• Peter Sawicki vor einer Statue (Privat/Peter Sawicki)

    Peter Sawicki

    Interessante Geschichten über die Grenzen hinaus

    Obwohl Polen ein sehr zentralistisch ausgerichtetes Land ist, spielt sich nicht alles in Warschau ab. Interessante Geschichten finden sich quer durchs Land.

  • (Norman Wollmacher)

    Matthias von Hellfeld

    Das Zusammenspiel von Politik und Geschichte

    Geschichte war früher Tagespolitik, sie prägt uns heute. Entsprechend ist unsere Politik morgen Geschichte und wird die Zukunft prägen. Dieses Zusammenspiel von Politik und Geschichte zu vermitteln, treibt mich an.

  • Katrin Weller, Freie Journalistin Multimedia, Funkhaus Köln. (Deutschlandradio / Bettina Fürst-Fastré)

    Katrin Weller

    Digitale Möglichkeiten kreativ nutzen

    Unsere Hörgewohnheiten wandeln sich. Das zeitversetzte Hören nimmt stetig zu. Diese Entwicklung beschäftigt uns Radiomenschen: Sind unsere Inhalte in der digitalen Welt gut auffindbar? Auf welchen Plattformen sind unsere Nutzerinnen und Nutzer unterwegs? Welche Erwartungen stellen Hörerinnen und Hörer an Podcasts, zum Beispiel mit Blick auf die Erzählweise?

  • Mitarbeiterportrait Christian Jacobs, Archivar bei Deutschlandradio (Deutschlandradio/Bettina Fürst-Fastré)

    Christian Jacobs

    Moderne Archivarbeit (fast) ohne Klischees

    Über Archivarinnen und Archivare sind einige Gerüchte im Umlauf. Da geht es um Staub, dunkle Keller und Papier. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang, dass vor Jahren bei „Tatort“-Dreharbeiten im Kölner Funkhaus ein Archivarbeitsplatz als Filmkulisse aufgebaut wurde, der diesem Klischee entspricht...

  • Christoph Richter (Deutschlandradio / Marius Schwarz)

    Christoph Richter

    Authentischer Blick auf Brandenburg

    Es steht immer noch auf meinem Schreibtisch. Seit 40 Jahren. Mein erstes Kofferradio Blaupunkt Diva. Sie ist, aber vor allem war sie, meine beste Freundin. Früher, wenn die Skala leuchtete, Orte auftauchten, die in weiter, ja unerreichbarer Ferne lagen, dann lagen wir uns – na ja, irgendwie – in den Armen.

  • Das Bild zeigt eine junge Frau mit Mikrofon und Kopfhörern, die an einem Tisch sitzt und lächelt. (Christian Kruppa)

    Dr. Wiebke Porombka

    Radio ist ein idealer Ort für Literatur

    Haben Sie auch schon einmal von diesem merkwürdigen Mythos gehört, der noch immer über das Lesen kursiert? Es sei eine einsame Tätigkeit, lautet dieser Mythos. Natürlich ist das Gegenteil der Fall. Wo sonst kommt man anderen Menschen, der Zeitgeschichte, unbekannten Gepflogenheiten, Lebensumständen oder Empfindungen so nahe wie in der Lektüre, auch wenn man dabei allein auf dem Sofa liegt?