Startseite > Über uns > Aktuelles > Aktuelle Meldungen > Beitrag vom 19.12.2018

Spezial Ästhetik und Ideenwelt

Auftakt zum Bauhaus-Jahr 2019

Das Bauhaus-Gebäude in Dessau (© Tillmann Franzen)
Das Bauhaus-Gebäude in Dessau (© Tillmann Franzen)

Die Gründer des Bauhauses wollten vor allem eines: erneuern. Vor 100 Jahren wurde es gegründet, seine Ästhetik und seine Ideenwelt leben bis heute fort. Der Wassily Chair von Marcel Breuer oder die Bauhaus-Leuchte von Wilhelm Wagenfeld sind immer noch gefragt. Den Gründern um Walter Gropius ging es aber nicht nur um eine neue Formensprache, sondern auch um gesellschaftliche Erneuerung. Als 1919, ein halbes Jahr nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, aus der Hochschule für Bildende Kunst und der Kunstgewerbeschule Weimar das Bauhaus wurde, wollte man auch den Grundstein für eine humanere Gesellschaft legen. 14 Jahre lang existierte das Bauhaus, nach Weimar zunächst in Dessau und anschließend in Berlin, bis es unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen wurde. 100 Jahre danach blicken wir in den einzelnen Sendungen unserer Programme auf eine überaus heterogene, nicht selten widersprüchliche Ideenlehre zurück.

Durchbruch der Moderne – Das Bauhaus und seine Wurzeln

Tatsächlich hat der Erste Weltkrieg auch in Philosophie, Kultur und Kunst die geistigen Traditionen zertrümmert. Das war eine Voraussetzung für den Durchbruch zur Moderne. Doch die Impulse und Ideen, die das Bauhaus aufnahm, bündelte und weitertrieb, waren älter. Die zentrale Idee des Bauhauses, Handwerk und Kunst, Kreativität und Technik als Einheit zu verstehen, entstand schon in der Romantik und wurde später vor allem in der Arts-and-Crafts-Bewegung verfochten, als Gegenbewegung zur industriellen Serienproduktion.

Aktualität des Bauhauses heute

Mit dem Bauhaus wurde die puristische Schönheit des Kubus, der ‚schnörkellosen Kiste‘, zum moralischen Postulat und zum Hoffnungsträger gesellschaftlicher Utopien. Die Architekten wollten damit nicht zuletzt die städtebaulichen Planungsprobleme der Großstadt lösen. Die Idee des Schnörkellosen und Geradlinigen, für die das Bauhaus bis heute steht, zeigt sich architektonisch nicht immer avantgardistisch, manchmal einfach nur regeltreu. Die Städte füllten sich mit nüchternen unterkühlten Glaskästen, in die Landschaft gestellten Betonquadern, tristen Hochhäusern.

In einem Schwerpunkt zum Bauhaus-Jahr 2019 stellen Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur kritische Fragen nach dem Erbe und der Zukunft der Idee Bauhaus.

Anja Reinhardt,
Freie Mitarbeiterin Aktuelle Kultur Deutschlandfunk


Sendungen im Januar

Deutschlandfunk

Dienstag, 1. Januar, 17.30 Uhr
Kultur heute
Start der Gesprächsreihe zum Bauhaus, seinen Protagonisten und seiner Wirkung

Samstag, 5. Januar, 17.05 Uhr
Streitkultur
Kann das Bauhaus noch Vorbild sein?
Marion von Osten vs. Philipp Oswalt

Dienstag, 8. Januar, 21.05 Uhr
Jazz live
Konzert des Bundesjazzorchesters unter Niels Klein, das ein Programm fürs Jazzfest Bonn zum Thema Bauhaus entwickelt hat

Mittwoch, 9. Januar, 20.10 Uhr
Aus Religion und Gesellschaft
Form follows Glauben: Bauhaus-Architekten und Kirchenbau

Donnerstag, 10. Januar, 20.10 Uhr
Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Der Kubus ist tot. Es lebe der Kubus – Aktualität des Bauhauses heute
Durchbruch der Moderne  – Das Bauhaus und seine Wurzeln

Samstag, 12. Januar, 20.05 Uhr
Hörspiel
AUDIO. SPACE. MACHINE.
Ein Bauhaus-Konzeptalbum

Dienstag, 15. Januar, 22.05 Uhr
Musikszene
Impulsgeber der Moderne: Wie das Bauhaus die Musik veränderte

Deutschlandfunk Kultur

Mittwoch, 2. Januar, 19.30 Uhr
Zeitfragen
Kultur und Geschichte
Alles neu gedacht. Wirklich? Das Bauhaus und die Moderne

Mittwoch, 9. Januar, 13.05 Uhr
Länderreport
Fast vergessene Orte. Beispiele der Bauhaus-Kunst: Diakonissen-Haus in Elbingerode (Sachsen-Anhalt), Milchhof in Anstadt (Thürigen), Kant-Garagen in Berlin

Sonntag, 20. Januar, 14.05 Uhr
Religionen
Mazdaznan – eine Heilslehre des Bauhaus
Wie das Bauhaus Synagogen und Kirchen beeinflusste

Mittwoch, 23. Januar, 23.05 Uhr
Fazit
Live vom Eröffnungsfestival 100 Jahre Bauhaus
Gespräche über Bauhaus-Ideen und ihre Aktualität

Letzte Änderung: 17.01.2019 11:30 Uhr