefanie Hoster
Regie: Alexander Schumacher
Regieassistenz: Christoph Richter
Komposition: The Ambrosius Stompers (Daniel Cordes, Jakob Diehl, Jan Budweis, Jo Ambros)
Ton und Technik: Jean-Boris Szymczak, Andreas Stoffels

Keine Anmeldung erforderlich
Eintritt frei

Weitere Informationen: palaissommer.de/

Patrick Güldenberg spricht Huckleberry Finn (Deutschlandradio - Philip Glaser)Patrick Güldenberg spricht Huckleberry Finn (Deutschlandradio - Philip Glaser)
Bei den Aufnahmen für das Hörspiel "Huckleberry Finn" (Philip Glaser)Bei den Aufnahmen für das Hörspiel "Huckleberry Finn" (Philip Glaser)

    Breitband

    (Bild: Deutschlandradio)
    Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.