Wilfried Scharnagl

Friedrich-Kritik an Merkel"Das ist mir zu simpel"

Ist Angela Merkel, wie Ex-Innenminister Friedrich (CSU) sagt, für die Pegida-Bewegung verantwortlich? Es sei ein Fehler, politische Grundsatzanalysen an Namen festzumachen, sagte Wilfried Scharnagl, ehemaliger Chefredakteur des "Bayernkurier", im DLF. Inhaltlich stimmte er seinem Parteifreund sonst allerdings zu.

Ein Brautpaar aus Strohballen in Bayern.

EhegattensplittingVerheiratet wider Willen?

Nach den Feiertagen steht für die einen fest, wir lassen uns scheiden. Andere wollen vor dem Jahreswechsel schnell noch heiraten. Die Gründe dafür sind nicht immer romantisch. Ganz im Gegenteil wie der Journalist Max Thomas Mehr auch aus eigener Erfahrung weiß.

Reges Treiben auf dem Potsdamer Platz in der deutschen Hauptstadt Berlin im Jahre 1924.

Bernard von BrentanoWie ist dem Deutschen zumute?

Seine "Berliner Feuilletons" sind bis heute Legende. Joseph Roth hatte Bernard von Brentano als Autor entdeckt und er wurde Korrespondent der "Frankfurter Zeitung" in Berlin. Vor 50 Jahren starb Brentano.

Angebliche Kämpfer der Terrorgruppe IS in der syrischen Stadt ar-Raqqa sitzen bewaffnet in und auf einem Auto.

Die Ursprünge des ISGewalt ist nur ein Aspekt

Der Islamische Staat verbreitet in Syrien und im Irak weiter Angst und Schrecken. Mit ungeheurer Brutalität geht die Terrorgruppe gegen "Ungläubige" vor. Doch auf welche Traditionen – reale und erfundene – greift der IS zurück? Der Leipziger Islamwissenschaftler Christoph Günther im Gespräch über die Ursprünge der Organisation.

Ein Arbeiter in einem Schlachtbetrieb

WerkvertragsarbeiterEingekaufte Menschen

Die missbräuchliche Ausnutzung bulgarischer und rumänischer Arbeiter in der niedersächsischen Fleischindustrie - das ist nicht nur ein fiktives Thema im "Tatort" der ARD - in Niedersachsen ist es Realität. In Vechta nun regt sich Widerstand.

HörsaalDas Maß aller Dinge

Das Weltbild des Mittelalters ist theozentrisch, der Mensch nur ein Wurm im Weltgefüge. Mit der Renaissance wandelt sich das Weltbild hin zum Anthropozentrismus. Der Humanismus rückt in Anlehnung an die Antike den Mensch ins Zentrum, er wird das Maß aller Dinge.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Fährunglück:  Schiff mit 49 Geretteten erreicht Hafen von Bari | mehr

Kulturnachrichten

Saraceno-Netz unter Museumskuppel weiteres Jahr geöffnet  | mehr

Wissensnachrichten

Filmindustrie  "The Interview" wird zum Online-Erfolg | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Musikszene | 29.12.2014 20:10 UhrVom Impresario zum Artist Management Director

Sonia Simmenauer, Künstler-Agentin, hat sich auf Streichquartette spezialisiert.

Zu Mozarts, Rossinis oder Verdis Lebzeiten waren meist die Impresarios der großen Opernhäuser Entdecker, Förderer und Manager von Sängern; im Instrumentalbereich fiel diese Rolle den musikinteressierten Mäzenen zu. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickelte sich daraus ein eigenständiges Berufsfeld: das Konzertmanagement. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Tonart | 29.12.2014 11:35 UhrDas Jazzjahr 2014

Jazz-Musik begeistert, auch im Jahr 2014. Wichtige Impulse kamen in den vergangenen Monaten aus England, aus dem Jazz-Mutterland USA, aber auch aus Deutschland. Musik-Journalist Jan Tengeler zieht Bilanz. Mehr

 
 

App

Zu sehen ist die iPhone-App zum Hören der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen

Unterstützte Systeme: iOS | Android

Podcasts

Über uns

DRadio Wissen Hörsaal ist bester neuer Podcast 2014

Die Sendung „Hörsaal“ von DRadio Wissen wurde als bester neuer Podcast ausgezeichnet. Die iTunes-Redaktionen haben weltweit die besten Inhalte des Jahres 2014 in den Kategorien Apps, Spiele, Musik, Filme, TV-Sendungen, Bücher und Podcasts ausgewählt.

Öffentliche Sitzung des Deutschlandradio-Hörfunkrats: Wirtschaftsplan für 2015 bestätigt

Die Mitglieder des Hörfunkrats von Deutschlandradio.

Der Hörfunkrat von Deutschlandradio hat bei seiner Sitzung am 4. Dezember 2014 den Wirtschaftsplan 2015 verabschiedet. Frank Schildt, Vorsitzender des Hörfunkrates, betonte, der Wirtschaftsplan basiere auf den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit.

"Ware Welt" – Themenwoche im Deutschlandfunk

Mit insgesamt zwölf Sendungen widmet sich die Themenwoche „Ware Welt“ vom 7. bis 14. Dezember im Deutschlandfunk dem weltumfassenden Phänomen der Ökonomisierung aller Lebensbereiche.