"SUPPORT YOUR LOCAL ACTS" Deutschlandfunk Nova und junge ARD-Programme unterstützen Newcomer in Deutschland

Am 1. Mai dreht sich alles um Musikschaffende aus dem deutschsprachigen Raum

Mit der gemeinsamen Aktion "SUPPORT YOUR LOCAL ACTS" wollen die jungen Radioprogramme auf die existenzbedrohende Lage heimischer Künstlerinnen und Künstler sowie der gesamten Livemusik-Branche in der aktuellen Corona-Situation aufmerksam machen. Seit über einem Jahr sind Clubs geschlossen, werden Live-Auftritte gestrichen. Besonders Musikerinnen und Musiker, die am Beginn ihrer Karriere stehen, haben es schwer. 

"Musik, Konzerte, Festivals und Clubabende sind normalerweise ein essentieller Bestandteil unseres Alltags. Damit sich diese große Lücke irgendwann auch wieder schließt und die Musikschaffenden die Durststrecke überwinden, braucht es die Unterstützung von uns allen", so die Musikchefs und -chefinnen der beteiligten Sender.

Wie bereits im vergangenen Jahr, werden alle beteiligten Programme am 1. Mai einen ganzen Tag der deutschen Musikszene widmen und dabei zeigen, wie kreativ und vielfältig sie ist. Besonders weniger bekannten Acts soll eine Bühne geboten werden. Die Sender lassen Bands zu Wort kommen und sprechen mit Betroffenen aus der Live-Musikbranche. 

Deutschlandfunk Nova sendet im Rahmen von "SUPPORT YOUR LOCAL ACTS" ein Special von 14.00 bis 18.00 Uhr. Moderiert von Dominik Schottner, empfehlen Bands wie die Orsons, die Leoniden und Oehl ihre persönlichen Newcomer des Landes und erkunden den Sound der Pandemie.

Alle Sender werden an diesem Tag außerdem die 16 Acts aus der Hotlist des New Music Awards 2021 spielen. Der New Music Award ist eine Institution der jungen Radioprogramme der ARD und von Deutschlandfunk Nova, mit dem seit einigen Jahren die besten Newcomer des Jahres geehrt werden. 

"SUPPORT YOUR LOCAL ACTS" ist eine Gemeinschaftsaktion von PULS Radio, MDR Sputnik, 1LIVE, DASDING, N-JOY, Bremen Next, Radio Fritz, YOU FM, UNSERDING und Deutschlandfunk Nova. Außerdem unterstützen Bayern 2 und BAYERN 3 vom Bayerischen Rundfunk die Aktion.

Pressekontakt:
ARD Kommunikation: Gabriele Müller, Svenja Siegert, pressestelle@ard.de, Telefon: 0221 220 1475
 
Xenia Sircar, xenia.sircar@deutschlandradio.de, Telefon: 030 8503 6164

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)