Text- und Audio-Suche

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 
 
 

Text ( 586 Fundstellen )

Audio ( 2 Fundstellen )

  • 12.08.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Nachrichten 20:03 Konzert Young Euro Classic Konzerthaus Berlin Aufzeichnung vom 09.08.2018 Dan Dediu "Levante“ (Uraufführung) Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15 Dmitrij Schostakowitsch Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103 „Das Jahr 1905“ Mihai Mehr …

  • 19.07.2018 | KonzertDeutsche Streicherphilharmonie - Der stetig wachsende Klangkörper

    Schostakowitsch Kammersinfonie c-Moll op. 110a nach dem Streichquartett Nr. 8 c-Moll Arrangiert von Rudolf Barschai Violine: Julia Fischer Deutsche Streicherphilharmonie Leitung: Michael Sanderling Mehr …

  • 19.07.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Aufzeichnung vom 18.07.2018 Max Bruch Serenade nach schwedischen Volksmelodien für Streichorchester c-Moll Andrey Rubtsov Konzert für Violine und Orchester Franz Schubert Rondo A-Dur für Violine und Streichorchester D 438 Dmitrij Schostakowitsch Kammersinfonie Mehr …

  • 17.07.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Zivilgesellschaft weltweit aufbegehrt. 20:00 Nachrichten 20:03 Konzert Hambacher Musikfest Pfarrkirche St. Jakobus, Neustadt/Weinstraße Aufzeichnung vom 01.06.2018 Johan Severin Svendsen Oktett A-Dur op. 3 Dmitrij Schostakowitsch Zwei Stücke für Streichoktett op. 11 Mehr …

  • 23.06.2018 | Sport am WochenendeFutbolpolitika - Fußball und Politik in Russland (5) - Fußball während der Belagerung

    der wieder eine eigene Gestaltungsmöglichkeit hat. Und der vielleicht sogar auch gewinnen kann." Komponist und Fußball-Fan: Schostakowitsch Der Fußball ist ein Mythos, die Musik ein anderer. Das wohl wichtigste Element der russischen Gedenkkultur ist Mehr …

  • 18.06.2018 | TonartNachruf auf Gennadi Roschdestwenski - Tänzer am Pult und Virtuose des Taktstocks

    Den politischen Subtext der Musik gelesen Die Gegenwartsmusik hatte in der Sowjetunion eine Bedeutung, wie man sie sich außerhalb Osteuropas kaum vorstellen kann. Existentiell waren die Werke, die Dmitrij Schostakowitsch und Sergej Prokofjew, aber auch Mehr …

  • 03.06.2018 | Konzert | ArchivDSO in der Philharmonie Berlin - Schostakowitschs sarkastische Raffinesse

    entdeckte Dmitrij Schostakowitsch das Violoncello als Soloinstrument für Orchesterkonzerte. Doch seine beiden Beiträge zur Gattung "Cellokonzert" haben es in sich und werden gern und häufig aufgeführt, wobei gerade jüngere Virtuosen lieber etwas länger Mehr …

  • 03.06.2018 | Konzert zum NachhörenDSO in der Philharmonie Berlin - Schostakowitschs sarkastische Raffinesse

    entdeckte Dmitrij Schostakowitsch das Violoncello als Soloinstrument für Orchesterkonzerte. Doch seine beiden Beiträge zur Gattung "Cellokonzert" haben es in sich und werden gern und häufig aufgeführt, wobei gerade jüngere Virtuosen lieber etwas länger Mehr …

  • 03.06.2018 | Die neue PlatteHemsing spielt Borgström - Norwegische Entdeckungen

    Die norwegische Geigerin Eldbjørg Hemsing traut sich was. Auf ihrer Debüt-CD spielt sie ein Violinkonzert von Hjalmar Borgström, das kaum einer kennt und eines von Schostakowitsch, an dem sich schon berühmte Kollegen verhoben haben. Doch Eldbjørg Mehr …

  • 03.06.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Dvořák "Othello", Konzertouvertüre op. 93 Dmitrij Schostakowitsch Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107 Leoš Janáček Sinfonietta op. 60 Alisa Weilerstein, Violoncello Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Tomáš Hanuš 22:00 Musikfeuilleton Der Mehr …

  • 27.05.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    'Metamorphosen'. Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 15 A-Dur, op. 141 Anne-Sophie Mutter, Violine Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Krzysztof Penderecki Aufnahme vom 16.5.2018 aus der Philharmonie Berlin Am Mehr …

  • 21.05.2018 | MusikjournalFrankenstein-Oper in Hamburg - Von Hässlichkeit und Einsamkeit

    Puccini, Janáček, Schostakowitsch und mehr, alles dabei. Der Gesangsstil, sowohl der Nebenrollen als auch der beiden Hauptpartien von Viktor Frankenstein und seiner Verlobten Elisabeth, ist vorwiegend deklamierend, fast nie melodisch. Das Monster selbst, Mehr …

  • 21.05.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    2017 Dimitri Schostakowitsch Sonate d-Moll, op. 40 für Violoncello und Klavier Johannes Brahms Sonate Nr. 1 e-Moll, op. 38 für Violoncello und Klavier Jean-Guihen Queyras, Violoncello Alexandre Tharaud, Klavier Mitschnitt vom 17.5.2017 aus dem Mehr …

  • 14.05.2018 | TonartLive-Mitschnitt des Piano-Trios E.S.T. - "Ein großartiger Abend und im Konzertsaal gab es eine tolle Energie"

    klassische Musik gehört. Bartok, Schostakowitsch und solche Sachen. Wir waren offen für ganz viele Dinge und natürlich auch für andere Dinge. Ein ganz besonderes Erlebnis hatte ich einmal in einem Bus, in dem ich mitfuhr. Es war ein alter Bus und immer wenn Mehr …

  • 06.05.2018 | Konzertdokument der WocheBeethovenfest 2017 - Im Räderwerk der Politik

    Wie der deutsch-koreanische Komponist Isang Yun, so komponierten auch Beethoven und Schostakowitsch im Spannungsfeld von Politik, gesellschaftlichem Umbruch und eigenem künstlerischen Anspruch. Der Pianist Igor Levit und der Cellist Isang Enders Mehr …

  • 06.05.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    zeigt, wie reizvoll diese geistigen Spiralen sein können. 21:00 Nachrichten 21:05 Konzertdokument der Woche Isang Yun ,Nore' für Violoncello und Klavier Dmitri Schostakowitsch Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll, op. 40 (1934) Isang Yun ,Espace I Mehr …

  • 18.04.2018 | SpielweisenHeimspiel – Die Deutschlandradio Orchester und Chöre - Weinbergs Violinkonzert

    stalinistischen Kulturpolitik ein, doch kam er bei den Säuberungen in der Sowjetunion glimpflich davon. International allerdings blieb Weinberg im Schatten seines Freundes und Mentors Dmitri Schostakowitsch. Erst in den letzten Jahren hat die Musikwelt begonnen, Mehr …

  • 18.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Schostakowitsch. Erst in den letzten Jahren hat die Musikwelt begonnen, Weinberg wieder neu zu entdecken. Seine Oper ,Die Passagierin’ wurde mehrfach mit großem Erfolg aufgeführt, seine Kammermusiken und Sinfonien kehren in die Konzertsäle zurück. 22:50 Sport Mehr …

  • 17.04.2018 | Konzert | ArchivHörprobe - Konzertreihe mit Musikhochschulen - Morgenstimmung

    Live aus der Hochschule für Musik Würzburg

    "Lamento della Ninfa" Stefanie Wagner, Sopran Stefan Schneider, Oliver Kringel, Tenor Elias Wolf, Bariton Basso Continuo Dimitri Schostakowitsch/ Christoph Enzel Finale und Walzer II aus: Suite für Varieté-Orchester Saxophonensemble Leitung: Lutz Koppetsch Mehr …

  • 17.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Monteverdi "Lamento della Ninfa" Stefanie Wagner, Sopran Stefan Schneider, Tenor Oliver Kringel, Tenor Elias Wolf, Bariton Basso continuo Dimitrij Schostakowitsch / Christoph Enzel Finale und Walzer II aus "Suite für Varieté-Orchester" Saxophonensemble Mehr …

  • 08.04.2018 | Die neue Platte24 Préludes von Rachmaninow - Kühler Kopf gewinnt!

    haben. Zykluscharakter trotz langer Enstehungszeit Anders etwa als Frédéric Chopin, Alexander Skrjabin oder später Dmitri Schostakowitsch hat Rachmaninow seine Préludes allerdings nicht unter einem großen, verbindenden Opus vereint, sondern innerhalb von fast 20 Jahren Mehr …

  • 05.04.2018 | Konzert | ArchivAndrei Ioniţă beim MDR Sinfonieorchester - Schostakowitsch gewichtig

    Aufzeichnung aus dem Gewandhaus zu Leipzig

    Schostakowitsch pur bot das MDR Sinfonieorchester mit zwei illustren Gästen - der 24 Jahre alte Cellist Andrei Ioniţă spielte das erste Cellokonzert, Dmitry Liss dirigierte die zehnte Sinfonie. Ungebrochen ist die Attraktivität der Musik dieses Mehr …

  • 05.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    20:00 Nachrichten 20:03 Konzert Gewandhaus zu Leipzig Aufzeichnung vom 25.03.2018 Dmitrij Schostakowitsch Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107 Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93 Andrei Ioniţă, Violoncello MDR Sinfonieorchester Leitung: Mehr …

  • 02.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    abliefert zwischen Schostakowitsch und Bob Marley. 02:00 Nachrichten 03:00 Nachrichten 04:00 Nachrichten 04:05 Tonart Klassik Moderation: Stefan Lang Die Hexe und der Maestro Märchenhafte Orchestergeschichten von Fabian Künzli, Holbrooke, Hindemith und Mehr …

  • 01.04.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Konzert Liederhalle Stuttgart Aufzeichnung vom 23.03.2018 Bernd Alois Zimmermann "Märchen-Suite" für Orchester Felix Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e-Moll op. 64 Dmitrij Schostakowitsch Sinfonie Nr. 1 f-Moll op. 10 Ray Chen, Violine SWR Mehr …

  • 22.03.2018 | Im GesprächBarbara Sanderling - Ein Leben für den Kontrabass

    anders verlaufen." Beide Söhne wurden Dirigenten Ihre beiden Söhne sind mittlerweile selber prominente Dirigenten. Sie pflegen wie ihre Eltern das musikalische Erbe von Dimitri Schostakowitsch, der im Haus der Familie in Pankow ebenso Gast gewesen ist wie Mehr …

  • 22.03.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    die andere Hälfte als Professorin an der Hochschule für Musik Hanns-Eissler. Ihre beiden Söhne sind mittlerweile selber prominente Dirigenten. Sie pflegen wie ihre Eltern das musikalische Erbe von Dimitri Schostakowitsch, der im Haus der Familie in Mehr …

  • 19.03.2018 | Musik-PanoramaSlawische Energie - Von Dvořák bis Schostakowitsch

    wurde neben Dvořák und Schostakowitsch auch Eigenes präsentiert. Ein klassisches Klaviertrio und ein Schlagzeug-Duo. Diese besondere Besetzung ist gefragt, wenn die Kammermusikfassung der letzten Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch auf dem Programm Mehr …

  • 19.03.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    für Violine, Violoncello und Klavier Nr. 4 e-Moll, op. 90 “Dumky“ Johannes Fischer DmitriRemix für Schlagzeug-Duo Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 15 A-Dur, op. 141 (in der Bearbeitung für Klaviertrio und Schlagzeug-Duo von Viktor Derevianko) Alissa Mehr …

  • 05.03.2018 | Musik-PanoramaKlavier-Festival Ruhr 2017 - Fantastisches Fingerspiel

    Klavierwettbewerb Reine Elisabeth in Brüssel, und ihre erste CD mit Solowerken von Dimitri Schostakowitsch gewann direkt den Diaposon de l‘Or de l‘Année in Frankreich. Heute lebt die 37-jährige Pianistin in Brüssel, sie hat sich aber auf den Bühnen in ganz Europa Mehr …

  • 05.03.2018 | MusikjournalSachsen-Anhalt - IMPULS-Festival vor dem Aus?

    "Dann wissen Sie ja auch was gespielt wurde, Bartok zum Beispiel." Wer Bartok, Schostakowitsch, Prokofjew hören wolle, sei beim IMPULS-Festival auf seine Kosten gekommen, so Kulturminister Robra weiter. Das seien aber mitnichten zeitgenössische Mehr …

  • 05.03.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    beim renommierten Klavierwettbewerb Reine Elisabeth in Brüssel, und ihre erste CD mit Solowerken von Dimitri Schostakowitsch gewann direkt den Diaposon de l‘Or de l‘Année in Frankreich. Heute lebt die 37-jährige Pianistin in Brüssel, sie hat sich aber Mehr …

  • 04.03.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Philharmonie Berlin Dmitrij Schostakowitsch "Hamlet", Suite aus der Schauspielmusik für Orchester op. 32a Brett Dean "From Melodious Lay - A Hamlet Diffraction" für Sopran, Tenor und Orchester ca. 20.50 Konzertpause Skandal der bürgerlichen Doppelmoral Der Mehr …

  • 26.02.2018 | MusikjournalArte-Film - Dokudrama über "Leningrader" Sinfonie

    Die 7. Sinfonie von Dmitrij Schostakowitsch ist mit den Schrecken des Zweiten Weltkrieges und der Belagerung Leningrads verbunden. Ein Film erzählt nun die Umstände zur Entstehung der sogenannten "Leningrader". Doch erfahre der Zuschauer dabei kaum Mehr …

  • 23.02.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Schostakowitsch Um den Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau ranken sich schon immer unglaubliche Geschichten. 2015 brachte der Pianist Lucas Debargue die Jury und das Publikum fast um den Verstand. Der unheimlich Pianist, der scheinbar aus dem Nichts kam, weil er bis Mehr …

  • 18.02.2018 | Konzert | ArchivIsland Symphonie-Orchester - Osmo Vänskä in Reykjavik

    Aufzeichnung aus der Harpa-Konzerthalle

    sicher froh, wenn er einmal keine Sinfonie seines Landsmannes Sibelius dirigieren soll. Allerdings liegen ja die Geburtsstadt und geistige Heimat des Petersburger Komponisten Dmitrij Schostakowitsch nicht so weit entfernt von Helsinki. Und auch Sergej Mehr …

  • 18.02.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Monolog der Schurkenfrau" (SWR 2011). 20:00 Nachrichten 20:03 Konzert Harpa Konzerthalle Reykjavik Aufzeichnung vom 15.02.2018 Sergej Prokofjew Leutnant Kijé, Sinfonische Suite op. 60 Áskell Másson Klarinettenkonzert "Silverstream" Dmitrij Schostakowitsch Mehr …

  • 04.02.2018 | Konzertdokument der WocheIngo Metzmacher dirigiert das DSO - Transatlantische Utopien

    Charles Ives, Bernd Alois Zimmermann und Dmitri Schostakowitsch erkunden Ingo Metzmacher und das Deutsche Symphonie-Orchester fremd-vertraute Wege europäisch-amerikanischer Musikbeziehungen im 20. Jahrhundert. Charles Ives "Robert Browning". Ouvertüre für Mehr …

  • 04.02.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    Schostakowitsch Sinfonie Nr. 6 h-Moll Håkan Hardenberger, Trompete Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Ingo Metzmacher Aufnahme vom 28.1.2018 aus der Philharmonie Berlin Am Mikrofon: Johannes Jansen Ein amerikanischer Komponist und Geschäftsmann begegnet Mehr …

  • 28.01.2018 | Konzert | ArchivFestkonzert 100 Jahre Estland - Brücke zwischen Ost und West

    Aus dem Estnischen Konzertsaal Tallinn

    "Musik, die im Geheimnis wohnt" 100 Jahre Estland und eine lange Vorgeschichte Von Jüri Reinvere Dmitrij Schostakowitsch Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54 Viktoria Mullova, Violine Estonian Festival Orchestra Leitung: Paavo Järvi Mehr …

  • 28.01.2018 | Die neue PlatteRussische Klaviermusik - Rückblick auf Leben und Wurzeln

    beschreiben, das sie mit der Musik auf ihrem jüngsten Album verbindet. Mit Werken von Tschaikowsky, Schostakowitsch und Rachmaninow. Es sind nicht zwangsläufig die Werke an sich, die dieses besondere Gefühl - Saudade - hervorrufen, Elisabeth Leonskaja hat nicht Mehr …

  • 28.01.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    " 100 Jahre Estland und eine lange Vorgeschichte Von Jüri Reinvere Dmitrij Schostakowitsch Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54 Viktoria Mullova, Violine Estonian Festival Orchestra Leitung: Paavo Järvi 22:30 Studio 9 kompakt Themen des Tages mit Sport Mehr …

  • 26.01.2018 | Konzert | ArchivModerne Klassiker mit dem Dänischen Nationalorchester - Hilary Hahn spielt Prokofjew

    Aus dem Konzerthaus Kopenhagen

    Bacchantisch enthemmt bei Ravel, lyrisch verträumt in Prokofjews Konzert, pathetisch auftrumpfend am Ende der Schostakowitsch-Sinfonie: drei Werkschlüsse, die von einem guten Ende zu sprechen scheinen – und damit dennoch nicht die ganze Wahrheit Mehr …

  • 26.01.2018 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    unverwechselbare Originalität besticht. 20:00 Nachrichten 20:03 Konzert Konzerthaus Kopenhagen Aufzeichnung vom 25.01.2018 Maurice Ravel “Daphnis et Chloé”, Orchestersuite Nr. 2 Sergej Prokofjew Violinkonzert Nr. 1D-Dur op. 19 Dmitrij Schostakowitsch Sinfonie Nr. 5 Mehr …

  • 11.01.2018 | CorsoEin Jahr Elbphilharmonie - Spagat zwischen Klassik und lautem Rock

    vielleicht aber auch den ein oder anderen dann für Haydn oder Schostakowitsch begeistern können? Lieben-Seutter: Also ich glaube, den Effekt gibt es auch, aber Erzieherisches liegt mir hier eigentlich fern. Die Begriffe sind völlig überholt, dass das noch so Mehr …

  • 13.12.2017 | SpielweisenKabalewskis 2. Klaviersonate - Mit gefesselten Füßen tanzen

    Sozialistischen Realismus auch in seiner eigenen Musik kräftig ins Zeug. Im Gegensatz zu Prokofjev oder Schostakowitsch, deren Kompositionen zum Teil von einem Aufführungsverbot belegt wurden, erfuhr Kabalewski für seine Musik kaum Kritik der Regierung. Drei Mehr …

  • 07.12.2017 | Konzert | ArchivMirga Gražinytė-Tyla beim DSO Berlin - Mirga lässt aufhorchen

    Live aus der Philharmonie Berlin

    Favoritkomponisten hat sie aufs Programm gesetzt - Gidon Kremer wird Mieczysław Weinbergs Violinkonzert spielen. Der polnische Schostakowitsch-Freund Weinberg galt lange Jahre als Geheimtipp - und leider auch als Epigone des berühmten Leningraders. Inzwischen weiß Mehr …

  • 05.11.2017 | Konzert | ArchivKonzert des Berliner Rundfunk-Sinfonieorchesters - Lutosławski und Schostakowitsch

    Aus dem Konzerthaus Berlin

    Zwei Werke aus den Jahren des Kalten Krieges. Schostakowitsch wie Lutosławski stellen sich existenziellen Fragen nach dem Sinn eines individuellen Aufbegehrens unter bedrängenden gesellschaftlichen Umständen. In der 10. Sinfonie Schostakowitschs, Mehr …

  • 05.11.2017 | ProgrammvorschauProgramm: Vor- und Rückschau

    ganz auf das Kochen einlassen kann. Von Mechthild Klein Moderation: Anne Françoise Weber 15:00 Nachrichten 15:05 Interpretationen "Die Parole lautet: Oktober und Lenin!" Die Sinfonien Nr. 2 und 12 von Dmitrij Schostakowitsch Gast: Michael Stegemann, Mehr …

  • 04.11.2017 | Lange NachtLange Nacht der russischen Revolutionen - Vereint im Leiden und Aufbegehren

    Iwanowitsch Tschapajew (1887–1919) gewidmet, dem Helden des Russischen Bürgerkrieges. Musik zum Thema Sergej Prokofjew, Dmitrij Schostakowitsch, 11. Sinfonie Dmitrij Schostakowitsch, 2. Sinfonie Sergej Prokofjew, . We are the red cavalry (red army song) Soviet Mehr …