RESIST! Die Kunst des Widerstands

Denkfabrik 2020 – Ausstellung im Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln

„O Sacudimento da Maison des Esclaves em Gorée, Diptych Video” von Ayrson Heràclito. (Ayrson Heràclito)
„O Sacudimento da Maison des Esclaves em Gorée, Diptych Video” (Ayrson Heràclito)

VERLÄNGERT 1. April 2021 bis 9. Januar 2022

RESIST! beleuchtet 500 Jahre antikolonialen Widerstand im Globalen Süden und erzählt über koloniale Unterdrückung und ihre Auswirkungen bis heute. Die Ausstellung ist eine Hommage an die Frauen, Männer und Kinder, die auf unterschiedlichste Art und Weise Widerstand geleistet haben und deren Geschichten bis heute kaum erzählt oder gehört werden.

Im Foyer des Museums ist der Denkfabrik-Denkraum mit ausgewählten Hörstücken aus den drei Deutschlandradio-Programmen zum Thema der Denkfabrik 2020 "Eine Welt 2.0 – ‚Dekolonisiert Euch!‘" zu entdecken. 

Neben der Ausstellung in Köln ist RESIST! auch online zusehen. Eine Vielzahl von Veranstaltungen kann online mitverfolgt werden. Auch die Social-Media-Kanäle der Ausstellung geben interessante Einblicke in 500 Jahre antikolonialen Widerstand. 

Hier geht es zur Online-Ausstellung.

Über die Ausstellung: RESIST! Die Kunst des Widerstands.

Wichtiger Hinweis: 

Da sich die Besuchsbedingungen regelmäßig ändern können, informieren Sie sich bitte auf der Webseite des Rautenstrauch-Joest-Museums, welche Regelungen aktuell gelten. 

Zu sehen sind die Stelen zur Denkfabrik 2020.  (© Annett Ihme )Auch zu sehen ist die Denkfabrik mit dem Thema "Eine Welt 2.0 – ‚Dekolonisiert Euch!‘". (© Annett Ihme )

Letzte Änderung: 30.06.2021 09:40 Uhr