• (© Deutschlandradio / Bettina Fürst-Fastré)

    Antje Allroggen

    Professionalität und Persönlichkeit

    Ich gebe es zu: Auch bei mir gibt es Anzeichen dafür, dass Radio schon sehr früh mein erster Berufswunsch war. Bei mir war es ein tragbarer Kassettenrekorder mit Mikrofon aus den 70er-Jahren. Später im Studium folgten Ausflüge in Print-, Radio- und Fernsehbereiche. Feldforschung, verbunden mit der Suche nach dem Medium, das am besten zu mir passt.

  • Schade, Eberhard (Deutschlandradio - Christian Kruppa)

    Eberhard Schade

    What’s the story?

    Der Radiovirus hat mich in den Redaktionsräumen der ‚Voice of America‘ gepackt. Mir gegenüber Ken und Rosanne. Er, ein Riese in Tennissocken, der schreiben konnte wie Hunter S. Thompson. Sie, fast einen Meter kleiner – eine Menschenfängerin mit der Mission, die Welt zu retten. Geschichten so aufschreiben wie Ken und erzählen wie Rosanne, das wollte ich nach meinem Studium.

  • Berlin, Germany, Deutschlandfunk Mitarbeiterfotos (© Deutschlandradio/Christian Kruppa)

    Frank Ulbricht

    Rundfunk: Da will ich nicht arbeiten

    Meine Erinnerung geht so: Ich sitze auf der Rückbank im Auto, vorn die Eltern. Mal wieder geht es um diesen Rundfunk, sie arbeiten da, alle vier. Ja, meine Eltern sind getrennt, jetzt habe ich zwei Mütter, zwei Väter. Das bringt auch Vorteile, mehr Geschenke an Geburtstagen zum Beispiel. Aber die Elterngespräche über das Funkhaus in der Ostberliner Nalepastraße sind anstrengend.

  • Eva Bahner, Wirtschaftsredaktion, Funkhaus Köln, 27.06.2019 (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

    Eva Bahner

    Komplexe Sachverhalte erklären

    Mein Leben als Radiomensch begann schon früher in den USA bei ‚WMFO Medford‘, dem Campus-Radio der Tufts-University. Dort moderierte ich Mitte der 90er-Jahre als Austausch-Studentin eine Musiksendung. Damals wusste ich noch nicht, dass ich einmal Journalistin werden würde, doch meine Begeisterung für das Radiomachen war geweckt und ist bis heute geblieben...

  • Thomas Fuchs, Funkhaus Berlin, 24.09.2018 (© Deutschlandradio - Christian Kruppa)

    Thomas Fuchs

    Mit Kindern auf Augenhöhe

    Dass ich zum Radio wollte, wusste ich schon in der Schule. Ich konnte mir nichts Schöneres vorstellen, als hinter einem Mikrofon zu sitzen und den Menschen Geschichten zu erzählen. Also schrieb ich nach meinem Studium Praktikumsbewerbungen an alle ARD-Landesrundfunkanstalten...

  • KATJA VOSSENBERG, DLF Nova, 29.3.2019, DLF, Funkhaus Köln (© Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

    Katja Vossenberg

    Einblicke in Lebenswelten

    Fragenstellen ist etwas Tolles. Wer Fragen stellt, versucht andere Menschen zu verstehen, Einblicke zu bekommen, andere Lebenswelten kennenzulernen. Deshalb fasziniert mich das Fragenstellen.