Wir über uns

 

Dokumente und Debatten

Der nationale Hörfunk dokumentiert herausragende Ereignisse in Form von Sondersendungen, die über Digitalradio (DAB+), DVB-S ZDF-Vision und via MP3-Livestream im Internet übertragen werden.

Dazu gehören an erster Stelle Debatten des Deutschen Bundestages. Hinzu kommen von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur veranstaltete Diskussionsrunden wie "Zeit Forum der Wissenschaft". Für den Hörfunk geeignete TV-Sendungen von ARD, ZDF und Phoenix wie "Presseclub", "maybrit illner", "Anne Will", "Im Dialog", "Günther Jauch", "Internationaler Frühschoppen" oder "hart aber fair" ergänzen das Angebot an Sonderübertragungen. Zu allen übrigen Zeiten ist das Programm des Deutschlandfunk bzw. von Deutschlandradio Kultur zu hören.

Hinweis zu Übertragungen aus dem Bundestag Insbesondere bei Liveübertragungen aus dem Deutschen Bundestag kann es zu Verzögerungen des Live-Streams kommen. Dies liegt an kurzfristigen Tagesordnungsänderungen des Bundestags. Wir bitten daher um Verständnis für später beginnende bzw. kürzer live geschaltete Stream s.  

 

 


Donnerstag, 29.01.2015 - 9:00 - 14:30 Uhr


Live aus dem Deutschen Bundestag

 

Voraussichtliche Tagesordnung:


1. Regierungserklärung  Bundesminister für Wirtschaft und
     Energie Sigmar Gabriel
     Investieren in Deutschlands und Europas Zukunft
     (ca. 20 Minuten Regierungserklärung+96 Minuten Debatte)

2. Soziale Wohnungswirtschaft
     (ca. 96 Minuten)

3. EU-Richtlinie über Einlagensicherungssysteme
     (ca. 60 Minuten)

Moderation: Gabriele Heuser und Alexander von Uleniecki


(Übernahme vom rbb)



Donnerstag, 29.01.2015 - 9:00 - 14:30 Uhr


maybrit illner

 

Thema:
Aufstand in Athen – scheitert Merkel, scheitert der Euro?

Gäste:
- Günther Oettinger (CDU), EU-Kommissar
- Gregor Gysi (Die Linke), Fraktionsvorsitzender im Bundestag
- Frank Schäffler (FDP),"Euro-Rebell", Autor u.a. "Nicht mit unserem Geld!"
- Beatrice Weder di Mauro, Ökonomieprofessorin an der Universität Mainz und frühere Wirtschaftsweise
- Silvia Wadhwa, Wirtschaftsjournalistin, Finanzexpertin
- Dimitri Kamargiannis, griechischer Unternehmensberater und Manager

 
(Übernahme vom ZDF)



Freitag, 30.01.2015 - 09:00 - 13:00 Uhr


Live aus dem Deutschen Bundestag

 
Vorläufige Tagesordnung:

1. Bundeswehr-Attraktivitätssteigerungsgesetz (ca. 96 Minuten)

2. Gleichberechtigte Teilhabe an Führungspositionen (ca. 96 Minuten)

 
Moderation: Alexander von Uleniecki


(Übernahme vom rbb)

 



Folgende Sendungen können Sie regelmäßig über den Kanal Dokumente und Debatten verfolgen:


montags
hart aber fair
21:00 Uhr (Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

 

mittwochs
22:45 Uhr
Anne Will (Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

 

donnerstags
22:15 Uhr
maybrit illner (Übernahme aus dem TV-Programm des ZDF)

 

samstags
00:00 Uhr
Im Dialog (Übernahme aus dem TV-Programm von Phoenix)

 

sonntags
12:00 Uhr
Presseclub/ -nachgefragt

oder

12:00 Uhr
Internationaler Frühschoppen/ -nachgefragt
(Übernahme Phoenix) 

21:45 Uhr
Günter Jauch (Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

 (Kurzfristige Programm- und Sendezeitänderungen vorbehalten)

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 19:15 Uhr DLF - Zeitzeugen im Gespräch

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 19:07 Uhr Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

WeltpremiereFrankfurter Flughafen erprobt Lärmpausen

Flugzeug im Abflug vom Frankfurter Flughafen, im Hintergrund die Skyline. (dpa / Arne Dedert)

Die Flughafenanwohner in Frankfurt am Main und Offenbach bekommen mehr Schlaf. Ab April führt der Rhein-Main-Airport zusätzlich zum Nachtflugverbot sogenannte Lärmpausen in den Randstunden ein. Das weltweit einmalige Modell wird zunächst für ein Jahr erprobt.

TechnikgeschichteDie Keimzelle der digitalen Welt

Der amerikanische Atomphysiker J. Robert Oppenheimer (l) mit seinem Kollegen John von Neumann (r) im Jahr 1954.  (picture alliance / dpa / UPI)

Auf Grundlage der Theorien von Alan Turing schuf ein Team um den ungarischen Mathematiker John von Neumann in den 1940er-Jahren den ersten Computer der Welt. Treibender Motor dahinter war die Entwicklung der Atombombe, schreibt George Dyson in "Turings Kathedrale".

Rosenmontagszug in KölnDr' Zoch kütt ohne Charlie

Der Charlie-Hebdo-Wagen, der beim Kölner Rosenmontagsumzug mitrollen sollten, bleibt in der Garage. Über die Entwürfe für den politischen Festwagen war publikumswirksam bei Facebook abgestimmt worden. Das Festkomitee des Kölner Karnevals hat sich jetzt aber gegen den Wagen entschieden.