Der deutsche Politologe Volker Perthes von der Stiftung Wissenschaft und Politik

Naher Osten"Einige Grenzen lösen sich auf"

Die Grenze zwischen dem Irak und Syrien verschwinde zunehmends, sagte Volker Perthes, Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, im DLF. Dafür würden die kurdischen Gebiete im Irak immer mehr zu einem eigenen Staat.

Regenbogen über einer Wiese, aufgenommen am 22.05.2011.

SpurensucheGehen und Kommen

"Man braucht nur die Augen zu schließen und alles ist wieder da", sinniert der Autor in seiner Sendung, "ein bisschen erste Liebe und zwei Zentnersäcke voller unausgegorener Gefühle". Rolf Gumlichs Feature über eine Nachkriegsjugend auf dem Land.

BiologieVoll verliebt

Wir lieben die Liebe. Dabei ist das Gefühl eine komplizierte Sache: Hormone, Fantasie, Romantik - all das kommt beim Lieben in unserem Gehirn zusammen.

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen

Debatte um Antisemitismus"Wir alle müssen einstehen für das Existenzrecht Israels"

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, verurteilt die antisemitischen Parolen bei Demonstrationen gegen Israel. Die antisemitische Hetze sei kein neues Phänomen.

Ukraine-KonfliktRegierungskrise in Kiew

Eine schwere Regierungskrise verschärft die Lage in der Ukraine. Die Suche nach Opfern des Flugzeugabsturzes geht unterdessen weiter. Die Leichen von 100 Personen werden noch vermisst.

Studenten laufen mit einem Transparent mit der Aufschrift "Kürzer geht's nicht! Bildung braucht Zukunft!" am 25.06.2014 zu einer Kundgebung auf dem Augustusplatz in Leipzig (Sachsen).

HochschulkürzungenLeipziger Studenten protestieren weiter

Erst vor einem Monat haben tausende Studierende im Leipzig gegen die Kürzungen an den sächsischen Hochschulen demonstriert. Nun haben Studenten der Theaterwissenschaft das Rektorat besetzt.

ÜberwachungsgegnerWenn der Spion den Stinkefinger zeigt

Seit einem Jahr sorgt Daniel Bangert mit "Gegenspionage-Aktionen" und "Spaziergängen" zum US-Areal in Griesheim für Aufregung bei den Spionen. Zum Jahrestag werden Hunderte Spion-Schaulustiger aus ganz Deutschland erwartet.

HI-VirusAngesteckt durch den Ehemann

Alexandra Frings war verheiratet und hatte einen fünfjährigen Sohn, als sie die Diagnose HIV-positiv bekam. Es stellte sich die große Frage: Wo hatte sie sich angesteckt?

Die Rücklichter eines fahrenden Autos auf der Karl-Marx-Allee in Berlin.

StraßenlärmDie tägliche Körperverletzung

Der Lärm von Motorrädern und Sportwagen ist ein Angriff auf die Gesundheit, schreibt die Schriftstellerin Pieke Biermann - und spannt etymologisch eine Brücke zum Kampf an der Waffe. 

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Zwölfstündige Waffenruhe  zwischen Israel und der Hamas in Kraft getreten | mehr

Kulturnachrichten

Bayreuther Auftakt:  103. Richard-Wagner-Festspiele mit Panne eröffnet | mehr

Wissensnachrichten

Internetzensur  Russland will Tor-Nutzer enttarnen | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Buchveröffentlichung

Deutschlandfunk-Radioessays in einem Sammelband der Bundeszentrale für politische Bildung: Kostenloser Download des Buches.

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Wochenendjournal | 26.07.2014 09:10 UhrRobinson, wir kommen!

Ein Sprayer hat auf die Wand einer Unterführung eine Escape-Taste gemalt. Aufgenommen in Köln-Zollstock am 08.06.2009.

Der Schlachtruf der Aussteiger hallt durch das Land: Ab nach Mallorca, ab in die Wälder, ab in die Öko-Dörfer! Doch so einfach wie erhofft ist der Ausstieg nicht. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Echtzeit | 26.07.2014 16:05 UhrDie hohe Kunst des Aufbruchs

Teil des Berliner Hauptbahnhofs (tief), aufgenommen am 12.09.2013. Der Bahnhof beherbergt fünf Verteilerebenen, der Höhenunterschied zwischen der obersten und untersten Ebene liegt bei 25 Metern. Foto: Peter Endig

Diese Woche bleiben wir in Bewegung: Unsere Reporter besuchen junge Architekten in Spanien, die dem Stillstand und der Dauerkrise trotzen. Und erfahren, dass Bahn fahren am schönsten ist, wenn das Ankommen keine Rolle spielt. Mehr

 
 

Podcasts

Über uns

Media-Analyse 2014 Radio IIDeutschlandfunk plus 10 Prozent

Zu sehen ist das Logo der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V

Mit einem Plus von rund zehn Prozent hat der Deutschlandfunk bei der aktuellen Media-Analyse ein Rekordergebnis erreicht: Das bundesweit führende Nachrichten- und Informationsgebot wird täglich von mehr als 1,7 Millionen Hörern eingeschaltet.