Mitglieder und Anhänger des Rechten Sektors gehen in Kiew auf die Straße. (AFP / Sergei Supinsky)

Patrioten, Krieger, Rechtsradikale Das Selbstbild des "Rechten Sektors" in der Ukraine

Die Mitglieder der Rechtsaußen-Gruppierung Rechter Sektor kämpfen in der Ostukraine gegen die pro-russischen Separatisten. Allerdings unterstehen sie nicht der Armeeführung und gehen immer öfter auf Konfrontation zum Staat. Am Ende könnte die aktuelle Regierung in Kiew zum Ziel ihrer Angriffe werden.

Besonders in Ballungszentren ist der Bedarf an Wohnungen gestiegen (dpa / picture-alliance / Armin Weigel)

Gegen die Mietpreisbremse"Mieten muss teurer werden"

Seit dem 1. Juni gilt in Berlin die Mietpreisbremse. Der Rechtsanwalt Andreas Thomsen ist strikt dagegen. Er meint, sie werde dazu führen, dass Wohnungen das werden, was Bananen in der DDR waren: billig, aber nicht zu bekommen.

FrauenbildLara Croft von nebenan

Mehr Po und dickere Oberarme: Die US-Website Bulimia.com hat Lara Croft und andere Computerspieleheldinnen zu Durchschnittsfrauen gephotoshopped. Denn auch Fantasiefiguren prägen unser Frauenbild, sagen die Initiatoren.

Ein Mann telefoniert am 04.01.2013 in Berlin. (dpa picture alliance / Jan-Philipp Strobel)

Möglicher Wechsel des AnbietersPatientenberatung nicht länger unabhängig?

Bald soll die Patientenberatung nicht mehr durch unabhängige Beratungsstellen, sondern von einem Call-Center durchgeführt werden. Das betreibt die Firma Sanvartis, die den Krankenkassen nahe steht. Kritiker befürchten deshalb, das Patienten bald nicht mehr neutral beraten und auf Fehlverhalten von Kassen aufmerksam gemacht werden.

Wohngebäude in Nowa Huta, einem Stadtteil im polnischen Krakau (imago / Forum)

Im polnischen Nowa HutaOstalgietour mit Lenin und Plastikobst

Nowa Huta, keine 20 Kilometer vom Krakauer Marktplatz entfernt, ist bis heute ein Unikum sozialistischer Planung und Baukunst. Wer sich die Zeiten von damals nicht vorstellen kann, wird dort in die Vergangenheit zurückversetzt.

ÄgyptenSchlechte Arbeitsbedingungen für Journalisten

Wer in Ägypten nicht regierungskonform berichtet, der muss als Journalist mit einer Geldstrafe von umgerechnet 60.000 Euro rechnen. Aber das ist nicht die einzige Behinderung, die es Journalisten schwer macht, in dem Land noch zu arbeiten.

Streikende Mitarbeiter der staatlichen griechischen Energiewerke protestieren vor einem unechten Strommasten gegen geplante Privatisierungen. (afp / Louisa Gouliamaki)

Griechenland-VerhandlungenZweifel am Privatisierungsprogramm

Bei den Verhandlungen für ein neues Griechenland-Hilfspaket werden Privatisierungen ein zentrales Thema sein. Das Geld aus den Verkäufen soll unter anderem in einen Fonds fließen. Doch schon jetzt zeigt sich: Die Regierung Tsipras will nicht so stark privatisieren wie geplant. Der zuständige neue Minister ist auf der Suche nach Alternativen.

Ein Mann sitzt vor einer US-Dating-Seite an seinem Computer (AFP PHOTO/EVA HAMBACH)

Liebe im InternetDigital erzeugt und trotzdem erfüllend

Millionen von Menschen suchen mit Hilfe von Singlebörsen im Internet nach dem optimalen Partner. Bildung, Haarfarbe, Kontostand – alles muss stimmen. Wie das die Liebe verändert, beschreibt Ursula März in ihrem neuen Buch.

Sommerschlussverkauf"Sale weckt Jagdgelüste"

Eigentlich ist der Sommerschlussverkauf Quatsch: Die Rabatte gibt's vorher schon, im Internet teilweise dauerhaft. Aber: Ein groß beworbenes Sale-Event lockt dann eben doch noch mal mehr Kunden an, sagt Marktpsychologe Stephan Grünewald.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Griechenland  Vorgespräche über drittes Hilfspaket beginnen | mehr

Kulturnachrichten

Dirigent Gönnenwein mit 82 Jahren gestorben  | mehr

Wissensnachrichten

Artenvielfalt  13 neue Spinnenarten in Australien entdeckt | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Sprechstunde | 28.07.2015 10:10 UhrDie schleichende Gefahr für den Mann

Ein Ultraschallbild eines Prostata-TumorsProstata Krebs Männer Ultraschall Urologe Urologie (imago/Science Photo Library)

Die häufigste Krebserkrankung bei Männern ist Prostatakrebs. Es ist ein bösartiger Tumor in der Vorsteherdrüse, der Prostata des Mannes. Regelmäßige Untersuchungen zur Früherkennung können den Krebs bereits im Anfangsstadium erkennen. Denn zu Beginn gibt es keine Beschwerden. Und eine Operation ist dann auch erfolgsversprechend. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Im Gespräch | 28.07.2015 09:07 UhrWarum werden Sie von der Regierung Aserbaidschans bedroht?

Der aserbaidschanische Regimekritiker Emin Milli (Mitte) bei einer Demo in Baku (privat)

Emin Milli ist eine regimekritischer Journalist aus Aserbaidschan. Nach langen Repressionen hat er das Land verlassen. In Berlin betreibt er heute einen unabhängigen TV-Sender - zum Ärger der Regierung in Baku. Nun wird Milli auch in Deutschland bedroht. Mehr

 
 

Podcasts

Über uns

Media Analyse Radio II 2015DRadio Wissen erstmals in MA ausgewiesen

Zu sehen ist das Logo der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V (Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V)

Das ausschließlich digital verbreitete Programm DRadio Wissen wurde erstmals von der Media Analyse (MA) erfasst und ist damit das erste digitale Radioprogramm überhaupt, das aufgrund signifikanter Hörerzahlen Eingang in die MA findet.

25 Jahre "Grundton D"- Konzerte für den Denkmalschutz

Friedenskirche im Park Sanssouci in Potsdam (imago / Rainer Weisflog)

Mit einem Jubiläumskonzert in der Friedenskirche Potsdam feiern der Deutschlandfunk und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz am 19. Juli das 25-jährige Bestehen der Benefizreihe »Grundton D«.

Neu im Deutschlandfunk:"Das Hörspielmagazin"

Die Hörspielredaktion des Deutschlandfunks: Gaby Lambertz, Birgit Engelmann, Michael Langer und Sabine Küchler (©Deutschlandradio/ Bettina Fürst-Fastré)

Am Samstag, dem 4. Juli, hatte im Deutschlandfunk „Das Hörspielmagazin" Premiere, eine neue Sendung, die ab sofort jeden ersten Samstag im Monat um 21.00 Uhr im Anschluss an das „Hörspiel" ausgestrahlt wird.