Sie sind gefragt!

Die Denkfabrik geht in die dritte Runde

In der "Denkfabrik" beschäftigen uns die großen Themen der Zeit – dabei ist uns der Austausch mit Ihnen, unseren Hörerinnen und Nutzern, wichtig. Bei der Suche nach dem Thema 2020 wurde im vergangenen Jahr knapp 17.000 mal abgestimmt, ausgewählt wurde das Thema Eine Welt 2.0 – "Dekolonisiert euch!"

Auch bei der Themenauswahl für das kommende Jahr können Sie wieder mitbestimmen. Die Vorarbeit haben wie im letzten Jahr die Kolleginnen und Kollegen in den Deutschlandradio-Funkhäusern gemacht und schlagen folgende fünf Themen vor:

THEMA 1
Auf der Suche nach dem "Wir"
Wenn sich eine Gesellschaft nicht mehr auf grundlegende Werte einigen kann, entzieht sie sich selbst den Boden – sei es in der analogen Welt oder im digitalen Raum. Wenn wir uns nicht mehr einig sind, was wahr und was falsch, was gut und was böse ist, dann können wir uns nicht mehr sinnstiftend miteinander auseinandersetzen. Wie viel Differenz halten wir aus und wer baut Brücken für den notwendigen Diskurs und Zusammenhalt?

THEMA 2
"Alexa, was ist KI?"
Smarte Technologien können unseren Alltag erleichtern und bergen das Potential für Revolutionen, nicht nur technologisch. Doch was ist künstliche Intelligenz überhaupt? Wo kommt sie zum Einsatz, wie kann sie uns helfen, die Corona-Pandemie zu überwinden? Bei der Definition und der Entwicklung einer "denkenden Maschine" muss der Mensch schließlich selbst das "Denken" erforschen und sich letztendlich auch der Frage stellen, wer er selbst ist. 

THEMA 3
Eine gerechte Welt, oder alles Klasse?
Wir sind für Gerechtigkeit, gleiche Chancen für alle, für Diversität und gegen Rassismus. Aber haben wir im Blick, dass auch die soziale Herkunft zu Diskriminierung führt? Geringeres Einkommen = weniger Bildung = kaum Aufstiegschancen. Noch übertünchen wir den Sprengsatz, der durch die soziale Spaltung entsteht. Müssen wir auf Privilegien verzichten? Und sind wir dazu bereit?

THEMA 4
Unsere gestresste Gesellschaft
Homeoffice und Homeschooling, Ängste, persönliches Leid – die Corona-Zeit kann stressen. Dazu dichte Terminkalender, volle Straßen, gestresste Natur. Hasskommentare und Selbstoptimierung im Netz setzen viele unter Druck. Wie gehen wir damit um? Muss jede/r allein damit klarkommen? Oder kann auch die Gesellschaft selbst etwas tun, um sich zu entstressen?

THEMA 5
Togo, Verdun, Holocaust - was hat die deutsche Geschichte mit mir zu tun?
Alle wissen, dass in den letzten Jahrhunderten in deutschem Namen viel Unrecht geschehen ist. Viele aber fragen sich: Was hat das heute konkret mit mir zu tun? Ist Erinnerungspolitik nur etwas für akademische Debatten, die mit der Lebenswirklichkeit vieler Menschen wenig zu tun haben? Oder sind wir nur nicht bereit, uns mit Themen zu beschäftigen, die uns dazu zwingen, gewohnte Positionen in Frage zu stellen?

Sie haben außerdem die Möglichkeit, uns Anregungen zu Ihrem favorisierten Thema mitzuteilen.

Hier geht es zur Abstimmung (noch bis zum 31. Oktober).

Anfang November wird das nächste Thema der Denkfabrik 2021 auf deutschlandradio.de bekanntgegeben.

Letzte Änderung: 14.09.2020 09:14 Uhr