Werner Schulz, Europaabgeordneter Bündnis90/Die Grünen

Ukraine-Konflikt"Putin ist der Verursacher der Eskalation"

Der Grünen-Europapolitiker Werner Schulz geht mit Russlands Präsident Wladimir Putin hart ins Gericht. Im Ukraine-Konflikt entlarve sich eine "zynische Doppelmoral" des Kremlchefs, sagte Schulz. 

Ein bewaffneter prorussischer Aktivist vor einer Barrikade in Slawjansk.

Ukraine-KriseIT-Unternehmer: Krim-Annexion wiederholt sich

Der Heidelberger IT-Unternehmer Albrecht Metter, mit Niederlassungen auf der Krim und in Kiew, fordert angesichts der aktuellen Entwicklung in der Ukraine scharfe wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland.

Hans-Dieter Heumann, Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik

Ukraine-Konflikt"Russland hat sich jetzt schon geschadet"

Die Lage in der Ukraine sei nicht im russischen Interesse, sagt dagegen Hans-Dieter Heumann, Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik. Er fordert, auch die Anliegen der russischsprachigen Bevölkerung im Osten des Landes zu berücksichtigen.

Ein griechischer Journalist hält eine Tageszeitung in der Hand, auf der Bundeskanzlerin Merkel auf einem Thron sitzt.

Ökonomie ist nicht allesDu musst Dein Leben ändern!

In der EU müssen manche – wenn nicht ihr Leben – so doch ihre Haltung verändern. Das findet die Theologin Gesine Palmer. Sie ist empört darüber, dass die wirtschaftlich starken Staaten den schwachen Vorschriften machen.

Porträtbilder der Opfer des ruandischen Völkermords.

Völkermord in RuandaDer Weltsicherheitsrat wollte nicht eingreifen

Vor 20 Jahren wurden bei einem Massaker in der ruandischen Stadt Nyarubuye Menschen regelrecht geschlachtet. Das Massaker war Teil des Völkermords in Ruanda, bei dem extremistische Hutu mindestens 800.000 Tutsi und deren Sympathisanten ermordeten.

Pakete auf einem Fließband

Online-ShoppingSweatshirts im Riechtest

Bestellen, anprobieren, kostenfrei zurückschicken: Bis zu 60 Prozent der im Internet gekauften Kleidung landet heute wieder bei den Online-Händlern. Die Bearbeitung der Retouren wird zum Wirtschaftsfaktor.

Kids - Radio-Doku-Soap in acht Folgen - Teil 7

Radio-Doku-Soap in acht FolgenKids (Teile 7+8): "Yalla-Bye in fünf Jahren!"

Sieben Berliner Mädchen mit nichtdeutschen Wurzeln, 14 und 15 Jahre alt. Wir begleiten sie in der Schule und beim Chillen und hören, wie sie leben, sprechen und denken.

Zu sehen sind unzählige bunte Fruchtgummis.

ErnährungZucker macht den Partner sanfter

Bitte nie hungrig streiten! Wer mit Magenknurren in eine partnerschaftliche Auseinandersetzung geht, riskiert eine aggressive Auseinandersetzung. Darum: Vorher Schokolade verputzen.

Handys und Smartphones bei der Cebit

ErfindungMehr Sicherheit fürs Smartphone

Wer sein Smartphone für ein paar Minuten liegen lässt, riskiert nicht nur, dass es geklaut wird. E-Mails könnten gelesen, Online-Bestellungen aufgegeben werden. Ein in Potsdam entwickeltes Touchscreen kann das verhindern.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

++ | mehr

Kulturnachrichten

Springer-Chef Döpfner  warnt vor Macht von Google | mehr

Wissensnachrichten

Türkei  Türkei: Twitter eröffnet kein Büro in dem Land | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Internet für die Hosentasche

Deutschlandfunk.de auf dem Smartphone
Ob in der Bahn, im Wartezimmer oder zuhause auf der Couch - immer mehr Menschen nutzen unser Webangebot mit mobilen Geräten. Deshalb bieten wir nun eine für Smartphones optimierte Seite an.

Wir sind 28!

Stimmen zur Europawahl - Serie vom 11. April bis 23. Mai 2014

Programmtipps

Deutschlandfunk

Querköpfe | 16.04.2014 21:05 UhrDer Kultur-Lobbyist

Der Kabarettist Lars Reichow

Lars Reichow hat in den 90er-Jahren Musik und Deutsch unterrichtet und übt diese Tätigkeit im Grunde bis heute aus, wenn auch vor anderem Publikum. Seine musikalisch-humoristische Späterziehung geht quer durch alle Darreichungsformen. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Konzert | 16.04.2014 20:03 UhrNie versiegende Entdeckerlust

Dirigent Gerd Albrecht

Der Neugierige, der Streitbare, der Leidenschaftliche, der Kämpfer – das sind nur einige der Ehrentitel, die dem Dirigenten Gerd Albrecht zuteil wurden. Mehr

 
 

Über uns

Festakt zum 20-jährigen BestehenBundespräsident würdigt das Deutschlandradio

Feier des 20-jährigen Bestehens des Deutschlandradios in Berlin, Museum für Kommunikation

Eine Festveranstaltung mit Bundespräsident Joachim Gauck bildete am 26. März 2014 den Höhepunkt des 20-Jahre-Jubiläums von Deutschlandradio. Über 400 Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Medien und öffentlichem Leben hatten sich im Berliner Museum für Kommunikation zu einem festlichen Abend mit einem illustren und abwechslungsreichen Kulturprogramm versammelt.