Pressemitteilungen /

 

Programmhinweis: Die Midterms-Wahlwoche in Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova Hintergründig, vielfältig, aktuell: Die Berichterstattung zu den US-Wahlen

Das Bild zeigt das Kapitol in Washington, es dämmert gerade vor einem bewölkten Himmel. Im Gebäude sind viele Lichter eingeschaltet. (dpa-Bildfunk / AP / J. David Ake)
Das Bild zeigt das Kapitol in Washington. (dpa-Bildfunk / AP / J. David Ake)

In Amerika herrscht Wahlkampf. Wer mobilisiert am besten? Und was passiert, wenn die Demokraten die Mehrheit im Senat oder Repräsentantenhaus zurückerobern? ...

Die Zwischenwahlen zur Mitte der vierjährigen Amtszeit von Donald Trump (englisch: midterm elections) gelten als wichtiges Stimmungsbarometer in den USA. Neben einem Drittel der Senatoren werden das gesamte Repräsentantenhaus und ein Teil der Gouverneure neu gewählt.

Die drei Programme von Deutschlandradio begleiten die Wahl intensiv mit aktueller Berichterstattung und umfangreichen Hintergrundrecherchen. Der Deutschlandradio-Korrespondent in Washington, Thilo Kößler, wird in der Wahlwoche von Jasper Barenberg aus der Hauptabteilung Politik im Deutschlandfunk ("Informationen am Morgen") unterstützt. In Reportagen und Erklärstücken nehmen sie die Hörerinnen und Hörer von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova mit zu den Aktivisten an die Grenzmauer zu Mexiko in El Paso, Texas, besuchen Wahlkreise in der New Yorker Bronx oder New Jersey und beleuchten die besondere Rolle der Exilkubaner im "Swing State" Florida. Der Deutschlandfunk bietet die ersten Hochrechnungen in der Wahlnacht am 7. November ab 00.05 Uhr direkt aus Washington und alle relevanten Informationen, Analysen und Gespräche nach der Schließung der Wahllokale in der Frühstrecke ab 05.05 Uhr. In der Sendung "Zur Diskussion" werden ab 19.15 Uhr die Ergebnisse der US-Zwischenwahlen erörtert. Deutschlandfunk Kultur bringt ebenfalls Beiträge und Gespräche in allen Sendestrecken, von "Studio 9" bis zur "Weltzeit", darunter Interviews mit der Gender-Expertin Susanne Dietzel aus New Orleans oder dem deutschen Autor und Filmemacher Stefan Stuckmann aus Los Angeles.

Das Wahlportal www.deutschlandfunk.de/zwischenwahlen bietet neben Infos zur aktuellen Berichterstattung weitere Hintergrundangebote und Analysen.

Mehr Informationen
www.deutschlandfunk.de/zwischenwahlen
www.deutschlandradio.de/programmheft (Textbeitrag von Jasper Barenberg zu den Wahlen im Programmheft 11/2018) www.deutschlandradio.de/korrespondenten

Pressefotos

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen, die wöchentlichen Deutschlandradio-Hörfunktipps oder die Sechs-Wochen-Programmvorschau abonnieren wollen, schreiben Sie uns eine kurze Nachricht an presse@deutschlandradio.de.

Ansprechpartner

Menschen sprechen mit mehrfarbigen Sprechblasen. (imago)

Digitale Pressemappen

Pressemappe: Debüt im Deutschlandfunk Kultur, Saison 2018/19 (Zip-Datei zum Download)