Wir über uns

 

Dokumente und Debatten

Der nationale Hörfunk dokumentiert herausragende Ereignisse in Form von Sondersendungen, die über Digitalradio (DAB+), DVB-S ZDF-Vision und via MP3-Livestream im Internet übertragen werden.

Dazu gehören an erster Stelle Debatten des Deutschen Bundestages. Hinzu kommen von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur veranstaltete Diskussionsrunden wie "Zeit Forum der Wissenschaft". Für den Hörfunk geeignete TV-Sendungen von ARD, ZDF und Phoenix wie "Presseclub", "maybrit illner", "Anne Will", "Im Dialog", "Günther Jauch", "Internationaler Frühschoppen" oder "hart aber fair" ergänzen das Angebot an Sonderübertragungen. Zu allen übrigen Zeiten ist das Programm des Deutschlandfunk bzw. von Deutschlandradio Kultur zu hören.

Hinweis zu Übertragungen aus dem Bundestag Insbesondere bei Liveübertragungen aus dem Deutschen Bundestag kann es zu Verzögerungen des Live-Streams kommen. Dies liegt an kurzfristigen Tagesordnungsänderungen des Bundestags. Wir bitten daher um Verständnis für später beginnende bzw. kürzer live geschaltete Streams.  

 

 



Samstag, 07.03.2015 - 00:00 - 00:35 Uhr

Im Dialog

Alfred Schier im Dialog mit Lamya Kaddor


(Übernahme PHOENIX-TV-Ton)


 
Sonntag, 08.03.2015 - 12:00 Uhr

Presseclub / Nachgefragt

Thema:
Ausländer rein - oder Grenzen dicht? Der Streit um ein neues Einwanderungsgesetz


Gäste:
Jan Emendörfer (Leipziger Volkszeitung)
Mariam Lau (Die Zeit)
Bascha Mika (Frankfurter Rundschau)
Jasper von Altenbockum (Frankfurter Allgemeine Zeitung)


Moderation: Volker Herres

 
(Übernahme PHOENIX-TV-Ton)

 



Sonntag, 08.03.2015 - 21:45 Uhr

Günther Jauch


Thema:
Putins Russland – auf dem Weg zur Diktatur?

Gäste:
Zhanna Nemzowa, Tochter von Boris Nemzow
Garri Kasparow, ehemaliger Schachweltmeister, Oppositionspolitiker und
Weggefährte von Boris Nemzow (zugeschaltet)
Alfred Reingoldowitsch Koch, ehemaliger russischer Vize-Ministerpräsident
Ina Ruck, langjährige ARD-Korrespondentin in Moskau
Matthias Platzeck (SPD), Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums
Vladimir Kondratiev, langjähriger Deutschlandkorrespondent für das russische
Fernsehen


(Übernahme ARD-TV-Ton)

 


 
Montag, 09.03.2015 - 21:00 Uhr

hart aber fair

Thema:
Unsere wüsten Freunde – kaufen die Scheichs nach der WM auch unsere Moral?

Die Gäste:
Stefan Effenberg, ehem. Profi-Fußballer
Jürgen Trittin, B'90/Grüne, Bundestagsabgeordneter, Mitglied im Auswärtigen
Ausschuss, stellv. Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie
Anton F. Börner, Unternehmer; Präsident des Bundesverbandes Großhandel,
Außenhandel, Dienstleistungen e.V.
Wolfgang Huber, Ev. Theologe, ehem. EKD-Ratsvorsitzender (2003-2009)

Im Einzelinterview: Theo Zwanziger, Mitglied des Exekutivkomitees der FIFA


(Übernahme ARD-TV-Ton)


 
Folgende Sendungen können Sie regelmäßig über den Kanal Dokumente und Debatten verfolgen:


montags
hart aber fair
21:00 Uhr (Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

 

mittwochs
22:45 Uhr
Anne Will (Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

 

donnerstags
22:15 Uhr
maybrit illner (Übernahme aus dem TV-Programm des ZDF)

 

samstags
00:00 Uhr
Im Dialog (Übernahme aus dem TV-Programm von Phoenix)

 

sonntags
12:00 Uhr
Presseclub/ -nachgefragt

oder

12:00 Uhr
Internationaler Frühschoppen/ -nachgefragt
(Übernahme Phoenix) 

21:45 Uhr
Günter Jauch (Übernahme aus dem TV-Programm der ARD)

 (Kurzfristige Programm- und Sendezeitänderungen vorbehalten)

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 21:05 Uhr On Stage

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 20:03 Uhr Konzert

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Biennale-Kurator Okwui EnwezorEin Marx-Oratorium in Venedig

Okwui Enwezor kuratiert 2015 die Biennale in Venedig (dpa / picture alliance / Frank Leonhardt)

Kunst und Politik lassen sich nicht trennen, sagt Okwui Enwezor. Deshalb stellt der Kurator eine monumentale Marx-Lesung ins Zentrum der Biennale in Venedig. Und noch ein anderes Thema wird eine wichtige Rolle spielen.

Spanien und die ETAAuf der Suche nach Frieden

Mann entfernt ein Graffiti an einer weißen Wand, Text: "Gora ETA", übersetzt "Lang lebe ETA" (dpa/picture alliance/Jesus Diges)

Die spanische Terrorgruppe ETA hat ihre Gewalttaten vor vier Jahren eingestellt. Im Baskenland ist es ruhiger geworden, doch die Menschen suchen immer noch nach einer Aussöhnung zwischen den verfeindeten Lagern. 

Frauenquote für AufsichtsräteEine Selbstverständlichkeit, endlich staatlich verordnet

Die Bundesministerin für Familie, Frauen, Jugend und Senioren, Manuela Schwesig (SPD), hält am 06.03.2015 in Berlin während der Sitzung des Bundestages nach ihrer Rede lächelnd ein Glas in der Hand. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)

Der Bundestag hat die Frauenquote für Aufsichtsräte beschlossen. Ein guter Tag, aber Grund zum Jubeln gibt es trotzdem nicht. Die Quote ist lediglich ein Anfang, kommentiert Falk Steiner.