Innenansicht der Kuppel des Reichstagsgebäudes in Berlin mit Besuchern (dpa / picture-alliance / Ralf Hirschberger)

BundestagswahlRekord-Bundestag mit 709 Abgeordneten

Der neue Bundestag wird so groß wie noch nie. Das geht aus dem vorläufigen Ergebnis hervor, das der Bundeswahlleiter am frühen Morgen bekannt gegeben hat. Die Parteien der großen Koalition haben massiv Stimmen verloren, die AfD ist drittstärkste Kraft. Merkel kann Kanzlerin bleiben - die Koalitionsverhandlungen dürften aber schwierig werden.

Ein Gegendemonstrant hält ein Schild mit der Aufschrift "Habt keine Angst!" in der Hand am 12.09.2017 auf dem Holzmarkt in Jena (Thüringen) am Rande einer Wahlkampfveranstaltung der AfD. (picture alliance / dpa / Martin Schutt)

Herfried Münkler zum Wahlergebnis"Angst ist ein sehr gefährlicher Ratgeber"

Die AfD ist zweistellig in den Bundestag eingezogen. Doch jetzt in Angststarre zu verfallen oder gar zu versuchen, sich inhaltlich anzunähern, sei der falsche Weg, sagt Politikwissenschaftler Herfried Münkler. Die AfD müsse politisch bekämpft werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht am 24.09.2017 in Berlin in der Parteizentrale der CDU auf der Bühne. Merkel reagierte bei der Wahlparty der CDU auf die Veröffentlichung der Hochrechnungen zum Ausgang der Bundestagswahl 2017.  (dpa / picture alliance / Boris Roessler)

Nach der Bundestagswahl Alle Demokraten sind herausgefordert

Der Einzug der AfD in den deutschen Bundestag fordere alle Demokraten heraus, kommentiert Dlf-Chefredakteurin Birgit Wentzien. Das Parlament werde mit Abgeordneten umgehen müssen, die rassistische Parolen nicht scheuen. In dieser Situation sei der künftige Bundestagspräsident besonders gefordert.

Kay Voges, deutscher Schauspiel- und Opern-Regisseur und Intendant des Schauspiels am Theater Dortmund. (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)

Theaterintendant über Kultur gegen Rechts"Wir sind die fünfte Macht des Staates"

Die AfD zieht in den Bundestag ein, in etlichen ostdeutschen Wahlkreisen ist die rechte Partei zweitstärkste oder stärkste Kraft. Wie können Kulturschaffende dem nationalistischen Gedankengut etwas entgegensetzen? Darüber sprechen wir mit Kay Voges, dem Intendanten des Schauspiels Dortmund.

Jameos del Aguaauf Lanzarote Die teilweise eingestürzte Lavaröhre, im Lavafeld des Vulkans Monte Corona gelegen, ist hier erschlossen und mit Pool, Restaurants und Veranstaltungsmöglichkeiten ausgestattet worden. Die gesamte Lavaröhre reicht vom Monte Corona über die begehbare Höhle Cueva de los Verdes, weiter zu Jameos del Agua bis hin zur Küste unter die Meeresoberfläche. (imago stock)

Vor 25 Jahren tödlich verunglücktDer Künstler und Architekt César Manrique

Er hat das Bild Lanzarotes entscheidend geprägt: Vehement kämpfte der Künstler, weltberühmte Architekt und Umweltschützer César Manrique für den Erhalt der Natur und gegen die Exzesse des Massentourismus auf seiner Heimatinsel. Am 25. September 1992 starb er bei einem Autounfall.

Hillary Clinton im Profil vpr dunklem Hintergrund (AFP / Brendan Smialowski)

Hillary ClintonTrost bei Tillich

Vor einem knappen Jahr verlor Hillary Clinton die Wahl gegen Donald Trump. Um die Enttäuschung zu überwinden, suchte sie Inspiration bei der evangelisch-methodistischen Kirche und in den Schriften des deutschen Theologen Paul Tillich. In ihrem Buch "What happened" erzählt sie von ihrem Glauben.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Medien  CSU beschließt Festhalten an Fraktionsgemeinschaft mit CDU | mehr

Kulturnachrichten

Berliner Volksbühne weiter besetzt | mehr

Wissensnachrichten

Persönlichkeit  Familien-Support macht mutig | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Wirtschaft am Mittag | 25.09.2017 13:35 UhrNach der Wahl ist vor dem Recyceln

Wahlkämpfer von SPD, CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen bereiten in Stuttgart Wahlkampfplakate ihrer Partei für das Aufhängen vor.  (dpa / Sebastian Gollnow)

Am Tag nach der Bundestagswahl erwacht Deutschland mit Blick auf überholte Wahlplakate. Die meisten landen in der Verbrennung, obwohl sie überwiegend aus Polypropylen bestehen. Eine Bonner Firma hat aber eine bessere Idee. Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Kakadu | 25.09.2017 15:05 UhrDeutschland nach der Wahl

Der Reichtstag in Berlin von außen. (picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini)

Die Wahl ist vorbei, wie geht es nun weiter? Die Kinderreporter und Annette Bäßler berichten. Weitere Themen an diesem Montag: "Ein Besuch in der Wuppertaler Junior Universität" von Simon Schomäcker "Auf dem Flohmarkt" von Yesim Ali-Oglou Mehr

 
 

Über uns

Deutschlandradio bündelt Berichterstattung zur Bundestagswahl auf neuem Onlineportal

Ein blauer Kugelschreiber liegt auf einem Wahlzettel für die Bundestagswahl 2017 (dpa/picture alliance/Gregor Fischer)

Deutschlandfunk Nova mit unkonventionellen Video-Interviews mit Politikern im Spätshop

medium magazin: Auszeichnung für Deutschlandradio-Mitarbeiter

Ann-Kathrin Büüsker und Thomas Otto (© Deutschlandradio/ Straub, Fürst-Fastré)

Gleich zwei Deutschlandradio Mitarbeiter stehen in diesem Jahr auf der Liste der Top 30 bis 30 des medium magazins für journalisten: Ann-Kathrin Büüsker, Deutschlandfunk-Redakteurin und Thomas Otto, Deutschlandradio-Korrespondent in Brüssel.

Integrationsvolontariate im Deutschlandradio

Ahmad Wali Temori, Hiba Obaid, Programmdirektor Andreas Peter Weber und Jamal Ali (© Deutschlandradio/ E.Kavanaugh)

Von September bis November 2017 volontieren drei junge Journalisten, die aus Syrien, Afghanistan und Aserbaidschan geflohen sind, bei Deutschlandfunk Kultur in Berlin.