Startseite > zu klären > Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts > Beitrag vom 26.03.2012

Tagebuchnotizen aus Griechenland

Reporterin Andrea Mavroidis' persönlicher Blick auf eine Gesellschaft im Umbruch

Reporterin Andrea Mavroidis berichtet aus Griechenland (Andrea Mavroidis)
Reporterin Andrea Mavroidis berichtet aus Griechenland (Andrea Mavroidis)

Zwei Wochen lang reist Deutschlandradio-Reporterin Andrea Mavroidis durch Griechenland. Sie trifft Menschen aus allen Schichten und Berufen um zu erfahren, wie die Bürger über die Krise ihres Landes denken. In ihrem Reisetagebuch schildert Andrea Mavroidis auch ihre ganz persönlichen Eindrücke.

Zur Reportagereihe "Nahaufnahmen aus Griechenland"


Ankunft - Mein erster Blick auf das Leben in Thessaloniki

Es ist früher Nachmittag, als ich in der Nähe des Flughafens Thessaloniki meinen Mietwagen besteige und Richtung Zentrum zu meinem Hotel fahre. Rund zehn Jahre ist her, dass ich die Stadt besucht habe, trotzdem ist mir der Weg von Flughafen vertraut und ich steuere meinen Wagen fast wie eine Ortsansässige durch den dichten Verkehr der Tziminski-Straße, einer der Haupteinkaufsmeilen.
mehr ...

Ziegen und Kühe haben keine Ferien

Wie ist es wohl in Zeiten der Krise, an einer griechischen Stadtratssitzung teilzunehmen? Einer gänzlich unorthodoxen noch dazu, während Ziegen und Kühe zum politischen Zankapfel werden? Andrea Mavroidis und ihre ganz persönlichen Eindrücke einer eindrucksvollen Politikveranstaltung.
mehr ...

Onkel George hat eine Farm

Die American Farmschool in Thessaloniki ist ein Internat für angehende Landwirte der Extraklasse. Hier lernen etwa 280 Schülerinnen und Schüler alle Bereiche der Landwirtschaft kennen. Doch der Tag beginnt oftmals mit Matheunterricht - wie Andrea Mavroidis zu ihrem Leidwesen feststellen musste.
mehr ...

Rein in die Kartoffel, raus aus der Kartoffel

Sie nennen sich Kartoffelbewegung, es geht ihnen aber um mehr, als nur die schmackhafte Knolle. Andrea Mavroidis hat die Öko- und Landwirtschaftsbewegung zwischen Land und Großstadt verfolgt.
mehr ...

Zurück in die 1970er- und 1960er-Jahre

Die Krise Griechenlands ist vor allem eine Krise der kleinen Leute. Suppenküchen und Obdachlosenasyle können sich des Andrangs kaum erwehren. Unsere Reporterin Andrea Mavroidis fühlt sich an die ärmlichen Verhältnisse in der Vergangenheit des Landes erinnert.
mehr ...

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:49 Uhr