Pressemitteilungen /

 

Preisverleihung am 19. Juni in der Gedenkstätte Berliner Mauer Bundeswettbewerb »lyrix« kürt zwölf Lyriktalente

»lyrix« - der Bundeswettbewerb für junge Dichterinnen und Dichter (Deutschlandradio)
»lyrix«-Logo (Deutschlandradio)

Die aktuellen Preisträger des Bundeswettbewerbs »lyrix« stehen fest: Bereits zum siebten Mal hat die »lyrix«-Jury zwölf Lyriktalente ausgewählt. Als Preis erwartet die jungen Dichterinnen und Dichter eine ganztägige Schreibwerkstatt unter der Leitung der Lyriker Uljana Wolf und Norbert Hummelt, die am 18. Juni in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin stattfinden wird.

Am Freitag, dem 19. Juni, findet um 14.00 Uhr die Preisverleihung in der Gedenkstätte Berliner Mauer statt. Am Samstag, dem 20. Juni, präsentieren sie ihre Texte ab 19.00 Uhr im Rahmen einer Lesung im Sputnik-Kino in Berlin, Hasenheide 54.

Der Bundeswettbewerb »lyrix« wurde 2008 von Deutschlandfunk und dem Deutschen Philologenverband initiiert und wird seitdem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Mit zahlreichen Schreibwerkstätten sowie Lesungen auf Buchmessen und Literaturveranstaltungen hat sich »lyrix« in den vergangenen Jahren als bedeutsamer Nachwuchswettbewerb bundesweit etabliert. Inspiration für die jungen Dichter bieten Themen und Objekte aus Museen in ganz Deutschland, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museumsbund ausgewählt werden. Teilnehmen können Jugendliche im Alter zwischen 10 und 20 Jahren, die Einsendung der Gedichte erfolgt per E-Mail.

»lyrix« ist ein Projekt von Deutschlandfunk, Deutscher Philologenverband und Deutscher Museumsbund.

Weitere Informationen zu »lyrix« finden Sie unter www.deutschlandfunk.de/lyrix .

Die »lyrix«-Preisträger: Tom Bussemas aus Bielefeld, Julia Fourate aus Nordhofen, Johanna Fugmann aus Memmelsdorf, Laura Irmer aus Holle, Tabea Lechner aus Kirchheim, Elias Peschke aus Bad Dürkheim, Marie Julie Rahenbrock aus Wietmarschen, Ansgar Riedißer aus Renningen, Benita

Die »lyrix«-Jury: Daniela Seel, Autorin und Verlegerin; Norbert Hummelt, Lyriker; Anja Schaluschke, Deutscher Museumsbund; Claudius Nießen, Deutsches Literaturinstitut Leipzig; Malte Blümke, Deutscher Philologenverband sowie Christian Sülz, Deutschlandfunk.

Alle Preisträgertexte im beigefügten PDF. Ihre Fragen beantwortet Selma Nayin, Kommunikation und Marketing: selma.nayin@deutschlandradio.de , Tel. 0221. 345 2176.

 

 

Pressefotos

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de.

Ansprechpartner

Menschen sprechen mit mehrfarbigen Sprechblasen. (imago)