Preise und Auszeichnungen /

 

Radiopreis der RIAS Berlin Kommission für Deutschlandradio-Produktionen

Eine Deutschlandfunk-Produktion sowie eine Produktion von NDR und Deutschlandradio Kultur wurden am 17. Juni mit dem Radiopreis der RIAS Berlin Kommission ausgezeichnet. Prämiert wurden die Features „Vor dem Gesetz – Justizskandale in New York“ von Simone Hamm und "Vier Schüsse in Missoula - Der Tod des Schülers Diren D." von Tom Schimmeck.

In diesem Jahr beschäftigen sich alle drei Radiopreisgewinner mit den Missständen im U.S.-Justizsystem.

Das Feature "Vor dem Gesetz – Justizskandale in New York" von Simone Hamm wurde am 15. Dezember 2015 im Deutschlandfunk gesendet (Regie: Axel Scheibchen, Redaktion: Hermann Theißen). In der Begründung der Jury heißt es: "Der Autorin ist ein brillantes Radiofeature über einen erschreckenden U.S.-Justizskandal gelungen, in dem der ermittelnde Kriminalbeamte in sechs verschiedenen Fällen den selben falschen Belastungszeugen aufbot und so widerrechtliche Verurteilungen erreichte. Die spannende und zugleich erschreckende Geschichte zeigt, dass Angehörige von Minderheiten in den USA nicht immer ein faires Verfahren zu erwarten haben. Anhand dramatischer Einzelschicksale weist der sorgfältig recherchierte und sehr einfühlsame Beitrag auf generelle Missstände im U.S.-Justizsystem hin."

Das Feature von Simone Hamm zum Nachhören.

Die Produktion von NDR und Deutschlandradio Kultur "Vier Schüsse in Missoula - Der Tod des Schülers Diren D." von Tom Schimmeck wurde am 29. August 2015 in Deutschlandradio Kultur gesendet (Regie: Nikolai von Koslowski, Redaktion: Christiane Glas). Die Jury begründet die Entscheidung wie folgt: "Der Autor Tom Schimmeck erzählt nicht nur die tragische Geschichte des deutschen Austauschschülers Diren aus Hamburg, sondern führt von dem Einzelfall hin zur Debatte um die Waffengesetze in den USA. Es handelt sich um eine hervorragend montierte Dokumentation mit ausgezeichneten Originaltönen, fesselnder Dramatik und kunstvollem Einsatz von Musik. Anhand eines einzelnen Dramas wird die gesamte Tragik des Waffenwahns und die Macht der Waffenlobby in den USA thematisiert." Der Beitrag wird am 3. Juli von 11.05 bis 12.00 Uhr in NDR Info wiederholt. 

Die RIAS Berlin Kommission verleiht jedes Jahr Radio-, TV- und Digitale-Medien-Preise für herausragende Beiträge zur deutsch-amerikanischen Verständigung. Ausgezeichnet werden Produktionen, die in besonderem Maße zur Völkerverständigung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika beigetragen haben. Die Auswahl erfolgt durch die internationale Jury der RIAS Berlin Kommission.

Bundesweite Imagekampagne

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago/Westend61)

Wenn Sie unsere Pressemitteilungen, die wöchentlichen Deutschlandradio-Hörfunktipps oder die Sechs-Wochen-Programmvorschau abonnieren wollen, schreiben Sie uns eine kurze Nachricht an presse@deutschlandradio.de.

Dlf Audiothek