„Vom Tonband zum Audiofile“ Deutschlandradio öffnet zum Tag der Archive am 7. März das Archiv im Berliner Funkhaus

Geschichte ist gegenwärtig in Archiven. Geschichte zum Hören ist gegenwärtig im Archiv des Berliner Deutschlandradio-Funkhauses. ...

Das Archiv mit Audiobeiträgen aus der Zeit von RIAS, Deutschlandsender Kultur und Deutschlandradio wird am 7. März zum bundesweiten Tag der Archive für Interessierte geöffnet. Zwischen 10.30 und 16.00 Uhr werden Führungen angeboten, Besucherinnen und Besucher erfahren in einer Ausstellung und in Vorträgen, wie mit moderner Archivarbeit Bestände gesichert und nutzbar gemacht werden. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Insgesamt beteiligen sich 15 Berliner Einrichtungen am Tag der Archive. Mehr Informationen finden Sie unter www.berlinerarchive.de und www.tagderarchive.de.

Tag der Archive im Deutschlandradio
7. März, 10.30-16.00 Uhr, Funkhaus Berlin-Schöneberg, Nebeneingang Fritz-Elsas-Straße 8

Programmübersicht:
10.30-16.00 Uhr
"Vom Tonband zum Audiofile" – Ausstellungsfläche mit Archivinformationen und Angeboten zum Hören, Anfassen und Sehen

11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 Uhr
"Alles Retro?" – stündliche Archivführungen durch das Tonbandmagazin mit Informationen über digitales Arbeiten

13.00 Uhr
"Vom Postversand zum Download" – Jörg Wehling, Leiter des Archivs im Deutschlandradio, informiert über den neuen Service für private Nutzer

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)