Text- und Audio-Suche

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 
 
 

Text ( 598 Fundstellen )

Audio ( 2 Fundstellen )

  • 25.11.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Rhythmen getanzt und gespielt werden. 01:00 Nachrichten 02:00 Nachrichten 02:05 Deutschlandfunk Radionacht 02:05 Sternzeit 02:07 Klassik live Beethovenfest Bonn 2016 Dmitri Schostakowitsch ‚Das goldene Zeitalter‘. Ballett-Suite, op. 22a Sergei Rachmaninow Mehr …

  • 09.11.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Konzert Live aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin Wort und Musik zu Exil und Asyl 80 Jahre nach der Reichspogromnacht 1938 Bohuslav Martinů Cinq pièces brèves für Klaviertrio Nr. 2 Dmitrij Schostakowitsch Klaviertrio Nr. 2 op. 67 Ewa Fabiańska Mehr …

  • 27.09.2018 | Konzert | ArchivMusikfest Berlin - Ein Abend im Zeichen der Streicher

    Werk katapultiert den Zuhörer nach Dresden, das noch immer stark zerstört vor dem Komponisten lag. Schostakowitsch hielt sich dort 1960 für Dreharbeiten zu dem Film "Fünf Tage und fünf Nächte" auf und traf mit Menschen zusammen, die von den Mehr …

  • 27.09.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    vom 16.09.2018 Leoš Janáček Suite für Streichorchester Joseph Haydn Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur Dmitrij Schostakowitsch Kammersinfonie e-Moll op. 110a (orchestriert von Rudolf Barshai) Metamorphosen Berlin Violoncello und Leitung: Mehr …

  • 24.09.2018 | Musik-PanoramaKammermusikfest Spannungen 2018 - Russland pur

    Sergej Prokofjew und Dmitri Schostakowitsch, die die russische Musik in die Moderne führten. Und mittendrin Joseph Haydn mit einem der Streichquartette aus Opus 33, das mit einer Widmung an den Großfürsten und späteren Zaren Paul von Russland im Druck Mehr …

  • 24.09.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Aljabjews Lied ‚Die Nachtigall‘ für Viola und Klavier Joseph Haydn Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello B-Dur, op. 33 Nr. 4 Sergej Prokofjew Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello h-Moll, op. 50 Nr. 1 Dmitri Schostakowitsch Zwei Mehr …

  • 16.09.2018 | Die neue PlatteBernsteins drei Symphonien - Amerkanisch beschwingt oder europäisch ernst

    Dirigenten Bernstein, nach Brahms und Strauss, gelegentlich auch nach Prokofjew und Schostakowitsch. So trifft Antonio Pappano auch bei der zweiten, der populärsten der Bernstein-Symphonien, die Entscheidung, das Werk bedeutungsschwanger ernst zu nehmen. Mehr …

  • 12.09.2018 | SpielweisenSchostakowitschs 6. Sinfonie - Adagio mit zwei Trabanten

    Zusammen mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin nimmt Dirigent Ingo Metzmacher die Sechste Sinfonie von Schostakowitsch unter die Lupe. Metzmacher lotst die Zuhörer durch ein Werk voller Traumszenen, Märchenbilder und skurrile Klassik Mehr …

  • 12.09.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    von Dmitrij Schostakowitsch Aufnahme vom 29.1.2018 aus der Philharmonie Berlin Dmitrij Schostakowitschs 6. Sinfonie von 1939 ist ein eigentümliches Werk. Es beginnt mit einem langsamen Satz, der die Hälfte der gesamten Sinfoniedauer ausmacht. Dem Largo Mehr …

  • 07.09.2018 | Konzert | ArchivMusikfest Berlin 2018 - Letzte Worte zweier Giganten

    haben die und ihr Chefdirigent das Musikfest Berlin mit einem ungewöhnlichen Programm besucht: Einem kurzen, hämmernd-intensiven sinfonischen Glaubensbekenntnis von Galina Ustwolskaja folgte die monumentale Vierte Sinfonie von Dmitrij Schostakowitsch. Mehr …

  • 05.09.2018 | SpielweisenCellist der Royal Wedding - "Es gibt zu wenig Vielfalt in der klassischen Musik"

    wichtig. Haino Rindler: Inspiration ist der Titel Ihres ersten Albums. Es scheint da gleich ganz viele Inspirationsquellen zu geben, von Schostakowitsch bis Bob Marley. Gibt es ein verbindendes Element? Sheku: Ja, ich wollte Musik aufnehmen, die ich Mehr …

  • 20.08.2018 | Musik-PanoramaKammermusikfest Spannungen 2018 - Musik aus Stein

    Schostakowitsch verliebte sich in eine Schülerin, deren kompositorisches Schaffen er verehrte. Galina Ustwolskaja lehnte seinen Heiratsantrag ab und ging auf kritische Distanz. Auch seine Klangsprache war ihr bei weitem nicht radikal genug. Ein Mehr …

  • 20.08.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Schostakowitsch Klaviertrio Nr. 2 e-Moll, op. 67 Galina Ustvolskaja Grand Duo für Violoncello und Klavier Peter Tschaikowsky Streichquartett Nr. 2 F-Dur, op. 22 Sharon Kam, Klarinette Gergana Gergova, Violine Byol Kang, Violine Antje Weithass, Violine Timothy Mehr …

  • 09.08.2018 | Konzert | ArchivLive "Young Euro Classic" im Konzerthaus Berlin - Die Besten aus Rumänien

    Programm mit Kontrasten Dagegen entfaltete der Russe Dmitrij Schostakowitsch in seiner 11. Symphonie ein einstündiges musikalisches Panorama rund um die erste russische Revolution von 1905, das zugleich voller doppelbödiger Anspielungen auf die Sowjetunion Mehr …

  • 09.08.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    (Uraufführung) Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15 ca. 21.05 Konzertpause Der Komponist Dan Dediu im Gespräch Dmitrij Schostakowitsch Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103 „Das Jahr 1905“ Mihai Ritivoiu, Klavier Nationales Jugendorchester Rumäniens Mehr …

  • 08.08.2018 | TonartNeue Klassik-Alben - Debüt mit ausgefallenem Repertoire

    Wieniawski und das erste von Dmitrij Schostakowitsch – ein durchaus ausgefallenes Repertoire für ein CD-Debüt. Die virtuosen Klettersteige bei Wieniawski meistert die junge Geigerin gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Warschau unter Jacek Kaspczyk Mehr …

  • 23.07.2018 | MusikjournalKuhmo - Finnisches Kammermusikfestival mit Überraschungen

    Schostakowitsch bis Mieczysław Weinberg. Primgeiger Marc Danel hält Weinberg für einen der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts. "Auf absolut derselben Ebene wie Schostakowitsch, Prokofiew oder Strawinsky, wenn man z.B. guckt auf die russische Seite. Überall Mehr …

  • 21.07.2018 | Klassik-Pop-et ceteraAm Mikrofon - Der Geiger Christian Tetzlaff

    -Laufplan Titel: 3. Satz: Adagio - Allegro aus: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 cis-Moll, op. 129 Länge: 04:09 Solist: Christian Tetzlaff (Violine) Orchester: Helsinki Philharmonic Orchestra Dirigent: John Storgårds Komponist: Dmitri Schostakowitsch Label: Mehr …

  • 19.07.2018 | Konzert | ArchivDeutsche Streicherphilharmonie - Der stetig wachsende Klangkörper

    Julia Fischer: Nicolo Paganini 24 Caprices for Solo Violine, Op. 1 Nr. 17 Es-Dur Dmitrij Schostakowitsch Kammersinfonie c-Moll op. 110a nach dem Streichquartett Nr. 8 c-Moll Arrangiert von Rudolf Barschai Julia Fischer, Violine Deutsche Mehr …

  • 19.07.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    und Orchester Franz Schubert Rondo A-Dur für Violine und Streichorchester D 438 Dmitrij Schostakowitsch Kammersinfonie c-Moll op. 110a nach dem Streichquartett Nr. 8 c-Moll, arrangiert von Rudolf Barschai Julia Fischer, Violine Deutsche Mehr …

  • 17.07.2018 | Konzert | ArchivHambacher Musikfest - Heikle Besetzung: Musik für acht Streicher

    Norwegen als kompositorisches Genie gefeiert wird. Sein Opus drei stammt aus Studientagen. Dem folgte das Oktett von Schostakowitsch, das er mit 18 Jahren komponierte. Der erste Satz ist ein Präludium und eine Hommage an Johann Sebastian Bach. Das dritte Mehr …

  • 17.07.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Nachrichten 20:03 Konzert Hambacher Musikfest Pfarrkirche St. Jakobus, Neustadt/Weinstraße Aufzeichnung vom 01.06.2018 Johan Severin Svendsen Oktett A-Dur op. 3 Dmitrij Schostakowitsch Zwei Stücke für Streichoktett op. 11 Reinhold Glière Oktett D-Dur op. 5 Mehr …

  • 15.07.2018 | SonntagsrätselAuflösung - Gesucht wurde: Matinee

    Lied über den Tee ist wahrscheinlich "Tea For Two" von 1925. Sogar der Komponist Dimitri Schostakowitsch hatte schon davon gehört. Vier Jahre später arrangierte er es Lied in der Rekordzeit von 45 Minuten um – angeblich aufgrund einer Wette mit seinem Mehr …

  • 02.07.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    zeitgenössischen Kompositionen zusammengestellt. Und wir erleben den Symphoniker Dmitri Schostakowitsch von seiner heiteren Seite. 02:00 Nachrichten 03:00 Nachrichten 04:00 Nachrichten 05:00 Nachrichten 05:05 Studio 9 Kultur und Politik am Morgen Moderation: Ute Mehr …

  • 29.06.2018 | KompressorBuch und Ausstellung "Russkij Futbol" - Schostakowitsch als Fußball-Fan

    Die russische Geschichte durch das Brennglas Fußball betrachtet - das bieten Buch und Ausstellung "Russkij Futbol" im Deutsch-Russischen Museum in Berlin. Wer wusste schon, dass der Komponist Schostakowitsch Zerstreuung bei Spielen von Zenit Mehr …

  • 29.06.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Burg, Kurator der Ausstellung Wackersdorf Eskalation des Anti-Atom-Widerstands Gespräch mit Oliver Haffner Schostakowitsch im Stadion Die Ausstellung 'Russkij Futbol' wird zurzeit an 25 Standorten gezeigt Von Ronny Blaschke 14:30 Kulturnachrichten Von Mehr …

  • 23.06.2018 | Sport am WochenendeFutbolpolitika - Fußball und Politik in Russland (5) - Fußball während der Belagerung

    der wieder eine eigene Gestaltungsmöglichkeit hat. Und der vielleicht sogar auch gewinnen kann." Komponist und Fußball-Fan: Schostakowitsch Der Fußball ist ein Mythos, die Musik ein anderer. Das wohl wichtigste Element der russischen Gedenkkultur ist Mehr …

  • 18.06.2018 | TonartNachruf auf Gennadi Roschdestwenski - Tänzer am Pult und Virtuose des Taktstocks

    Den politischen Subtext der Musik gelesen Die Gegenwartsmusik hatte in der Sowjetunion eine Bedeutung, wie man sie sich außerhalb Osteuropas kaum vorstellen kann. Existentiell waren die Werke, die Dmitrij Schostakowitsch und Sergej Prokofjew, aber auch Mehr …

  • 03.06.2018 | Konzert zum NachhörenDSO in der Philharmonie Berlin - Schostakowitschs sarkastische Raffinesse

    entdeckte Dmitrij Schostakowitsch das Violoncello als Soloinstrument für Orchesterkonzerte. Doch seine beiden Beiträge zur Gattung "Cellokonzert" haben es in sich und werden gern und häufig aufgeführt, wobei gerade jüngere Virtuosen lieber etwas länger Mehr …

  • 03.06.2018 | Konzert | ArchivDSO in der Philharmonie Berlin - Schostakowitschs sarkastische Raffinesse

    entdeckte Dmitrij Schostakowitsch das Violoncello als Soloinstrument für Orchesterkonzerte. Doch seine beiden Beiträge zur Gattung "Cellokonzert" haben es in sich und werden gern und häufig aufgeführt, wobei gerade jüngere Virtuosen lieber etwas länger Mehr …

  • 03.06.2018 | Die neue PlatteHemsing spielt Borgström - Norwegische Entdeckungen

    Die norwegische Geigerin Eldbjørg Hemsing traut sich was. Auf ihrer Debüt-CD spielt sie ein Violinkonzert von Hjalmar Borgström, das kaum einer kennt und eines von Schostakowitsch, an dem sich schon berühmte Kollegen verhoben haben. Doch Eldbjørg Mehr …

  • 03.06.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Dvořák "Othello", Konzertouvertüre op. 93 Dmitrij Schostakowitsch Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107 Leoš Janáček Sinfonietta op. 60 Alisa Weilerstein, Violoncello Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Tomáš Hanuš 22:00 Musikfeuilleton Der Mehr …

  • 27.05.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    'Metamorphosen'. Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 15 A-Dur, op. 141 Anne-Sophie Mutter, Violine Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Krzysztof Penderecki Aufnahme vom 16.5.2018 aus der Philharmonie Berlin Am Mehr …

  • 21.05.2018 | MusikjournalFrankenstein-Oper in Hamburg - Von Hässlichkeit und Einsamkeit

    Puccini, Janáček, Schostakowitsch und mehr, alles dabei. Der Gesangsstil, sowohl der Nebenrollen als auch der beiden Hauptpartien von Viktor Frankenstein und seiner Verlobten Elisabeth, ist vorwiegend deklamierend, fast nie melodisch. Das Monster selbst, Mehr …

  • 21.05.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    2017 Dimitri Schostakowitsch Sonate d-Moll, op. 40 für Violoncello und Klavier Johannes Brahms Sonate Nr. 1 e-Moll, op. 38 für Violoncello und Klavier Jean-Guihen Queyras, Violoncello Alexandre Tharaud, Klavier Mitschnitt vom 17.5.2017 aus dem Mehr …

  • 14.05.2018 | TonartLive-Mitschnitt des Piano-Trios E.S.T. - "Ein großartiger Abend und im Konzertsaal gab es eine tolle Energie"

    klassische Musik gehört. Bartok, Schostakowitsch und solche Sachen. Wir waren offen für ganz viele Dinge und natürlich auch für andere Dinge. Ein ganz besonderes Erlebnis hatte ich einmal in einem Bus, in dem ich mitfuhr. Es war ein alter Bus und immer wenn Mehr …

  • 06.05.2018 | Konzertdokument der WocheBeethovenfest 2017 - Im Räderwerk der Politik

    Wie der deutsch-koreanische Komponist Isang Yun, so komponierten auch Beethoven und Schostakowitsch im Spannungsfeld von Politik, gesellschaftlichem Umbruch und eigenem künstlerischen Anspruch. Der Pianist Igor Levit und der Cellist Isang Enders Mehr …

  • 06.05.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    zeigt, wie reizvoll diese geistigen Spiralen sein können. 21:00 Nachrichten 21:05 Konzertdokument der Woche Isang Yun ,Nore' für Violoncello und Klavier Dmitri Schostakowitsch Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll, op. 40 (1934) Isang Yun ,Espace I Mehr …

  • 18.04.2018 | SpielweisenHeimspiel – Die Deutschlandradio Orchester und Chöre - Weinbergs Violinkonzert

    stalinistischen Kulturpolitik ein, doch kam er bei den Säuberungen in der Sowjetunion glimpflich davon. International allerdings blieb Weinberg im Schatten seines Freundes und Mentors Dmitri Schostakowitsch. Erst in den letzten Jahren hat die Musikwelt begonnen, Mehr …

  • 18.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Schostakowitsch. Erst in den letzten Jahren hat die Musikwelt begonnen, Weinberg wieder neu zu entdecken. Seine Oper ,Die Passagierin’ wurde mehrfach mit großem Erfolg aufgeführt, seine Kammermusiken und Sinfonien kehren in die Konzertsäle zurück. 22:50 Sport Mehr …

  • 17.04.2018 | Konzert | ArchivHörprobe - Konzertreihe mit Musikhochschulen - Morgenstimmung

    Live aus der Hochschule für Musik Würzburg

    "Lamento della Ninfa" Stefanie Wagner, Sopran Stefan Schneider, Oliver Kringel, Tenor Elias Wolf, Bariton Basso Continuo Dimitri Schostakowitsch/ Christoph Enzel Finale und Walzer II aus: Suite für Varieté-Orchester Saxophonensemble Leitung: Lutz Koppetsch Mehr …

  • 17.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Monteverdi "Lamento della Ninfa" Stefanie Wagner, Sopran Stefan Schneider, Tenor Oliver Kringel, Tenor Elias Wolf, Bariton Basso continuo Dimitrij Schostakowitsch / Christoph Enzel Finale und Walzer II aus "Suite für Varieté-Orchester" Saxophonensemble Mehr …

  • 08.04.2018 | Die neue Platte | Archiv24 Préludes von Rachmaninow - Kühler Kopf gewinnt!

    haben. Zykluscharakter trotz langer Enstehungszeit Anders etwa als Frédéric Chopin, Alexander Skrjabin oder später Dmitri Schostakowitsch hat Rachmaninow seine Préludes allerdings nicht unter einem großen, verbindenden Opus vereint, sondern innerhalb von fast 20 Jahren Mehr …

  • 05.04.2018 | Konzert | ArchivAndrei Ioniţă beim MDR Sinfonieorchester - Schostakowitsch gewichtig

    Aufzeichnung aus dem Gewandhaus zu Leipzig

    Schostakowitsch pur bot das MDR Sinfonieorchester mit zwei illustren Gästen - der 24 Jahre alte Cellist Andrei Ioniţă spielte das erste Cellokonzert, Dmitry Liss dirigierte die zehnte Sinfonie. Ungebrochen ist die Attraktivität der Musik dieses Mehr …

  • 05.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    20:00 Nachrichten 20:03 Konzert Gewandhaus zu Leipzig Aufzeichnung vom 25.03.2018 Dmitrij Schostakowitsch Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107 Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93 Andrei Ioniţă, Violoncello MDR Sinfonieorchester Leitung: Mehr …

  • 02.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    abliefert zwischen Schostakowitsch und Bob Marley. 02:00 Nachrichten 03:00 Nachrichten 04:00 Nachrichten 04:05 Tonart Klassik Moderation: Stefan Lang Die Hexe und der Maestro Märchenhafte Orchestergeschichten von Fabian Künzli, Holbrooke, Hindemith und Mehr …

  • 01.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Konzert Liederhalle Stuttgart Aufzeichnung vom 23.03.2018 Bernd Alois Zimmermann "Märchen-Suite" für Orchester Felix Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e-Moll op. 64 Dmitrij Schostakowitsch Sinfonie Nr. 1 f-Moll op. 10 Ray Chen, Violine SWR Mehr …

  • 22.03.2018 | Im Gespräch | ArchivBarbara Sanderling - Ein Leben für den Kontrabass

    anders verlaufen." Beide Söhne wurden Dirigenten Ihre beiden Söhne sind mittlerweile selber prominente Dirigenten. Sie pflegen wie ihre Eltern das musikalische Erbe von Dimitri Schostakowitsch, der im Haus der Familie in Pankow ebenso Gast gewesen ist wie Mehr …

  • 22.03.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    die andere Hälfte als Professorin an der Hochschule für Musik Hanns-Eissler. Ihre beiden Söhne sind mittlerweile selber prominente Dirigenten. Sie pflegen wie ihre Eltern das musikalische Erbe von Dimitri Schostakowitsch, der im Haus der Familie in Mehr …

  • 19.03.2018 | Musik-PanoramaSlawische Energie - Von Dvořák bis Schostakowitsch

    wurde neben Dvořák und Schostakowitsch auch Eigenes präsentiert. Ein klassisches Klaviertrio und ein Schlagzeug-Duo. Diese besondere Besetzung ist gefragt, wenn die Kammermusikfassung der letzten Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch auf dem Programm Mehr …