• MONIKA KÜNZEL, RENATE ALVES, "Lange Nacht", Funkhaus Köln, 10.05.2019 (© Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

    VisitenkarteEigenART in der Dunkelheit

    Die ,Lange Nacht‘ bei Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur

    Die nächtliche Hörsituation ist entscheidend für die Dramaturgie der Sendung: Nicht die klassische Information ist das Wesentliche. Das Verborgene, Verdrängte dringt ins Bewusstsein und sucht nach gedanklicher und musikalischer Entsprechung, ein Balanceakt. In nächtlicher Zwiesprache können Zuhörerinnen und Zuhörer Analogien zu ihrem eigenen Leben entdecken.

  • Sonntagsrätsel: Gesprächsrunde mit Ralf Bei der Kellen, Birgit Hoffmann und Christian Bienert beim Tag der offenen Tür im Funkhaus Berlin (Deutschlandradio / Anke Beims)

    VisitenkarteEin gut gefütterter Dinosaurier

    Das ‚Sonntagsrätsel‘ im Deutschlandfunk Kultur

    "Liebes Sonntagsrätsel-Team, in unserer Kindheit haben unsere Eltern sonntags mitgerätselt – und wie jedes Kind wollten wir auf gar keinen Fall wie unsere Eltern werden! Jetzt haben wir nach langer – schon sehr langer – Miträtselzeit beschlossen, uns zu outen und das Lösungswort einzusenden." Diese Zuschrift eines Hörerpaars aus Dresden vom Dezember 2018 bringt auf den Punkt, was das ,Sonntagsrätsel‘ vielen Menschen bedeutet: Es ist ein Wegbegleiter.

  • Die Redaktion von Kultur heute (© Deutschlandradio / Bettina Fürst-Fastré)

    VisitenkarteFutter für Kulturhungrige

    ,Kultur heute‘ im Deutschlandfunk

    Gutes Radio ist Teamarbeit, besonders unter Zeitdruck. Deshalb reicht die ‚Kultur heute‘-Redaktion weit über die Räumlichkeiten im 14. Stock des Kölner Deutschlandfunk-Turmes hinaus. Ein dicht geknüpftes Netz aus Journalisten, Korrespondentinnen, Kritikerinnen und Fachleuten versorgt uns mit wichtigen Informationen, kritischen Berichten und Hintergründen aus dem nationalen und internationalen Kulturleben.

  • (© Deutschlandradio / Annika Pesch / Anke Beims)

    VisitenkarteDer Name ist Programm

    Die Außenübertragungstechnik für die drei Programme von Deutschlandradio

    Audiosignale in die Funkhäuser in Berlin oder Köln und letztlich zu Ihnen, unseren Hörerinnen und Hörern, zu übertragen, genau dafür sind die zwei Teams der AÜ-Technik, je eines in Köln und Berlin, die ,Ermöglicher‘.

  • Das ,Nachspiel‘-Team (© Deutschlandradio/Valerio Nervi)

    VisitenkarteDie zwei Seiten einer Medaille

    Die Sendung ‚Nachspiel‘ im Deutschlandfunk Kultur

    Das ,Nachspiel‘-Team rückt das in den Fokus, was außerhalb von Fußballrausch und Siegestaumel liegt. Klar, an Fußball-WM-Fieber und Olympia-Spektakel kommen wir nicht vorbei, wir blicken aber mindestens genauso interessiert auf den Sportverein im Kiez, der vielleicht bald dichtmachen muss, weil sich keiner mehr ehrenamtlich ein Bein ausreißen will...

  • Christoph Heinemann, Leiter Redaktion Zeitfunk (Deutschlandradio / Bettina Fürst-Fastré)

    VisitenkarteGeistes Haltung

    Die Kommentare im Deutschlandfunk

    Einseitig, unausgewogen, nur eine Seite beleuchtend: So verurteilen gelegentlich Hörerinnen und Hörer unsere Kommentare. Zu Recht. Aber so sollen sie eben sein. Denn Kommentare betonen immer eine Sicht der Dinge. Sie drücken eine Meinung aus. Sind subjektiv. Mit Argumenten, die überzeugen – oder auch nicht.