Folgen der Migration Schweden und die Flüchtlinge

Die schwedische Regierung hat eine radikale Wende in der Flüchtlingspolitik vollzogen. Unser Reporter hat im nordeuropäischen Land vorbeigeschaut - und eine gespaltene Gesellschaft erlebt.

Der Kameramann Michael Ballhaus zu Besuch im Studio vom Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio/Stefan Ruwoldt)

Berlinale-Ehrenbär für Michael Ballhaus"Diese Auszeichnung bedeutet mir eine Menge"

Die Berlinale sei für ihn enorm wichtig, sagt Michael Ballhaus, einer der international bedeutendsten Kameramänner. Deshalb freue er sich auch sehr über die Auszeichnung für sein Lebenswerk auf dem diesjährigen Filmfestival.

Daniel Gerlach, Chefredakteur der Zeitschrift "Zenith" (Zenith)

Vor den Syriengesprächen in MünchenKeine Kompromissbereitschaft der Russen oder des syrischen Regimes

Russland hat sich bereit erklärt, über eine Waffenruhe für Syrien zu reden. Daniel Gerlach, Chefredakteur der Zeitschrift "Zenith" ist skeptisch. Moskau und seine syrischen Verbündeten würden erst dann einen Waffenstillstand eingehen, wenn es ihnen gelungen ist, die Opposition soweit niederzukämpfen, dass sich Waffenstillstandsverhandlungen "de facto erübrigen", sagte er im DLF.

Der Publizist Jakob Augstein (imago)

Jakob Augstein"Angela Merkel hat kein großes Interesse an Integration"

Man müsse Angela Merkel einerseits dafür bewundern, mit welcher stoischen Ruhe sie ihren Kurs fahre, sagte der Publizist Jakob Augstein im DLF. Andererseits habe sie kein politisches Projekt und kein politisches Programm. So könne man in Krisenzeiten keine Politik machen. Augstein warf der Politik zudem vor, die Mehrheit der Bevölkerung im Stich zu lassen.

Kinder bei einer Harry Potter-Buch-Nacht im portugiesischen Porto. (dpa/ picture-alliance/ Jose Coelho)

J. K. Rowling: "Harry Potter und das verwunschene Harry Potter - die nächste Generation!

Eigentlich wollte Joanne K. Rowling nach Band 7 Schluss machen. Aber inzwischen ist klar: Im Sommer erscheint ein neuer Roman. Harry Potter arbeitet jetzt im Ministerium für Magie und ist viel beschäftigter Familienvater. Sein jüngster Sohn, Albus Severus, gerät in Schwierigkeiten.

Ein Porträt des Schauspielers Lars Eidinger (picture alliance / dpa / Uwe Zucchi)

Berlinale-Juror Lars Eidinger"Ehrfurcht und Respekt vor der Aufgabe"

Sie wird sich dieses Jahr wieder auf die Gewinner der Bären einigen müssen: Die Berlinale-Jury. Prominentestes Mitglied ist ihre Präsidentin Meryl Streep. Auch dabei: der Schauspieler Lars Eidinger, der sich auf die Gespräche mit Streep freut.

EndometrioseSchmerzhafte Wucherungen

Lena Dunham hat Endometriose. Darum nimmt sie sich gerade eine Auszeit. Eine von zehn Frauen leidet unter den meist gutartigen Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut und den damit einhergehenden Schmerzen. Häufig bleibt die Krankheit unerkannt.

Schauspieler Robert de Niro, aufgenommen 2014 (picture alliance / dpa / Fabio Frustaci / Eidon)

Film Robert de Niro - ein Abgesang

Wer möchte nicht in Ehrfurcht erstarren, wenn von ihm die Rede ist: Robert de Niro. Aber was hat dieses Schaudern noch mit den aktuellen Rollen zu tun, die er heute, mit über 70 Jahren, im Kino spielt? Auch seine neue Komödie "Dirty Grandpa" gibt lediglich Anlass zu einem traurigen Abgesang.

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann, CSU (picture alliance/dpa/Andreas Gebert)

Ursache des Zugunglücks Herrmann rechnet mit Ergebnissen in zwei Tagen

Äußerungen über die Ursache des Zugunglücks seien noch sehr spekulativ, sagte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im DLF. Es werde geprüft, ob es technische Gründe gebe oder ob die beteiligten Menschen Fehler gemacht hätten. Ergebnisse erwartet er binnen weniger Tage.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Kurdenkonflikt  Türkei erklärt Einsatz in Cizre für beendet | mehr

Kulturnachrichten

Paul McCartney macht "Erröten" und "Flirten" hörbar  | mehr

Wissensnachrichten

Religion  Angst vor Gott machte Menschen sozial | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Historische Aufnahmen | 11.02.2016 22:05 UhrKlangsinn und Klarheit

Die Pianistin Dinorah Varsi probt am Flügel in der Kölner Philharmonie

Ihre Interpretationen waren eigenwillig. Aber was die südamerikanische Pianistin Dinorah Varsi auch spielte, es war auf dem Punkt und hatte eine zwingende Logik. Darüber hinaus bestachen ihre musikalischen Lesarten durch Charakter. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit | 11.02.2016 18:30 UhrDie Folgen der Flüchtlingswelle für Ghana

Ein Mann sitzt vor seinem Computerladen in Kumasi, der zweitgrößten Stadt Ghanas. (AFP/ Joe Klamar)

Im westafrikanischen Ghana träumen junge Leute von einem besseren Leben in Westeuropa. Um dem näherzukommen, verkaufen sie ihren gesamten Besitz, viele verschulden sich. Wir begleiten den 35-jährigen Aminu Munkaila, der junge Leute vor der Flucht warnt. Mehr

 
 

Über uns

16. bis 20. Februar 2016 in KölnDeutschlandradio auf der Bildungsmesse didacta

(© Deutschlandradio)

Als offizieller Medienpartner präsentiert sich Deutschlandradio auf der didacta mit seinen drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen.

5.2.: Interviews, Features und Reportagen100 Jahre Dada: Großer Thementag bei Deutschlandradio Kultur

((c) Cabaret Voltaire Zürich)

Leidenschaftlich, respektlos, schrill, bizarr, aufwühlend, polemisch, idealistisch, provozierend, irritierend, aber auch zutiefst moralisch: Vor 100 Jahren wurde im Züricher Cabaret Voltaire der Dadaismus geboren.

DRadio Wissen ermöglicht einmalige ErlebnisseTapfertypen gesucht!

(DRadio Wissen)

Zehn Wochen, fünf außergewöhnliche Abenteuer und jeweils eine Heldin oder ein Held. DRadio Wissen sucht in seiner neuen Programmaktion "Tapfertypen. Extreme Sachen machen. Und darüber sprechen." fünf junge Menschen, die sich Extremsituationen stellen und im Radio von ihren außergewöhnlichen Erlebnissen berichten.