Der Unions-Fraktionsvorsitzende Volker Kauder (dpa / picture-alliance / Maurizio Gambarini)

Atompoker in Lausanne"Keine Alternative zum Verhandeln"

Unionsfraktionschef Volker Kauder warnt vor einem Scheitern der Atomgespräche mit Iran. Wenn es zu keiner Übereinkunft komme, mache der Iran, was er wolle, sagte Kauder im Deutschlandfunk.

Denkmal des Reformators Martin Luther (1483-1546) mit der Stadtkirche im Hintergrund in der Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt).  (dpa / picture alliance / Peter Endig)

ReformatorWas Luther lehrt und Günther Jauch nicht

Der Theologe Knut Berner wagt einen nüchternen Blick auf den Reformator Martin Luther und dessen oft glorifiziertes Wirken - und erklärt unter anderem, was Luther mit Talkshows wie "Günther Jauch" zu tun hat

KommunikationFeedback ist keine Einbahnstraße

Constantin Sander coacht Führungskräfte. Also diejenigen, deren Feedback besonders gefragt ist. Bei den meisten Chefs muss er zunächst mal mit Vorurteilen aufräumen. Zum Beispiel mit dem, dass Feedback eine Einweg-Kommunikation ist.

Stephan Hilsberg, Mitbegründer der ostdeutschen SPD  (picture alliance / dpa / Foto: Karlheinz Schindler)

Thüringen "Der Begriff parlamentsunwürdig muss gestrichen werden"

Rot-Rot-Grün in Thüringen will die "Parlamentsunwürdigkeit" von Ex-Stasi-Spitzeln abschaffen. Es sei richtig, dass der Begriff falle, sagte Stephan Hilsberg, Mitbegründer der Ost-SPD, im DLF. Aber Ex-Stasi-Spitzel sollten trotzdem nicht Teil des Landtages sein.

In Freetown, Sierra Leone, wird ein Ebola-Toter begraben. (AFP / Florian Plaucheur)

Westafrika"Ebola ist noch nicht zu Ende"

Ebola ist in Sierra Leone, Guinea und Liberia weiterhin ein Problem, warnt Tankred Stöbe von "Ärzte ohne Grenzen". Er fordert internationale Unterstützung für deren Gesundheitssysteme.

Der französische Schriftsteller Émile Zola (picture alliance /dpa)

Emile Zola Kein Tag ohne eine Zeile

Émile Zola besaß eine ungeheure Disziplin. Er verfasste mehrere Zyklen mit zum Teil 20 Bänden, füllte Bücherregale mit Romanen und meldete sich nebenbei noch mit Zeitungsartikeln zu Wort. Vor 175 Jahren wurde der französische Schriftsteller geboren.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Atomverhandlungen  in Lausanne gehen weiter | mehr

Kulturnachrichten

Bedford-Strohm verteidigt Karfreitagsruhe  | mehr

Wissensnachrichten

Israel  Gab es den Exodus tatsächlich? 3400 Jahre alte ägyptische Kunst ausgegraben | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 02.04.2015 20:10 UhrDie Suche nach der eigenen Identität

Die Psychologin und Psychotherapeutin Eva Jaeggi  (picture-alliance / dpa / Uwe Zucchi )

"Wer bin ich? Frag doch die anderen!" heißt ein aktuelles Buch der Berliner Psychotherapieprofessorin Eva Jaeggi. Identität ist längst nichts eindeutiges mehr, sondern ein Balanceakt. Sie kann sich im Lauf des Lebens ändern, allerdings bleibt immer ein Kern des Persönlichen. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit | 02.04.2015 18:30 UhrDie Verwüstung der Welt

Durch schleichende Wüstenbildung gibt es immer weniger fruchtbares Land.  (picture alliance / dpa / Matthias Tödt)

Jedes Jahr verliert die Erde durch Dürren und schleichende Wüstenbildung etwa 23 Millionen Hektar fruchtbares Land. Auch in Europa ist die Wüste bereits angekommen, wie beispielsweise in der russischen Teilrepublik Kalmykien. Mehr

 
 

Über uns

Ostasien Modern: Deutschlandfunk präsentiert Forum neuer Musik

(Deutschlandradio /Thomas Kujawinski)

Das Forum neuer Musik 2015 widmet sich in diesem Jahr dem rasanten Wandel im Osten Asiens. Zehn Konzerte, Debatten und Lectures eröffnen vom 17. bis 19. April neue Sichtweisen auf die ostasiatische Moderne. Komponisten, Interpreten, Kulturvermittler und Soziologen hinterfragen dabei tradierte Denkmuster.

DRadio Wissen-Autorin erhält CNN Journalist Award 2015

Logo des CNN Journalist Award

Die DRadio Wissen-Autorin Stephanie Doetzer wird mit dem CNN Journalist Award 2015 in der Kategorie Radio ausgezeichnet. Der prämierte Beitrag „Mach's gut, Habibi“ wurde am 14. März 2014 in der Sendung „Einhundert“ auf DRadio Wissen ausgestrahlt.

Deutschlandradio-Hörfunkrat: Zustimmung für „Koran erklärt“, Kritik am bestehenden Telemedienrecht

Sitzung des Hörfunkrats im September 2014.

Zu seiner ersten Sitzung im Jahr 2015 tagte der Hörfunkrat von Deutschlandradio am 12. März bei Radio Bremen. Im Gespräch mit Radio-Bremen-Intendant Jan Metzger und bei einem Empfang des Bremer Senats mit Bürgermeisterin Karoline Linnert tauschten sich die Hörfunkratsmitglieder über zentrale medienpolitische Fragen aus