„Wortewandel – Sprache ohne Rassismus“

Sechsteilige Interviewreihe vom 6. bis 11. Juli im Programm von Deutschlandfunk Kultur

Die Sendung "Studio 9 am Morgen" (Mo-Fr, 5.05 – 9.00 Uhr, Sa, 6.05 – 9.00 Uhr) widmet sich mit der Reihe "Wortewandel – Sprache ohne Rassismus" der Wechselbeziehung zwischen Sprache und rassistischen Denkstrukturen. ...

People of Color, afrodeutsch, Schwarz mit großem S geschrieben. Bei diesen Begriffen handelt es sich um Selbstbezeichnungen von Menschen, die es leid sind, zum Teil jahrhundertealte rassistische Zuschreibungen zu ertragen, die sie als "fremd" markieren – auch wenn sie seit Generationen in Deutschland leben. Begriffe, die Widerstand und (Selbst-)Ermächtigung sind, und die dazu auffordern, über rassistische Erfahrungen in Deutschland zu sprechen.

Denn wie wir reden, zeigt auch, wie wir denken. Aber wie dekolonisieren wir unsere Sprache? Wie wollen wir selbst genannt werden, wie nennen wir andere? In "Wortewandel – Sprache ohne Rassismus" erklären Menschen, wie sie sich selbst bezeichnen – und warum.

6.7.         "Schwarz, afrodeutsch, afro-diasporisch"
7.7.         "Migrationshintergrund"
8.7.         "Ausländer, kanak"
9.7.         "PoC, BPoC, Brown Person of Color"
10.7.       "Intersektional"
11.7.        "weiß"

Die Reihe ist Teil der Deutschlandradio-Denkfabrik und dem von Hörerinnen und Hörern gewählten Jahresthema "Eine Welt 2.0 – ‚Dekolonisiert euch!‘". Alle Beiträge sind ab dem 6. Juli unter deutschlandfunkkultur.de/wortewandel zu hören. Im Programm wird die Serie im Anschluss ebenfalls in den Sendungen "Lesart" (Mo-Fr, 10.05 – 10.40 Uhr, Sa, 11.05 – 11.40 Uhr) und "Fazit" (Mo-So, 23.05 – 23.45 Uhr) ausgestrahlt.

Über die Denkfabrik im Deutschlandradio
Die drei Deutschlandradio-Programme setzen sich 2020 in Beiträgen, Sendereihen, Diskussionen und weiteren Formaten mit dem Schwerpunktthema "Eine Welt 2.0 – ‚Dekolonisiert euch!‘" auseinander. Mit der Denkfabrik bieten Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova seit 2019 einen Raum für die großen gesellschaftlichen Debatten – im Radio oder live vor Ort. Die von Hörerinnen, Hörern und Programmverantwortlichen entwickelten Themen werden hintergründig und im engen Dialog mit dem Publikum diskutiert.

Mehr Informationen zur Denkfabrik und aktuelle Beiträge zum Nachhören:
deutschlandradio.de/denkfabrik/eine-welt-2-0

Pressemitteilungen abonnieren

Ein Mann ist von oben zu sehen, wie er an einem Tisch mit dem Computer und mehreren anderen digitalen Geräten wie Notebook, Smartphone, Smartwatch arbeitet.  (imago / Westend61)

Pressemitteilungen, Hörfunktipps oder die Programmvorschau abonnieren? Schreiben Sie eine kurze Mail an
presse@deutschlandradio.de (Ihre Daten werden von uns nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben)