Hillary Clinton im Wahlkampf in Pittsburgh, Pennsylvania, USA. (dpa / picture alliance / Michael Reynolds)

US-Demokraten"Hillary Clinton hat zweifellos gewisse Probleme"

Hillary Clinton ist seit 25 Jahren in der US-Politik, habe gewisse Probleme, aber müsse im Wahlkampf um das Präsidentenamt ihren Namen nicht mehr bekannt machen, sagte der Politologe Michael Dreyer im DLF. Sie werde weniger als Frau, sondern als erfolgreiche Politikerin wahrgenommen.

Sie sehen zwei Hände auf einer beleuchteten Tastatur im Dunklen. (picture-alliance / dpa / Silas Stein)

Darknet"Eine sinnvolle Zensur ist nicht realisierbar"

Netzaktivisten wehren sich gegen eine Verteufelung des anonymen Darknet als Hort für Drogen- und Waffenhandel. Das Darknet nur partiell zu zensieren, sei technisch jedoch nicht möglich, sagt Linus Neumann vom Chaos Computer Club.

Drei Männer mittleren Alters sitzen an einem Tisch mit Mikrofonen vor sich. Sie werden gleich eine Pressekonferenz geben. (Deutschlandfunk/Dirk Groß-Langenhoff)

Coaching und SingenMit Herbert Grönemeyer bei der Sommerakademie

Bei der Sommerakademie "Deine Stärken, Deine Zukunft" in Essen ging es darum, Schüler mit Förderbedarf und jugendliche Flüchtlinge beim fragilen Übergang zwischen Schule und Beruf zu unterstützen. "Da ist insgesamt viel Potenzial und das muss man nur auftauen", war das Fazit von Schirmherr Herbert Grönemeyer. Der studierte mit den Schülern auch ein Musical ein.

Schallplattenspieler mit Langspielplatte  (imago stock&people)

Digitalisieren für die Nachwelt"Aufnahmen für kommende Generationen erhalten"

Die Recording Preservation Foundation widmet sich dem Erhalt von amerikanischen Klangaufnahmen wie Radiosendungen, Musik und Reden. Stiftungsleiter Gerald Seligman erklärt die Idee.

Kundin in einem Supermarkt (dpa / picture alliance / Uwe Anspach)

SchnäppchenVerführungsfallen in Supermärkten

In Supermärkten und Geschäften lauern überall Schnäppchen oder günstige Kurzzeitangebote. Um diesen Verführungsfallen zum Kaufen zu entgehen, sollte man zum Beispiel nicht hungrig den Supermarkt betreten und die Grundpreisangaben von unterschiedlichen Packungsgrößen vergleichen.

Essbare, im 3-D-Drucker erstellte Form, gefüllt mit Rindertatar (Foodink)

3-D-Drucker-Dining in LondonDie Molekularküche war gestern

In einem kleinen Londoner Restaurant wird versuchsweise nicht gekocht, sondern gedruckt. Auch Tische, Stühle und das Besteck kommen aus dem 3-D-Drucker. Die Gastgeber sind davon überzeugt, dass das die Zukunft der gehobenen Gastronomie sein wird.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Bayern  Explosion in der Nähe der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Zirndorf | mehr

Kulturnachrichten

Zwei geraubte Gemälde wieder aufgetaucht  | mehr

Wissensnachrichten

Südseestaat Tonga  Statt Sonnen lieber Skifahren bei Olympia | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Querköpfe | 27.07.2016 21:05 UhrQuerulantinnen! - Uta Köbernick

Uta Köbernick steht bei der Siegergala des Salzburger Stiers mit ihrer Gitarre auf der Bühne in der Paderhalle, Paderborn. (WDR / Claus Langer)

Den Anfang der "Querulantinnen" macht die Wahl-Schweizerin Uta Köbernick. Für ihre wortwitzigen, hintergründigen Lieder und Texte erhielt sie mit dem "Salzburger Stier" in diesem Jahr eine der höchsten Auszeichnungen im Kabarett. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen | 27.07.2016 19:30 Uhr"Schattenorte" der Nazizeit – Stigma oder Standortvorteil?

Eine Besucherin in der NS-Dokumentationsstelle Obersalzberg (picture-alliance/ dpa - Peter Kneffel)

Lager, Bunker oder Propagandaschauplätze aus der Nazizeit galten lange als "Schattenorte". Heute werden die dunklen Orte der Geschichte offensiv vermarktet. Wie sich der Umgang mit NS-Stätten in deutschen Städten verändert. Mehr

 
 

Über uns

Media Analyse 2016 Radio II:Deutschlandradio Kultur mit Spitzenwerten

((c) iStock)

Deutliche Steigerung der Hörerzahlen bei Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen.

Literaturredaktion im DeutschlandfunkJan Drees wird neuer Literaturredakteur im Deutschlandfunk

Bücherstapel (imago stock&people)

Der Literaturjournalist Jan Drees wird ab 15. Juli neuer Literaturredakteur im Deutschlandfunk. Er tritt, nach dem Ausscheiden von Denis Scheck aus der Literaturredaktion, dessen Nachfolge an.

11. bis 17. Juli: Themenwoche zur US-Präsidentschaftswahl Traum und Wirklichkeit – die USA vor der Wahl

US-Fahne im Wind (picture alliance / dpa)

Mit den Nominierungsparteitagen der Demokraten und Republikaner geht die US-Präsidentschaftswahl in ihre heiße Phase. Deutschlandradio Kultur berichtet kurz vor der offiziellen Kandidatenaufstellung eine Woche lang aus und über ein gespaltenes Land im Wahlkampfendspurt.