Text- und Audio-Suche

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 
 
 

Text ( 838 Fundstellen )

Audio ( 5 Fundstellen )

  • 28.08.2016 | Wissenschaft im Brennpunkt | ArchivDie Gen-Bombe - Kettenreaktion gegen Zika, Malaria und Co.

    Mücken sind die schlimmsten Feinde der Menschheit. Sie übertragen Krankheiten wie Malaria, Zika, Dengue- oder Gelbfieber und töten so indirekt Jahr für Jahr etwa eine halbe Million Menschen. Die Freisetzung genmanipulierter Tiere brachte bislang Mehr …

  • 21.02.2018 | Forschung aktuellArtemisinin-Produktion - Grüne Chemie für Malaria-Medikament

    Viele Malaria-Medikamente enthalten den Stoff Artemisinin, dessen Produktion allerdings nicht ganz billig ist. Forscher haben nun eine Methode entwickelt, den Stoff mit Hilfe des grünen Pflanzenfarbstoffes Chlorophyll zu gewinnen - eine günstige und Mehr …

  • 25.11.2017 | Eine WeltVenezuela - Kein Geld für Malaria-Medikamente

    Malaria galt in Venezuela bereits als ausgerottet. In diesem Jahr könnte es anderthalb Millionen Fälle der von Moskitos übertragenen Krankheit geben. Schuld ist laut Experten die Wirtschaftskrise im Land. Doch die sozialistische Regierung von Mehr …

  • 29.03.2017 | Tag für Tag | ArchivGenom Editing - Malaria, Mücken und Moral

    Ethikerin. Doch, sagt ein katholischer Bischof. Es gibt Diskussionsbedarf, meint ein muslimischer Philosoph. Dürfen Menschen Vererbungsregeln verändern, die seit Millionen von Jahren das Leben auf der Erde regelten? Dürfen wir Malaria-Mücken ausrotten, indem Mehr …

  • 26.10.2017 | Interview | ArchivGene-Drives - Darf der Mensch die Malaria-Mücke ausrotten?

    Jedes Jahr sterben hunderttausende Menschen in Afrika an Malaria. Die Vorstellung, Wissenschaftler könnten schnell und wirksam etwas dagegen tun, klingt verlockend. Aber welche Folgen hätte es, wenn durch dieses Gegenmittel eine ganze Spezies Mehr …

  • 05.11.2012 | Freispiel | ArchivMalaria

    Transitraum

    "Farce" untertitelt Simone Schneider 1997 ihr Stück. Ein westdeutscher Investor hat ein heruntergekommenes Haus in Berlin-Mitte gekauft und saniert es nun. Hier begegnen sich Ost und West. Mehr …

  • 16.12.2015 | Forschung aktuell | ArchivManipulierte Stechmücken - Mit Gentechnik gegen Malaria

    Für Gentechnik-Gegner ist es ein Albtraum, für manchen Forscher hingegen ein lang gehegter Wunsch: Zwei Wissenschaftlergruppen haben Methoden vorgestellt, um Stechmücken, die Malaria übertragen, genetisch so zu verändern, dass sie entweder ihre Mehr …

  • 21.07.2016 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Malaria-Mücken mögen keine Hühner

    Die Stechmücke Anopheles arabiensis überträgt Malaria und erkennt ihren Wirt am Geruch. Sie sticht bevorzugt Menschen, aber auch Ziegen, Rinder oder Schafe. Hühner dagegen nie, wie Forscher aus Schweden und Äthiopien jetzt herausgefunden haben. Sie Mehr …

  • 06.12.2016 | Forschung aktuell | ArchivRömisches Reich - Forscher finden den ältesten genetischen Hinweis auf Malaria

    Schriftliche Überlieferungen, die auf Malaria im antiken Römischen Reich hindeuten, sind der Wissenschaft bekannt. Ein Team aus Kanada und Australien hat nun auch genetische Hinweise dafür gefunden, dass die Krankheit damals grassierte. Die Forscher Mehr …

  • 20.02.2015 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Resistente Malaria erreicht Indien

    Ein resistenter Erreger von Malaria breitet sich in Südostasien aus und steht in Myanmar kurz vor der Grenze Indiens. Das berichtet ein internationales Forscherteam im Medizinjournal "The Lancet Infectious Diseases“. Das Standard Mehr …

  • 18.10.2010 | Freispiel | ArchivMalaria

    Ein Stück aus dem Jahre 1998: Deutschland, Depression; Berlin, Mitte. Auf einer Baustelle lernen sich Isa und Dionysos kennen. Isas Vater, westdeutscher Investor, hat ein heruntergekommenes Haus im Osten der Stadt gekauft. Hier begegnen sich Männer und Frauen, verschiedene Generationen, Ost und West. Mehr …

  • 27.09.2016 | Forschung aktuell | ArchivInfektionskrankheit - Alte Blutproben verraten die Geschichte von Malaria

    Die evolutionäre Geschichte der Malaria-Parasiten lässt sich nur schwer rekonstruieren. Das liegt daran, dass es keine genetischen Daten der europäischen Parasiten-Stämme gibt, denn die wurden vor über 50 Jahren ausgerottet. Ein internationales Mehr …

  • 09.12.2015 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Der Kampf gegen Malaria zeigt Erfolge.

    Das geht aus dem neuen Welt-Malaria-Report der Weltgesundheitsorganisation WHO hervor, der heute in Brüssel vorgestellt wurde. Demnach gab es Hochrechnungen zufolge in diesem Jahr zwar rund 214 Millionen neue Malariainfektionen und fast 440.000 Mehr …

  • 01.06.2016 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Bakterien können Malaria-Erreger in Schach halten

    Wenn Anopheles-Mücken, die Malaria übertragen können, mit sogenannten Wolbachia-Bakterien infiziert sind, dann lassen sich in den Mücken kaum noch Malaria-Erreger finden. Ein internationales Team von Wissenschaftlern hatte zwischen 2011 und 2014 Mehr …

  • 01.09.2014 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Ein Schnelltest für Malaria

    Jährlich sterben etwa eine Million Menschen an Malaria. Rund um den Globus arbeiten Forschergruppen an Diagnose-Schnelltests, die ohne langwierige Blutuntersuchungen auskommen und direkt vor Ort eingesetzt werden können. Nun wurde im Fachmagazin Mehr …

  • 21.05.2015 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Viagra könnte gegen Malaria helfen

    Zu diesem Schluss kommen französische und britische Forscher. Für Malaria ist der Parasit Plasmodium falciparum verantwortlich. Er entwickelt sich auf komplizierte Weise, zum Teil in den roten Blutkörperchen des Menschen und dann weiter in der Mehr …

  • 07.07.2016 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Hepatitis ist so tödlich wie Malaria, Tuberkulose oder AIDS

    Das berichten britische Mediziner im Fachblatt "The Lancet". Sie haben für ihre Studie die Zahl der durch die einzelnen Krankheiten verursachten Todesfälle zwischen 1990 und 2013 in 183 Ländern ausgewertet. Während die Malaria- und Tuberkulose Mehr …

  • 16.07.2015 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Neuer Wirkstoff gegen Malaria zeigt Erfolg

    Das berichtet ein Team um Wissenschaftler der University of Washington in Seattle im Fachmagazin "Science Translational Medicine". Demnach greift der Hemmstoff DSM265 ein Eiweiß an, das die Malaria-Parasiten zum Aufbau ihrer DNA benötigen. So wird Mehr …

  • 23.06.2015 | Sprechstunde | ArchivDer besondere Fall - Wie die Malaria nach Minden kam

    Der besondere Fall

    Zwei Deutsche machen Urlaub auf der Halbinsel Chalkidiki in einem Fünf-Sterne-Hotel. Als sie nach Minden zurückkehren, sind sie krank: Fieber, Abgeschlagenheit, Schüttelfrost. Symptome, die auch bei Malaria auftreten. Dabei gilt Griechenland doch Mehr …

  • 07.01.2016 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Ein Malaria-Medikament könnte gegen Ebola helfen

    Und zwar das Präparat Artesunat-Amodiaquin, kurz ASAQ. Ebola-Patienten, denen das Mittel verabreicht wurde, hatten eine um etwa 30 Prozent geringere Sterbewahrscheinlichkeit als Patienten, die das Standard Malaria-Medikament Arthemeter Mehr …

  • 07.01.2016 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Ein Malaria-Medikament könnte gegen Ebola helfen

    Und zwar das Präparat Artesunat-Amodiaquin, kurz ASAQ. Ebola-Patienten, denen das Mittel verabreicht wurde, hatten eine um etwa 30 Prozent geringere Sterbewahrscheinlichkeit als Patienten, die das Standard Malaria-Medikament Arthemeter Mehr …

  • 28.04.2015 | Forschung aktuell | ArchivBiochemie - Computermodell verrät, wie Malaria Blutkörperchen schädigt

    Weil rote Blutkörperchen flexibel sind, können sie sich durch enge Gefäße quetschen. Werden sie jedoch von Malaria-Parasiten befallen, verlieren sie ihre Flexibilität. Sie bleiben in Gefäßen stecken und erreichen nicht mehr die Milz, um dort Mehr …

  • 10.05.2013 | Forschung aktuell | ArchivBakterien schützen vor Malaria

    Forscher machen Anopheles-Mücken resistent gegen die Erreger der Tropenkrankheit

    versuchen die Wissenschaftler, den Erfolg auch bei den Mücken zu wiederholen, die die Malaria verbreiten. Im Kampf gegen das Dengue-Fieber zeigt die Strategie schon Erfolge: In Australien werden Moskitos der Gattung Aedes aegypti gezielt mit Wolbachia Mehr …

  • 27.04.2013 | Radiofeuilleton - Wissenschaft und Technik | ArchivPflanzenabfall gegen Malaria

    Schnelles Handeln - ein entscheidender Faktor

    Jährlich erkranken fast 220 Millionen Menschen an Malaria. Obwohl es Möglichkeiten gibt, Malaria medikamentös zu behandeln, überleben über eine halbe Million Menschen die Erkrankung nicht. Die Forschung an Impfstoffen und die Suche nach Medikamenten Mehr …

  • 09.12.2014 | Forschung aktuell | ArchivGesundheit - Immer weniger Menschen sterben an Malaria

    Diagnoseverfahren hätten auch zu der positiven Entwicklung beigetragen. Jedoch sieht die WHO auch Grund zur Sorge. In Asien gebe es vermehrt Resistenzen gegen Medikamente; außerdem erschwere die aktuelle Ebola-Epidemie die Bekämpfung von Malaria. Mehr …

  • 18.06.2015 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Forscher entdecken einen neuen Wirkstoff gegen Malaria.

    Die Substanz mit der Bezeichnung DDD107498 war in Tests mit Malaria-infizierten Mäusen mindestens genauso wirksam wie etablierte Medikamente. Das berichten Forscher aus England im Fachmagazin Nature. Dabei reichte schon die einmalige Gabe der Mehr …

  • 01.07.2014 | Forschung aktuell | ArchivGesundheit - Malaria-Infektion verändert Körpergeruch

    Das haben US-Forscher in einem Experiment mit Mäusen gezeigt. Sie ließen Stechmücken, die den Malaria-Erreger übertragen, in einem Tunnelsystem fliegen. Durch dieses Tunnelsystem wehte der Geruch von infizierten und gesunden Mäusen. Die Mücken Mehr …

  • 09.08.2013 | Forschung aktuell | ArchivHoffnungsschimmer im Kampf gegen Malaria

    Abgeschwächter Lebendimpfstoff schützt vor Infektionen mit Plasmodium falciparum

    Medizin. - Jedes Jahr erkranken weltweit über 200 Millionen Menschen an Malaria, 650.000 Menschen sterben - die Mehrzahl Säuglinge und kleine Kinder. Seit Jahrzehnten versuchen Forscher, eine Schutz-Impfung zu entwickeln - ohne viel Erfolg. Heute Mehr …

  • 24.04.2015 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - 2013 sind eine halbe Million Menschen an Malaria gestorben

    Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO kommt es weltweit jedes Jahr zu 200 Millionen Malaria-Infektionen. Etwa 500.000 Menschen sind nach aktuellen Schätzungen 2013 an der Tropenkrankheit gestorben, die meisten in Afrika. Einer Studie im Mehr …

  • 10.03.2014 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Malaria schwingt sich zu ungeahnten Höhen auf

    Forscher der Universität von Michigan haben beobachtet, dass in warmen Jahren das Malaria-Risiko steigt für Menschen, die im afrikanischen oder südamerikanischen Hochland leben. Wenn die Durchschnittstemperaturen weiter anstiegen, könnte es jedes Mehr …

  • 24.11.2015 | Forschung aktuell | ArchivGentechnik - Forscher aus den USA haben Anti-Malaria-Mücken gezüchtet.

    Die Wissenschaftler nutzten dafür eine gentechnische Methode mit dem Namen Crispr/Cas. Damit fügten sie ein spezielles DNA-Fragment in das Erbgut von Moskitos ein. Es veränderte die Tiere so, dass sie und ihre Nachkommen den Malaria Mehr …

  • 21.05.2013 | Interview | ArchivMarienkäfer möglicherweise hilfreich gegen Malaria

    Deutsche Forscher arbeiten an Medikamenten aus Insekten-Molekülen

    Der asiatische Marienkäfer habe ein sehr starkes Immunsystem, sagt Andreas Vilcinskas, Leiter des Instituts für Angewandte Zoologie der Gießener Universität. Eventuell könnten Wissenschaftler aus seinen Substanzen Medikamente etwa gegen Malaria oder Mehr …

  • 11.06.2014 | Forschung aktuell | ArchivGenetik - Genetiker wollen die Malaria besiegen.

    Mehr …

  • 17.09.2015 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Der Kampf gegen Malaria ist erfolgreich, aber noch nicht zu Ende.

    Millionen Menschenleben konnten gerettet werden. Dazu beigetragen hätte vor allem Moskitonetze, zum Teil aber auch eine bessere medikamentöse Behandlung. Malaria einzudämmen, war eines der Millenniumsziele der Vereinten Nationen. Es ist erreicht. Dennoch Mehr …

  • 02.01.2014 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Malaria lässt sich mit einem Laser aufspüren.

    waren. Bei mit Malaria infizierten Mäusen nutzten die Wissenschaftler eine photoakustische Apparatur, um durch die Haut am Ohr die Nanoblasen in einem Blutgefäß verfolgen zu können. Die neue Methode führte zu keinerlei Schädigungen des Gewebes oder der Mehr …

  • 04.11.2014 | Forschung aktuell | ArchivEpidemologie - Affen-Malaria befällt Menschen in Malaysia

    Zweidrittel der Patienten, die dort wegen Malaria ins Krankenhaus kommen, seinen mit dem Erreger Plasmodium knowlesi infiziert. Das berichten Forscher bei der Tagung der US-Gesellschaft für Tropenmedizin und Hygiene in New Orleans. Bisher grassierte Mehr …

  • 03.09.2015 | Zeitfragen | ArchivReihe UN-Millenniumsziele - Ziel 6: Bekämpfung von HIV/Aids, Malaria und anderen Krankheiten

    Die Ausbreitung von HIV/Aids wurde zum Stillstand gebracht. Die Sterblichkeitsrate von Malaria fiel bis 2015 um fast 60 Prozent, die Tuberkulose-Sterblichkeitsrate bis 2013 um 45 Prozent. Damit ist das Millenniumsziel für Malaria erreicht, das für Mehr …

  • 20.06.2011 | Forschung aktuell | ArchivMit Hefe gegen Malaria

    Erste marktreife Produkte aus der synthetischen Biologie

    einen Wirkstoff gegen Malaria. Jack Newman öffnet einen Glasschrank und holt ein kleines Röhrchen mit weißem Pulver hervor. Auf dieses Produkt ist der Forschungschef des kalifornischen Biotechnologie-Unternehmens Amyris besonders stolz. "Dies ist Mehr …

  • 25.04.2013 | Forschung aktuell | ArchivMalaria-Wirkstoff aus Bäckerhefe

    Artemisinin aus gentechnischer Herstellung stellt örtliche Produzenten vor Probleme

    Pharmakologie. - Jährlich fallen der Malaria 1,2 Millionen Menschen zum Opfer, so schätzt die Weltgesundheitsorganisation. Ein wirksames Mittel gegen den Erreger wird aus dem Beifuß gewonnen. Doch die Produktion ist qualitativ und quantitativ Mehr …

  • 29.05.2013 | Forschung aktuell | ArchivBiologie - Alter schützt auch Schimpansen vor Malaria.

    Mehr …

  • 13.06.2010 | Radiofeuilleton - Wissenschaft und Technik | ArchivKampf gegen Malaria

    Test eines Impfstoffes

    Schwere Malaria ist auf dem afrikanischen Kontinent noch vor Aids Todesursache Nummer eins. Die Infektion fordert jährlich eine Million Opfer, die meisten sind Kinder. Strategien gegen schwere Malaria, gibt es einige: medikamentöse und vorbeugende. Mehr …

  • 28.09.2012 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Malaria könnte in Europa wieder Fuß fassen.

    Jahrhundertelang erkrankten vor allem in Italien Menschen an Malaria. Bis 1962, als nach 50 Jahren Umweltmanagement, bei der die Lebensräume der übertragenden Moskitos zerstört wurden, der letzte Fall in Sizilien auftrat. Ein britisch Mehr …

  • 16.05.2013 | Forschung aktuell | ArchivBiologie - Malaria-Mücken lieben Menschenduft.

    Wenn Mücken mit dem Malaria-Erreger infiziert sind, dann fliegen sie im wahrsten Sinne des Wortes sehr viel eher auf den Menschen, denn ihr Geruch zieht sie stärker an. Dahinter steckt der Malaria-Erreger Plasmodium falciparum. Er manipuliert den Mehr …

  • 30.04.2012 | Forschung aktuell | ArchivDas Malaria-Wetter-Modell

    Kölner Meteorologe simuliert Verbreitung der Krankheit in Afrika

    Gesundheit.- Jährlich sterben mehr als eine Million Mensch an Malaria - die meisten davon in Afrika. Bislang haben alle Versuche versagt, die Krankheit zu kontrollieren. Nun bemüht sich ein Kölner Wissenschaftler um eine Art Wettervorhersage für die Mehr …

  • 08.11.2009 | Radiofeuilleton - Wissenschaft und Technik | ArchivKampf gegen Malaria

    Strategien gegen die Krankheit

    Schwere Malaria ist auf dem afrikanischen Kontinent noch vor Aids Todesursache Nummer eins. Die Infektion fordert jährlich eine Million Opfer, die meisten sind Kinder. Doch es gibt auch medikamentöse und vorbeugende Strategien gegen die Krankheit. Mehr …

  • 18.11.2011 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Neuer Wirkstoff gegen Malaria entdeckt

    Ein internationales Forscherteam hat einen neuen Wirkstoff gegen Malaria entdeckt. Die Verbindung mit dem Namen GNF179 verlängerte das Leben von Mäusen, die mit Malaria infizierten worden waren, um knapp drei Wochen. Das besondere an dieser Mehr …

  • 30.04.2013 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Forscher haben in Kambodscha artemisininresistente Malaria-Erreger nachgewiesen

    aber genetisch stark voneinander. Eine Analyse des Erbguts dieser Parasiten zeige, so die Forscher weiter, dass sie sich seit kurzem stark vermehren. Das westliche Kambodscha ist seit Jahrzehnten die Region, in der Resistenzen gegen Malaria Mehr …

  • 18.12.2012 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - Vier Mutationen machen Malaria-Erreger Immun gegen Artemisinin

    Artemisinin ist ein Wirkstoff für die Bekämpfung von Malaria. Er wirkt auch noch bei den Parasiten, die gegen viele andere Medikamente immun sind. Seit wenigen Jahren beobachten Wissenschaftler jedoch, dass Malaria-Erreger in Asien auch gegen diesen Mehr …

  • 31.07.2014 | Forschung aktuell | ArchivMedizin - In Südostasien breiten sich gegen Medikamente resistente Malaria-Erreger aus.

    den Grenzregionen von Kambodscha, in Myanmar, Thailand und Vietnam nachgewiesen. Auch im Süden von Laos gebe es schon Anzeichen für eine Resistenz. Dies sei dramatisch, da Artemisinin zu den besten Anti-Malaria-Medikamenten gehört habe, schreiben die Mehr …