Frequenzen suchen

 

Geben Sie Ort oder Postleitzahl in die entsprechenden Felder ein und los geht's...

 

DIGITALRADIO

Informationen zum Empfang des neuen digitalen Radios finden Sie hier.

FREQUENZLISTE

Die Deutschlandfunk-Frequenzliste per Mausklick
Die Deutschlandradio Kultur-Frequenzliste per Mausklick

FREQUENZ-TABELLEN UND SCHAUBILDER ZUM DOWNLOAD

Frequenzentabellen und Schaubilder im PDF-Format

KABELFREQUENZEN

Je nach Wohnort ist für Sie ein anderer Kabelnetzbetreiber zuständig:

Kabel Deutschland

Kabel BW

Unitymedia

SATELLITENFREQUENZEN

DVB
ASTRA 1, Transponder 77
ZDF.vision

    Neue UKW-Frequenz

    Der Deutschlandfunk steigert ab 18. Januar seine Reichweite auf UKW in Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern und Baden-Württemberg.

    Menü

    Jetzt Im Radio

    Deutschlandfunk

    MP3 | Ogg

    seit 09:10 Uhr Das Wochenendjournal

    Deutschlandradio Kultur

    MP3 | Ogg

    seit 09:05 Uhr Im Gespräch

    DRadio Wissen

    MP3 | Ogg

    seit 07:00 Uhr Early Bird

    Sendungen A-Z

    Podcasts im Deutschlandradio

    Aus unseren drei Programmen

    Neuer US-Präsident Trump "Wir werden Amerika wieder großartig machen"

    Donald Trump leistet den Amtseid als 45. US-Präsident (20.01.2017). (AFP / Mandel Ngan)

    Donald Trump ist als 45. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt worden. In seiner Antrittsrede rief er zu einem "neuen Nationalstolz" auf, der die Spaltung des Landes heilen werde. Am Rande der Zeremonie kam es in Washington zu Ausschreitungen.

    US-Präsident"Hysterische Reaktionen auf Trump sind fehl am Platz"

    Friedrich Merz (CDU), Vorsitzender der Atlantikbrücke (dpa / picture-alliance / Revierfoto)

    Kurz vor der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump hat der Vorsitzende der "Atlantik-Brücke", Friedrich Merz, zu mehr Gelassenheit aufgerufen. Trump habe sich schließlich nicht ins Amt geputscht, sagte der CDU-Politiker im DLF.

    Jüdischer Glaube und die ShoaWo war Gott in Auschwitz?

    Auschwitz-Birkenau (picture-alliance/ dpa)

    Das Gedenken an den Holocaust dreht sich meist um die Frage, wie der Mord an sechs Millionen Juden möglich war. Gott spielt dabei zunächst keine Rolle. Unser Autor Jens Rosbach hat sich damit beschäftigt und den Einfluss der Shoah auf den jüdischen Glauben beleuchtet.