Wir über uns

 

Dokumente und Debatten


Der nationale Hörfunk dokumentiert herausragende Ereignisse in Form von Sondersendungen, die über Digitalradio (DAB+), DVB-S ZDF-Vision und via MP3-Livestream im Internet übertragen werden.

Dazu gehören an erster Stelle Debatten des Deutschen Bundestages. Hinzu kommen von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur veranstaltete Diskussionsrunden wie "Zeit Forum Wissenschaft". Für den Hörfunk geeignete TV-Sendungen von ARD, ZDF und Phoenix wie "Presseclub", "maybrit illner", "Anne Will", "Im Dialog", "Internationaler Frühschoppen", "Maischberger" und "hart aber fair" ergänzen das Angebot an Sonderübertragungen. Zu allen übrigen Zeiten ist das Programm des Deutschlandfunk zu hören.

Hinweis zu Übertragungen aus dem BundestagInsbesondere bei Liveübertragungen aus dem Deutschen Bundestag kann es zu Verzögerungen des Live-Streams kommen. Dies liegt an kurzfristigen Tagesordnungsänderungen des Bundestags. Wir bitten daher um Verständnis für später beginnende bzw. kürzer live geschaltete Streams. 

ab 1.1.2016 auf Dokumente & Debatten:
Seewetterbericht inkl. Wasserstandsvorhersage
01.05 Uhr / 06.40 Uhr / 18.10 Uhr


Freitag, 24.03.2017 - 10:00 Uhr

Das Blaue Sofa - Live von der Leipziger Buchmesse

Eine Veranstaltungsreihe von Deutschlandradio Kultur, ZDF und Club Bertelsmann

Zu Gast auf dem Blauen Sofa:

10:00     Fendel, Heike-Melba: Zehn Tage im Februar

10:30     Gaarder, Jostein: Ein treuer Freund
 
11:00     Straubhaar, Thomas: Radikal gerecht. Wie das bedingungslose Grundeinkommen den Sozialstaat revolutioniert.

11:30     Knecht, Doris: Alles über Beziehungen 

12:00     Zaimoglu, Feridun:  Evangelio. Ein Luther-Roman

12:30     Jäger, Lorenz: Walter Benjamin

13:00     Gelaschwili, Naira: Ich bin sie

13:30     Otoo Sharon Dodua: die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle…Synchronicity. Zwei  Novellen

14:00     Weber, Anne: Kirio

14:30     Gomringer, Nora: Moden

15:00     Bohrer, Karl Heinz: Jetzt - Geschichte meines Abenteuers mit der 
             Phantasie.

15:30     Drewermann, Eugen: Luther wollte mehr

16:00     Bommarius, Christian: Der Fürstentrust. Kaiser, Adel, Spekulanten

16:30     Preis der Literaturhäuser 2017: Terézia Mora

17:00     Die Blaue Stunde: "Luther: Reformator. Fundamentalist. Medienstar"

                 Christophersen, Alf: Luther und wir: 95 x Nachdenken über Reformation
                 Kaufmann, Thomas: Martin Luther. Reformation. Europa u.a.
                 Schwilk, Heimo: Luther. Der Zorn Gottes
                 Ueberschär, Ellen: religiös & ruhelos: Die Zukunft des Christentums ist
                 politisch

Weitere Informationen:

Das Blaue Sofa


Samstag, 25.03.2017 - 00:00 Uhr

Im Dialog

Michael Hirz im Gespräch mit dem Theologen Dieter Vieweger

(Übernahme TV-Ton von Phoenix)


Samstag, 25.03.2017 - 10:00 Uhr

Das Blaue Sofa - Live von der Leipziger Buchmesse

Eine Veranstaltungsreihe von Deutschlandradio Kultur, ZDF und Club Bertelsmann

Zu Gast auf dem Blauen Sofa:

10:00 Uhr      Kron, Norbert / Nechama, Eli: Ein Zuhause in der Fremde

10:30 Uhr      Haslinger, Josef: Zuflucht in Deutschland. Texte verfolgter Autoren

11:00 Uhr      Krumbiegel, Sebastian / Nierth, Markus: Courage zeigen /
                     Brandgefährlich

11:30 Uhr      Altaras, Adriana: Das Meer und ich waren im besten Alter

12:00 Uhr      Karig, Friedemann: Wie wir lieben. Vom Ende der Monogamie

12:30 Uhr      Magris, Claudio: Verfahren eingestellt

13:00 Uhr      Altmann, Andreas: Gebrauchsanweisung für das Leben

13:30 Uhr      Kurbjuweit, Dirk: Die Freiheit der Emma Herwegh

14:00 Uhr      Hein, Christoph: Trutz

14:30 Uhr      Menasse, Eva: Tiere für Fortgeschrittene

15:00 Uhr      Düffel, John von: Klassenbuch

15:30 Uhr      Kaminer, Wladimir: Goodbye Moskau. Betrachtungen über Russland

16:00 Uhr      Aly, Götz: Europa gegen die Juden. 1880 - 1945

16:30 Uhr      Wawerzinek, Peter: Bin ein Schreiberling

17:00 Uhr      Die Blaue Stunde: Krimi SpeedDating
                         Kliem, Susanne: "Das Scherbenhaus"
                         Schroeder, Steffen: "Was alles in einem Menschen sein kann"
                         Bernd Stelter: "Der Killer kommt auf leisen Klompen"

Weitere Informationen:


Sonntag, 26.03.2017 - 11:00 Uhr

Das Blaue Sofa - Live von der Leipziger Buchmesse

Eine Veranstaltungsreihe von Deutschlandradio Kultur, ZDF und Club Bertelsmann

Zu Gast auf dem Blauen Sofa:

11:00 Uhr      Schorlemmer, Friedrich: Luther. Leben und Wirkung.

11:30 Uhr      Grjasnowa, Olga: Gott ist nicht schüchtern

12:00 Uhr      Wilkens, Andre: Der diskrete Charme der Bürokratie.  Gute Nachrichten aus Europa

12:30 Uhr      Mann, Christine und Frido: Es werde Licht! Die Einheit von Geist und Materie in der
                     Quantenphysik

13:00 Uhr      Meyer, Clemens: Die stillen Trabanten

13:30 Uhr      Kessel, Julie von: Altenstein

14:00 Uhr      Manzel, Dagmar: Menschenskind

Weitere Informationen:


Sonntag, 26.03.2017 - 21:45 Uhr

Anne Will

Thema:
Saarland wählt, Berlin zittert - Stehen die Zeichen auf Wechsel?

Gäste:
- Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz
- Volker Kauder (CDU), Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag
- Sahra Wagenknecht (Die Linke), Fraktionsvorsitzende im Bundestag
- Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen), Fraktionsvorsitzende im Bundestag
- Markus Feldenkirchen, Hauptstadtkorrespondent "Der Spiegel"

(Übernahme ARD-TV-Ton)


Montag, 27.03.2017 - 21:00 Uhr

hart aber fair

Thema:
Feiern gegen die Krise? Europa im Bürgercheck!

Gäste:
- Edmund Stoiber, CSU-Ehrenvorsitzender; ehem. bayerischer Ministerpräsident und
  CSU-Parteivorsitzender
- Bernd Lucke, Vorstandsmitglied der Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer,
  Mitglied des Europaparlaments; früherer AfD-Vorsitzender
- Louise Månsson, EU-Befürworterin, Kommunikationsberaterin
- Jean Asselborn, Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten in Luxemburg
- Markus Preiß, ARD-Korrespondent; Leiter des ARD-Europastudios Brüssel

Moderation: Frank Plasberg

(Übernahme ARD-TV-Ton)



Folgende Sendungen können Sie regelmäßig über den Kanal Dokumente und Debatten verfolgen:


montags
21:00 Uhr
hart aber fair
(Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

mittwochs
22:45 Uhr
Maischberger 
(Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

donnerstags
22:15 Uhr
maybrit illner 
(Übernahme aus dem TV-Programm des ZDF)

samstags
00:00 Uhr
Im Dialog 
(Übernahme aus dem TV-Programm von Phoenix)

sonntags
12:00 Uhr
Presseclub/ -Nachgefragt
(Übernahme aus dem TV-Programm von Phoenix)

oder

Internationaler Frühschoppen/ -Nachgefragt 
(Übernahme aus dem TV-Programm von Phoenix)

21:45 Uhr
Anne Will 
(Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

(Kurzfristige Programm- und Sendezeitänderungen vorbehalten)

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 06:50 Uhr Interview

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 06:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr Soundtrack

Hilfelinks

Aus unseren drei Programmen

Erstes deutsch-israelisches Fußballspiel"Der Sport schlägt Brücken"

Deutsch-israelische Freundschaft - hier bei einem Fußball-Länderspiel im Mai 2012 in Leipzig (dpa / picture alliance / Jens Wolf)

Vor 30 Jahren trafen die israelische und die deutsche Fußballnationalmannschaft erstmals in einem Freundschaftsspiel in Tel Aviv aufeinander. Der Weg dahin war beschwerlich, aber förderlich für die Annäherung zwischen den beiden Staaten.

Europäische Atomgemeinschaft EuratomDer große Förderer der Kernenergie wird 60

Wasserdampf steigt am 9.9.2016 in Emmerthal (Niedersachsen) aus den Kühltürmen des Kernkraftwerk Grohnde. (dpa / Sebastian Gollnow)

Der Vertrag über die Europäische Atomgemeinschaft Euratom ist einer der drei Römischen Verträge, die vor 60 Jahren geschlossen wurden. Das damals ausgegebene Ziel, die Entwicklung der Atomkraft zu fördern, erscheint vielen heute nicht mehr zeitgemäß.

Deutscher Arbeitsmarkt 2017Abstiegsangst trotz Rekordbeschäftigung?

Udo, ein Obdachloser, sitzt in Berlin an der Spree im Regierungsviertel und bittet um Unterstützung. (dpa / picture alliance / Kay Nietfeld)

Die Arbeitslosenquote in Deutschland sinkt immer weiter auf inzwischen 6,3 Prozent, dazu eine Rekordbeschäftigung von 43,4 Millionen. Warum fühlen einige gleichzeitig Abstiegsängste und Unsicherheit?