Thema der Deutschlandradio-Denkfabrik 2022 „Von der Hand in den Mund – die Working Class in Deutschland“

Drei leicht überlappende Stempel mit der Deutschlandradio Bildmarke und dem Schriftzug "Denkfabrik" in den Farben Blau, Orange und Grün.  (© Deutschlandradio )
Die Deutschlandradio-Denkfabrik (© Deutschlandradio )

Rekordbeteiligung bei Abstimmung: Mehr als 37.000 Hörerinnen und Nutzer stimmen ab. Deutschlandradio bedankt sich für die rege Teilnahme und auch für die zahlreichen Anregungen.

Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova werden sich im kommenden Jahr im Rahmen der "Denkfabrik" mit dem Schwerpunktthema "Von der Hand in den Mund – die Working Class in Deutschland" auseinandersetzen. Das haben die Hörerinnen und Nutzer der drei Programme entschieden. Mehr als 37.000 Personen beteiligten sich an der Online-Abstimmung zur Denkfabrik 2022, für die insgesamt fünf Themen zur Wahl standen.

Zum Schwerpunktthema: 
Arbeit in Deutschland. Sie nimmt einen großen Teil unserer Lebenszeit ein – und wird oft so schlecht bezahlt, dass es kaum zum Leben reicht. Wie viel Geld wir für unsere Arbeit bekommen, entscheidet darüber, wo wir leben, wie wir uns ernähren und welche Chancen wir unseren Kindern bieten können. Was ist dran an der Schere, die immer weiter auseinanderklafft? Und warum sagen auch viele Wohlhabende: Vermögen und Erbe müssen anders besteuert werden.

Das Thema der Denkfabrik wird dabei nicht nur im Programm von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova vielseitig beleuchtet, sondern auch auf Veranstaltungen und in Dialogformaten, die bundesweit und mit Kooperationspartnern geplant sind. Für das neue Schwerpunktthema beginnt jetzt die konkrete Planung und Ideenfindung in den Redaktionen.


Mehr Informationen unter: deutschlandradio.de/denkfabrik

Letzte Änderung: 15.10.2021 11:28 Uhr