Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft. (imago / Jürgen Heinrich)

Wirtschaftsexperte zum Brexit"Die Briten sind in dieser Situation schlechter gestellt"

Nach dem Brexit-Beschluss Großbritanniens müsse es jetzt darum gehen, die Interessen der Gemeinschaft in den Fokus zu rücken, sagte Michael Hüther vom Institut der deutschen Wirtschaft. 

Brian Reed bei Aufnahmen für seinen Podcast "S-Town". (Photo Credit: Andrea Morales)

US-Podcast "S-Town"Ein exzentrischer Uhrmacher im White-Trash-Amerika

Der Podcast "S-Town" ist die neue Produktion des Teams hinter dem US-Erfolgspodcast "Serial". Die Ansprüche der Hörserien-Fans sind deswegen groß. Können die sieben Folgen über einen angeblichen Mord in Alabama die Erwartungen erfüllen?

Der Autor Axel Scheffler posiert in Köln vor einer Lesung im Rahmen des Literaturfestivals Lit.Cologne. (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)

Axel Scheffler über den Brexit"Wütend und enttäuscht"

Seit 35 Jahren lebt der deutsche Illustrator Axel Scheffler ("Der Grüffelo") mit seiner Familie in Großbritannien. Jetzt, da es mit dem Brexit ernst wird, fühlt er sich unsicher: Wird er bleiben können? Von seinem Gastland ist Scheffler enttäuscht.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Brexit  EU-Parlament formuliert Leitplanken für Verhandlungen | mehr

Kulturnachrichten

Cardinale für Cannes-Plakat offenbar dünner gemacht  | mehr

Wissensnachrichten

Neuro-Prothese  Gelähmter Mann kann wieder greifen | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Marktplatz | 30.03.2017 10:10 UhrHält die neue Pflegereform ihr Versprechen?

Eine Krankenschwester im Flur des Klinikums Carl Gustav Carus in Dresden neben einem Patienten im Rollstuhl. (picture alliance / dpa / Sebastian Kahnert)

Zum Jahresanfang ist eine neue Pflegereform in Kraft getreten. Sie soll Demenzkranke finanziell besser stellen und die ambulante Versorgung verbessern. Zentraler Bestandteil ist ein veränderter Pflegebedürftigkeitsbegriff. Profitieren Demenzkranke tatsächlich? Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Im Gespräch | 30.03.2017 09:07 UhrAuf den Spuren von Ebola

Carl Gierstorfer erhält den Grimmepreis. (Docdays Productions)

Der Dokumentarfilmer Carl Gierstorfer hat zwei Monate Betroffene der Ebola-Epidemie beobachtet und auch deren Helfer. Für den daraus entstandenen Dokumentarfilm erhält er nun den Grimme Preis. Was fasziniert ihn an seinen Filmprojekten von Bangladesch bis Uganda? Mehr

 
 

Über uns

Ab 3. April 2017:Neues Mittagsprogramm bei Deutschlandradio Kultur

Das Logo von Deutschlandradio Kultur (© Deutschlandradio)

"Studio 9" mit täglichem Gast +++ Mehr Information und Hintergrund im "Länderreport"

Frankreich vor der PräsidentenwahlDeutschlandfunk-Reporter unterwegs auf der Nationalstraße 7 von Paris nach Menton

Grobe Karte der Nationalstraße 7 durch Frankreich, hervorgehoben sind einige Stationen der DLF-Reihe. Map tiles by Stamen Design, under . Data by OpenStreetMap, under CC BY SA (Deutschlandradio / OpenStreetMap / Stamen Design / CC BY 3.0)

Im Vorfeld der anstehenden Präsidentenwahl in Frankreich begeben sich zwei Deutschlandfunk-Reporter auf die Reise durch das Land im Wahlkampf.

Kurt-Magnus-Preis der ARD 2017Deutschlandradio-Autor Panajotis Gavrilis ausgezeichnet

Verleihung des 55. Kurt-Magnus-Preises der ARD am 22. März 2017 im Hessischen Rundfunk Panajotis Gavrilis (DLR), Träger des 2. Preises, und Dr. Heinz Sommer (Hörfunkdirektor hr und Vorsitzender der Jury). © HR/Sebastian Reimold (© HR/Sebastian Reimold)

Mit dem Kurt-Magnus-Preis 2017 sind am heutigen Mittwoch in Frankfurt fünf junge Radiotalente ausgezeichnet worden.