Die Nachbildung eines älteren Neandertalers im Neandertal-Museum in Mettmann.

NeandertalerFrüheres Ende als gedacht

Auch 158 Jahre nach Entdeckung der ersten Neandertaler-Knochen ist immer noch nicht abschließend geklärt, wann die Neandertaler ausgestorben sind. Über die jüngsten Befunde berichtet der Wissenschaftsjournalist Michael Stang.

E-Book und Buch

Literatur"Immer fällt mir, wenn ich an den Indianer denke, der Türke ein"

Vom ersten Satz des Romans hängt alles ab. Wie finden Autoren ihren ersten Satz? Eine kleine Theorie der Roman-Anfänge.

Ein russischer Hilfskonvoi macht sich in der Nähe von Moskau auf dem Weg in die Ostukraine.

Russischer HilfskonvoiAlle Hoffnungen zerstört

Russland hat seinen umstrittenen Hilfskonvoi ohne Zustimmung der Ukraine über die Grenze geschickt. Moskau bemüht sich nun nicht einmal mehr um den Anschein, die Souveränität der Ukraine zu achten, kommentiert Florian Kellermann. 

Schüler mit "Migrationshintergrund"

Jugendarbeit gegen Islamismus Frust über Diskriminierung muss raus

Die Erfahrung der Diskriminierung kann jugendliche Migranten zu möglichen Opfern für islamistische Rekrutierer machen. Der Islamwissenschaftler Jochen Müller setzt auf präventive Gesprächsangebote.

Hinter dem Ortsschild von Feldheim (Brandenburg) drehen sich die Windräder. In dem Ortsteil von Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) können die 145 Einwohner sich selbst mit Strom und Wärme versorgen - erzeugt aus Windkraft- und Biogasanlagen.

Energiewende von untenEin Dorf erzeugt seinen Strom selbst

Die Schwankungen bei Wind- und Sonnenenergie sind eine der großen Herausforderungen der Energiewende. Ausgerechnet ein kleines Dorf in Brandenburg wird dabei zum Vorreiter: Bis 2015 will Feldheim einen riesigen Lithium-Ionen-Akku bauen.

Frage des TagesWer hat das Recht an diesem Bild?

Das Foto eines Affen aus dem Nationalpark von Nord-Sulawesi in Indonesien hat die Juristen beschäftigt. Denn bei dem Bild handelt es sich um eine Aufnahme, die das Tier selbst geschossen hat. Doch der Besitzer der Kamera meldete Copyright-Ansprüche an.

Blick auf Bahngleise

Russland-Ukraine-Konflikt Ein Ticket in den Krieg

Am Moskauer Bahnhof sind in diesen Spätsommertagen auffällig viele junge Männer zu sehen. Ausgestattet mit Reisetasche oder Rucksack wollen sie in den Süden: nicht in den Urlaub, sondern in den Krieg. Sie reisen in die Ostukraine.

Arbeiter und Arbeiterinnen bei Gülen Tekstil in Izmir fertigen Hosen und Röcke für den deutschen Markt.

Türkische TextilindustrieMiese Maschen

Alle großen internationalen Modeketten lassen in der Türkei fertigen. Die unrühmlichen Kennzeichen der Textilindustrie des Landes sind: zu geringe Löhne, Betrug bei Sozialabgaben und Zwang zu übermäßigen Überstunden.

InternetAlles nur geklaut

Das Klauen von fremden Inhalten im Netz ist so alt wie das Netz selbst. Normalerweise geht es um Filme, Musik oder Fotos. Dass jemand aber einen kompletten Webauftritt eins zu eins kopiert - das ist doch ganz schön happig.

Eine Aufnahme des Weltraumteleskops "Hubble", die am 9.3.2004 veröffentlicht wurde. Sie zeigt etwa 10000 Galaxien, einige von ihnen in chaotisch wirkender Formgestaltung.

AstronomieSind wir allein im All?

Bei fremden Sternen sind uns bereits mehr als 800 Planeten bekannt. Doch echte Geschwister der Erde sind bislang noch nicht dabei. Ein Grund dafür ist, dass mit heutiger Technik so kleine Planeten wie die Erde kaum zu erfassen sind.

Stockholm im Jahr 1995: Damals war Prostitution noch erlaubt.

Schweden15 Jahre Prostitutionsverbot

Geldstrafen für Freier sind in Schweden seit 1999 per Gesetz beschlossen. Die Verfolgung und Bestrafung von Sexkäufern hat zumindest die Straßenprostitution um die Hälfte zurückgehen lassen. 

PolizeiLass stecken

Warum deutsche Polizisten seltener von der Schusswaffe Gebrauch machen, als ihre US-Kollegen: Grundsätzlich ist der Einsatz von Schusswaffen bei der Polizei in Deutschland gesetzlich geregelt: Es muss ein unmittelbarer Zwang vorliegen.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Ukraine: Merkel  will in Kiew Zeichen der Unterstützung setzen | mehr

Kulturnachrichten

Rückhalt für Spiegel-Chefredakteur Büchner:  Mehrheit der Gesellschafter für neue Ressortleiter | mehr

Wissensnachrichten

Medien  Verlage blitzen im Streit mit Google ab | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Blog

Think Tank und Werkstatt
Das Deutschlandradio-Lab beobachtet, sichtet und diskutiert technische Entwicklungen

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Wochenendjournal | 23.08.2014 09:10 UhrDer Absicherungswahn - lähmende Bürokratie

Ulrich Gineiger

Kennen sie die Grabsteinschüttelverordnung? Gibt es diese wirklich? Ulrich Gineiger widmet sich mit hohem Unterhaltungswert dem bürokratischen Feld der juristischen Absicherungen. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Aus den Archiven | 23.08.2014 05:05 UhrFrank Sinatra – Die Stimme (01/06)

Der Schauspieler Frank Sinatra lacht mit der Schauspielerin Viviane Blaine bei den Dreharbeiten zu "Schwere Jungs - leichte Mädchen" (Guys and dolls) im Jahr 1956.

1980 hat sich der Musikjournalist Siegfried Schmidt-Joos dem damals 65 Jahre alten, aber immer noch "Frankieboy" genannten Künstler in einer Reihe für den RIAS genährt. Mehr

 
 

Podcasts

Über uns

Jubiläum20 Jahre Deutschlandradio

1994 werden der Deutschlandfunk (Köln), der RIAS (West-Berlin) sowie Teile von Stimme der DDR und Radio DDR 2 (Ost-Berlin), die sich in der Wendezeit als Deutschlandsender Kultur (DS Kultur) formiert hatten, unter dem Dach einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft namens Deutschlandradio zusammengeführt.