Visitenkarte Von besten Freundinnen und Familienselfies

Neue Sonntagssendung ‚Plus Eins‘ in Deutschlandfunk Kultur

Suchen starke Geschichten aus dem Alltag: die ,Plus Eins‘-Redaktion (v.l.n.r.): Dennis Kogel, Jana Wuttke, Kolja Mensing, Pia Rauschenberger, Emily Ulbricht, Katja Bigalke (© Deutschlandradio - Christian Kruppa)
Suchen starke Geschichten aus dem Alltag: die ,Plus Eins‘-Redaktion (v.l.n.r.): Dennis Kogel, Jana Wuttke, Kolja Mensing, Pia Rauschenberger, Emily Ulbricht, Katja Bigalke (© Deutschlandradio - Christian Kruppa)

Familie, Freundschaft, Leben: Mit ‚Plus Eins‘ startet im September die neue Sonntagssendung von Deutschlandfunk Kultur.

Es ist ein grauer Mittwoch, als sich eine Handvoll Redakteure und Moderatorinnen um zehn Uhr morgens in einem Konferenzraum im Berliner Funkhaus treffen, um Ideen für eine neue Sonntagssendung zu sammeln. Das erste Brainstorming – "Was unterscheidet den Sonntag von anderen Tagen?" – dauert genau zwei Minuten und dreißig Sekunden. Dann erklärt eine Kollegin den Sonntag kurzerhand für abgeschafft: Instagram, Twitter und die To-do-Liste für das Home Office kennen schließlich kein Wochenende, der Smartphone-Alltag keine Auszeit. Das nicken wir erst einmal so weg. Aber, halt mal: eine Sonntagssendung ohne Sonntag?

Besser, man klärt die grundsätzlichen Fragen gleich am Anfang. Und wir haben den Sonntag dann tatsächlich auch in unseren digitalen Fußabdrücken wiedergefunden: Beim Joggen ist Zeit für den längeren Podcast, und vielleicht schafft man es ja sogar, auf dem Sofa einen der Texte über Work-Life-Integration zu lesen, die Pocket einem die ganze Woche über vorgeschlagen hat – bis die Kinder das Wohnzimmer stürmen oder die Freundin eine WhatsApp schickt und an die Ausstellung erinnert, die man schon seit Wochen sehen will. Familienausflug oder Netflix-bingen, die Eltern anrufen oder Freunde treffen, Sport wär’ gut, ausruhen, daddeln oder mal wieder was Richtiges kochen aber auch. Ach so, und eigentlich liegt noch Arbeit im Postfach. Der Sonntag ist – wie man es dreht und wendet – der Tag, an dem sich die Frage, wie man eigentlich leben will, ein bisschen lauter stellt als unter der Woche. Und vor allem die Frage: wie man mit anderen leben will.

Genau darauf hat ‚Plus Eins‘ richtig Lust: auf Geschichten über Familie und Freundschaft, auf alles, was zwischen Menschen passiert und das Leben schön und spannend macht – und manchmal auch ein bisschen kompliziert. Es kommt halt immer was dazu: neue Freunde, die Liebe, eine Schwiegermutter, das erste Kind, ein anderer Job. Und weil man sich darüber am besten mit jemandem unterhalten kann, den man gut kennt, bringen unsere Moderatoren und Moderatorinnen ihre ganz persönlichen Lieblingsgäste mit ins Studio. Das soll Spaß machen – und darf auch gern privat werden. Bei den Probesendungen gab es darum gleich ein paar interessante Momente: Die beste Freundin muss bei der Aufzeichnung kurz mal nachdenken, ob sie – ups! – wirklich die beste Freundin ist, und als wir die 16-jährige Tochter unserer Moderatorin fragen, wie eine Familie mit Teenagern es im Urlaub mit dem Handy halten soll, kommt raus, dass es gar nicht die Kinder sind, sondern die Eltern, die die ganze Zeit wegen irgendwelcher Arbeitssachen aufs Display starren – und dann noch peinlich lange brauchen, um mit dem Telefon ein Foto vom Sonnenuntergang zu machen.

Tief bohren wollen wir in der zweiten Stunde von ‚Plus Eins‘ – mit langen Geschichten und großen Fragen: Eine alleinerziehende Mutter findet auf einem Dating Portal die große Liebe und kann sich selbst dann nicht davon lösen, als sie erfährt, dass sie einem ,Real Fake‘ aufgesessen ist: Warum leben wir lieber mit einer Illusion als mit einer Enttäuschung? Oder Ines: Sie stottert, seit sie ein Kind ist – und zieht sich nach schwierigen Erfahrungen mit Freunden und Bekannten so weit aus dem Leben zurück, dass sie fast unsichtbar wird. Was tun, wenn das eigene Problem zum Problem der anderen wird?

Starke Geschichten aus dem Alltag, große Gefühle und private Momente gibt es ab dem 1. September immer sonntags zwischen 10 und 12 Uhr im Programm von Deutschlandfunk Kultur. Das ‚Sonntagsrätsel‘ können Sie zukünftig bereits um 9.30 Uhr hören; die ‚Deutschlandrundfahrt‘ entfällt. Und damit jeder selbst entscheiden kann, auf welchen Tag der Woche er seinen Sonntag legen will, ist ‚Plus Eins‘ natürlich auch: ein Podcast.


Kolja Mensing,
Redakteur ‚Plus Eins‘


Ab 1. September
Deutschlandfunk Kultur
Sonntag, 10.05 Uhr
Plus Eins