Frank van den Bleeken

Belgien"Gewährt mir Sterbehilfe"

Belgien diskutiert über den Fall eines Sexualstraftäters, der in Sicherungsverwahrung sitzt. Weil er das nicht länger erträgt, hat er sich das Recht auf Sterbehilfe erstritten - doch hat er das wirklich freiwillig getan?

KlimazieleSind wir noch zu retten?

Es ist ein Negativ-Rekord: 2013 sind die weltweiten CO2-Emissionen weiter gestiegen. Und auch in diesem Jahr gibt es nach Angaben der Klimaforscher vom "Globalen Kohlenstoff-Projekt" keine Trendwende.

Eine Kompositfotografie von Frank Hurley mit dem Titel "Over the top" aus dem Jahre 1917, auf welche das Ausstellungslogo "Krieg und Propaganda" projiziert wird. Die Ausstellung "Krieg und Propaganda wird vom 20. Juni bis 2. November 2014 gezeigt wird. 

Erster WeltkriegMars-Männchen im Anflug

Der Erste Weltkrieg zog sich hin, die deutsche Militärführung versuchte mit ungewöhnlichen Mitteln, weiterhin Siegesgewissheit zu verbreiten. Dazu schufen sie 1916 den ersten Propagandafilm und setzten - auf Außerirdische.

Eine Satellitenaufnahme der Erde zeigt den Verbleib der Ozonschicht über der Arktis (Foto vom Winter 1999/2000).

Vor der UNO-KlimakonferenzEuropa soll mehr für das Klima tun

Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, fordert vor dem heute beginnenden New Yorker Klimagipfel mehr Klima-Anstrengungen der osteuropäischen Staaten. Europa müsse sich ehrgeizigere Ziele setzen.

Am 23. September 2014 führte die Bundesbank neue 10-Euro-Scheine ein.

Neuer 10-Euro-Schein Die Visitenkarte des Landes

Der neue 10-Euro-Schein soll nicht nur schöner, sondern auch sicherer sein und schwerer zu fälschen, sagt der Währungsberater Josef Gerber. Für ihn ist Geld ein Kulturgut, das aber als solches kaum beachtet werde.

Der österreichische Psychoanalytiker Sigmund Freud kurz nach seiner Ankunft in London am 6. Juni 1938.

Sigmund FreudDer Seelenforscher

Sigmund Freud ist der Vater der Psychoanalyse. Die Freud'schen Begriffe Libido, Ödipuskomplex, Über-Ich oder Lustprinzip erhitzen bis heute die Gemüter. Freud starb am 23. September 1939 im Londoner Exil.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Ban Ki Moon  nennt Klimawandel größte Herausforderung der Menschheit | mehr

Kulturnachrichten

Dieter Wedel neuer Intendant  der Bad Hersfelder Festspiele | mehr

Wissensnachrichten

Urteil  Ärzte dürfen online bewertet werden | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

App für Smartphone und Tablet

Zu sehen ist die iPhone-App zum Hören der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen

Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen per App hören: iOS | Android

Feature zum Nachhören

Shopping is Coming Home: Ein Feature zur Konsumerlebniswelt der Shoppingcenter

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Feature | 23.09.2014 19:15 UhrDer relative Wert des Schönen

Bikini-Haus an der Budapester Straße (rechts) – gegenüber liegt der Breitscheidplatz mit der Gedächtniskirche.

"Am beschaulichen Meyerinckplatz lässt sich die Geburt des enragierten und erzürnten Bürgers beobachten", sagt Michael Naumann, ehemals sozialdemokratischer Staatsminister für Kultur und Medien, jetzt bürgerbewegt im eigenen Wohnviertel. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit | 23.09.2014 18:30 UhrOhne Bundeswehr geht es bergab

ehemaliges Willkommensschild der Bundeswehr in Kundus

Die Region im Norden Afghanistans profitierte lange von der Stationierung der Bundeswehrsoldaten. Straßen und Schulen wurden gebaut. Ein Jahr nach dem Abzug hat sich die Sicherheitslage drastisch verschlechtert. Auch die Wirtschaft liegt am Boden. Mehr

 
 

Über uns

Auszeichnung für Deutschlandfunk-AutorinUrsula Mense erhält expopharm-Medienpreis

Für ihren Beitrag „Zwischen Hype und Hoffnung – Was personalisierte Pillen leisten können“ wurde die Deutschlandfunk-Autorin Ursula Mense in der Kategorie "Pharmazie und Forschung“ mit dem expopharm-Medienpreis ausgezeichnet. Der Beitrag (Redaktion: Barbara Roth) wurde am 22.3.2014 im Deutschlandfunk auf dem Sendeplatz "Hintergrund" ausgestrahlt.

Bundesweites Projekt für SchulkinderDas Dvořák-Experiment – ein ARD-Konzert macht Schule

Mit einem breit angelegten Aktionstag beteiligen sich die Ensembles der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin gemeinsam mit Deutschlandradio Kultur und dem Kulturradio vom rbb am bundesweiten ARD-Musikvermittlungsprojekt „Das Dvořák-Experiment“.

Jubiläum20 Jahre Deutschlandradio

1994 werden der Deutschlandfunk (Köln), der RIAS (West-Berlin) sowie Teile von Stimme der DDR und Radio DDR 2 (Ost-Berlin), die sich in der Wendezeit als Deutschlandsender Kultur (DS Kultur) formiert hatten, unter dem Dach einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft namens Deutschlandradio zusammengeführt.

Deutschlandradio Kultur nun auf DAB+

Deutschlandradio

Seit dem 16. September ist Deutschlandradio Kultur im modernen Übertragungsstandard DAB+ zu empfangen. DAB+ ist die Nachfolgetechnologie von DAB und sorgt für einen deutlich besseren Klang, egal ob zu Hause oder im Auto.