Wir über uns: Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1. Datenerhebung und -protokollierung

Wir speichern von Ihrem Besuch die so genannten "Standard-Logfiles", das heißt Datum und Uhrzeit des Zugriffs, den Hostnamen oder die IP-Adresse sowie die besuchten Seiten innerhalb unseres Angebots. Dies ist für die Gewährleistung der Betriebssicherheit des Systems unabdingbar und ermöglicht es gleichzeitig, unsere Website gegen eventuelle Angriffe zu schützen. Die Identifizierung einer Person ist nicht möglich und wird nicht versucht.

2. Persönliche Daten, die wir zu Ihrer Identifizierung zwingend benötigen

Wenn Sie sich für den Bezug eines Programmheftes, den Empfang des E-Mail-Newsletters registrieren oder Manuskripte anfordern, fragen wir Sie nach einigen persönlichen Angaben. Abgefragt werden jeweils die Daten, die Deutschlandradio benötigt, um Ihnen die entsprechende Anwendung oder Leistung zur Verfügung zu stellen. Je nach Anwendung oder Leistung werden erhoben: Anrede, Titel, Name und Vorname, Anschrift und E-Mail-Adresse. Die für eine Anwendung oder Leistung zwingend auszufüllenden Datenfelder sind durch fett gedruckte Überschriften gekennzeichnet.

3. Verwendung der erhobenen Daten

Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur dazu, Ihnen die ausgewählte Anwendung oder Leistung zur Verfügung zu stellen. Ist die Anwendung oder Leistung zeitlich begrenzt, wird Deutschlandradio Ihre Daten mit Beendigung der Anwendung oder Leistung löschen. Geben Sie die zwingend notwendigen Daten nicht an, kann Ihnen Deutschlandradio die ausgewählte Anwendung oder Leistung auch nicht zur Verfügung stellen.

4. Verwendung von Cookies, Web-Analysen und Widerspruchsmöglichkeiten

Zur bedarfsgerechten Gestaltung sowie zur Optimierung dieser Webseite setzen wir das AT-Internet-Analyseverfahren ein, bei dem Cookies gesetzt und verarbeitet werden. Cookies werden in Form von Textdateien auf Ihrem Computer gespeichert. Dabei wird Ihre IP-Adresse erfasst, jedoch vor der Speicherung anonymisiert. Eine Identifizierung der hinter den Analysen stehenden Personen ist für uns ausgeschlossen. 

Sie können der Nutzung Ihrer Informationen zu Analysezwecken widersprechen, indem Sie hier klicken: 

http://www.xiti.com/de/optout.aspx.

Unsere Website nutzt ferner das "Skalierbare Zentrale Messverfahren" (SZM) der INFOnline GmbH (http://www.infonline.de) für die Ermittlung statistischer Kennwerte zur Nutzung unserer Angebote. Dabei werden anonyme Messwerte erhoben. Die SZM-Reichweitenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder einen Cookie mit der Kennung "ioam.de", "ivwbox.de", ein LocalStorage Objekt oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. IP-Adressen werden nur in anonymisierter Form verarbeitet.

Sie können der Datenverarbeitung durch das SZM unter folgenden Links widersprechen:

http://optout.ioam.de 

und

http://optout.ivwbox.de.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, jederzeit die Einstellungen ihres Browsers so zu konfigurieren, dass - unabhägig von besuchten Internetseiten und Internetseitenanbietern - gar keine Cookies mehr gesetzt werden können.

5. Datenverarbeitung beim Teilen, Empfehlen oder Kommentieren unserer Inhalte / Soziale Medien

Deutschlandradio nutzt auf seinen Seiten Dienste von Drittanbietern, damit Sie unsere Inhalte in Ihren sozialen Netzwerken teilen oder kommentieren können. Dabei werden Ihre Profildaten genutzt und verarbeitet:

Soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, Google Plus)

Über soziale Medien wie Twitter, Facebook und Google Plus können Sie Artikel von unseren Seiten mittels einer Schaltfläche empfehlen und weiterverbreiten. Wir haben dazu sog. Plugins folgender Anbieter in unser Angebot integriert, die jeweils für die Datenerhebung über ihr Plugin verantwortlich sind:

Sie können diesen Service nutzen, wenn Sie auf den entsprechenden Plattformen registriert sind und dort ein Nutzerkonto ("Account") halten.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen oder nutzen, wird über das jeweilige Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Servern der oben genannten Dienstanbieter hergestellt. Der Plugin-Diensteanbieter erhält dadurch die Information, dass Sie unsere Seite genutzt haben sowie – wie bei jedem Direktzugriff auf einen Server – Ihre IP-Adresse übermittelt. Wenn Sie bei dem Besuch unserer Seiten in Ihren jeweiligen Account eingeloggt sind, kann der jeweilige Anbieter Ihre Nutzung unserer Webseite Ihrem Account zuordnen. Dadurch entstehen ggf. Nutzerprofile bei dem jeweiligen Anbieter, die über das hinausgehen, was in Ihrem jeweiligen Profil tatsächlich veröffentlicht wird. Deutschlandradio hat keinen Einfluss darauf, welche Informationen bei den Anbietern genutzt und verarbeitet werden und erhält auch keine personenbezogenen Informationen von den Dienstanbietern.

Sofern Sie die Plugins auf unserer Seite aktiv Nutzen, also beispielsweise auf den "Like"-Button des Facebook-Plugins klicken während, Sie mit Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, werden die von Ihnen "empfohlenen" Inhalte in Ihrem Profil des jeweiligen Social-Media-Dienstes (z.B. Facebook) veröffentlicht.

Näheres dazu erfahren Sie auf den Datenschutz-Seiten der Anbieter unter den o.g. Links.

Kommentarfunktion (DISQUS)

Wir nutzen zudem das DISQUS-Kommentarsystem, das von der Firma DISQUS, Inc., 301 Howard St, Floor 3 San Francisco, California- 94105, USA, bereitgestellt wird. Die Datenschutzinformationen von DISQUS finden Sie hier. DISQUS erlaubt die Anmeldung entweder über ein eigenes DISQUS-Nutzer-Konto ("Account") oder über bestehende Nutzer-Konten bei Facebook, Twitter und Google Plus. Sofern Sie sich mit Ihren Accounts der Social-Media-Angebote (siehe Informationen oben) bei der DISQUS-Funktion auf unseren Webseiten anmelden, werden auch diese Diensteanbieter Informationen zu Ihrer Nutzung der DISQUS-Funktionen erheben und verarbeiten. Bitte nehmen Sie dazu die Datenschutzinformationen der jeweiligen Anbieter (siehe oben) zur Kenntnis. Auch das Kommentieren als Gast ist möglich, allerdings stehen dann einige Funktionen nicht zur Verfügung.

DISQUS ist eine international verbreitete Plattform. Mit einer Anmeldung kann man auf jeder Webseite kommentieren, die DISQUS einsetzt.

DISQUS übermittelt die E-Mail-Adresse der Benutzer und die IP-Adresse, die während der Eingabe eines Kommentars verwendet wurde, an Deutschlandradio. Wir benötigen diese Information ausschließlich für den Zweck der Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung von DISQUS, beispielsweise wenn wir Rückfragen zu Ihrem Nutzerkommentar haben. Eine unerlaubte Weitergabe an Dritte erfolgt selbstverständlich nicht.

6. Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Ihre Daten werden unter keinen Umständen an Dritte vermietet oder verkauft. Deutschlandradio wird Ihre Daten nur an Dritte weitergeben, wenn:

  • ein Unterauftragnehmer oder Erfüllungsgehilfe, den wir ausschließlich im Rahmen der Erbringung der von Ihnen gewünschten Angebote oder Dienste einsetzen, diese Daten benötigt (solche Hilfspersonen sind, soweit Ihnen nicht ausdrücklich etwas anderes mitgeteilt wird, nur insoweit zur Verwendung der Daten berechtigt, als dies für die Erbringung des Angebots oder Services notwendig ist),
  • wenn eine vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung vorliegt oder
  • soweit dieses nötig ist, um eine missbräuchliche Verwendung unserer Angebote oder Services in gesetzlich zulässiger Weise zu unterbinden.

Über uns

Festakt zum 20-jährigen BestehenBundespräsident würdigt das Deutschlandradio

Feier des 20-jährigen Bestehens des Deutschlandradios in Berlin, Museum für Kommunikation

Eine Festveranstaltung mit Bundespräsident Joachim Gauck bildete am 26. März 2014 den Höhepunkt des 20-Jahre-Jubiläums von Deutschlandradio. Über 400 Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Medien und öffentlichem Leben hatten sich im Berliner Museum für Kommunikation zu einem festlichen Abend mit einem illustren und abwechslungsreichen Kulturprogramm versammelt.

Jubiläum20 Jahre Deutschlandradio

1994 werden der Deutschlandfunk (Köln), der RIAS (West-Berlin) sowie Teile von Stimme der DDR und Radio DDR 2 (Ost-Berlin), die sich in der Wendezeit als Deutschlandsender Kultur (DS Kultur) formiert hatten, unter dem Dach einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft namens DeutschlandRadio zusammengeführt.

20 Jahre DeutschlandradioUnsere Jubiläumsbroschüre zum Download

Zu sehen ist die Titelseite der Deutschlandradio-Jubiläumsbroschüre mit dem weißen Schriftzug 20 Jahre Deutschlandradio auf einem blau-orange-grünen Hintergrund.

Zum 20-jährigen Senderjubiläum blicken wir in unserer Jubiläumsbroschüre hinter die Kulissen der beiden Funkhäuser in Köln und Berlin. Dazu gehört eine Rückschau auf die Entstehungsgeschichte des nationalen Hörfunks, ebenso wie die Antizipation von Chancen und Perspektiven der Zukunft.