Zeugen sagen zu Srebrenica-Massaker aus

Überlebende verlangen schnelle Verurteilung von Mladic

Ex-General Radko Mladic vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. (picture alliance / dpa (Martin Meissner))
Ex-General Radko Mladic vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. (picture alliance / dpa (Martin Meissner))

Im Völkermord-Prozess gegen den angeklagten Ex-General Mladic hört das Kriegsverbrechertribunal in dieser Woche Augenzeugen über das Massaker von Srebrenica. Sie fordern eine schnelle Verurteilung des ehemaligen Kommandeurs der bosnischen Serben.

Das Massaker von Srebrenica gilt als das schwerste Verbrechen an Zivilisten in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. 8000 Jungen und Männer wurden am 11. Juli 1995 ermordet, unter den Augen niederländischer Blauhelmsoldaten. Wegen dieses Völkermordes in der früheren UN-Schutzzone Srebrenica ist der damalige Kommandeur der serbischen Armee, Ratko Mladic, vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag angeklagt.

Fast genau 17 Jahre nach dem Massaker sollen heute erstmals Zeugen vor dem Gericht über die Gräueltaten aussagen. Vor dem Kriegsverbrechertribunal sollen in den kommenden zwei Wochen Augenzeugen berichten.

Überlebende erinnern an Massaker

Das Mahnmal für Srebrenica-Opfer in Potocari (AP)Das Mahnmal für Srebrenica-Opfer in Potocari (AP)Mehr als 15.000 Jungen und Männern war die Flucht gelungen. Einige Überlebende marschierten gestern durch die Hügel im Osten von Bosnien und Herzegowina, um so an ihre andauernden seelischen Qualen zu erinnern. "Ich fühle mich einmal mehr genauso wie 1995 und ich denke nicht, dass ich es jemals vergessen werde", sagte Dzemail Becirovic der Nachrichtenagentur Reuters. "Die Ereignisse, die ich durchlitten habe, verfolgen mich Tag und Nacht."

Die Überlebenden verlangen eine schnelle Verurteilung von Mladic, den viele als "Schlächter von Srebrenica" bezeichnen. Sie erinnern mit diesem Marsch jedes Jahr an das Massaker. Am zehnten Jahrestag hatte der Serbiens Präsident Boris Tadic an der Gedenkveranstaltung teilgenommen. Mladic wurde im Mai 2011 festgenommen, nach 16 Jahren auf der Flucht.

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:54 Uhr