Preise und Auszeichnungen /

 

Produktion von Deutschlandradio Kultur ausgezeichnet „Krieger im Gelee“ ist Hörspiel des Monats September 2016

Hörspiel: "Krieger im Gelee"Produktion Deutschlandradio Kultur 2016Aufgenommen: 14. März 2016 im Funkhaus Berlin Studio 6Abgebildet: Max Mauff (Deutschlandradio / René Fietzek)
Max Mauff - aufgenommen am 14. März 2016. (Deutschlandradio / René Fietzek)

Das Hörspiel „Krieger im Gelee“ von Claudius Lünstedt ist von der Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Monats September 2016 gewählt worden. Das unter der Regie von Cordula Dickmeiß produzierte Stück wurde am 7. September 2016 im Deutschlandradio Kultur urgesendet.

Der Text "Krieger im Gelee" ist ein Puzzle aus drei Figuren, drei Stimmen, drei Monologen. Stück für Stück setzt sich das Bild von der Entführung eines 14-jährigen Jungen aus der Perspektive des Opfers, des Täters und einer unbeteiligten Beobachterin zusammen. Stets bleibt jedoch ein unerklärlicher Rest im Schatten der beleuchteten Geschehnisse zurück.

Die Jury lobte die Raffinesse, mit der Claudius Lünstedt Motive aus "Die Gesänge des Maldoror" von Lautréamont in "Krieger im Gelee" aktualisiert. Entscheidend für das Urteil sei die Erzählweise des Hörspiels gewesen. In drei voneinander vollkommen unabhängigen Monologen wird dasselbe Ereignis auf einer Brücke geschildert. Diese Formstrenge sei in der vorgenommenen Umsetzung einzigartig wirkungsstark: "Zwar wurde der Text auch schon auf der Bühne aufgeführt. Doch die Strenge seiner Form, die sich ganz auf die drei Stimmen verlässt, kommt in keinem Medium so zu Geltung wie im audiophonen. Die sparsame, präzise, sich dem Text geradezu anschmiegende Komposition von Andreas Bick, die jedem Monolog ein Instrument zuspielt, trägt dazu nicht unwesentlich bei."

Bundesweite Imagekampagne

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de.

Dlf Audiothek