Besuch

Eine Besuchergruppe steht in einem Studio.Eine Gruppe zu Besuch im Berliner Funkhaus

Wollen Sie mehr über uns wissen und vor Ort sehen, wo die drei Deutschlandradio-Programme, Podcasts und die zahlreichen Angebote im Netz für Sie entstehen? Dann besuchen Sie uns doch in einem unserer Funkhäuser an unseren Standorten in Berlin oder Köln!

Wir bieten verschiedene Besuchsformate an – wählen Sie also einfach das für Sie passende. Wenn es die Pandemie-Sonderregelungen wieder zulassen, bieten wir Gruppenführungen in Präsenz für Jugendliche und Erwachsene oder Kinder an. Zudem haben Sie auch in Zeiten des Abstandhaltens Gelegenheit, uns kennenzulernen: Sie können sich jederzeit auf eine virtuelle Tour durch das Berliner Funkhaus begeben, individuell oder bald auch im Rahmen einer online moderierten Führung.

Individueller virtueller Besuch  

Nutzen Sie die Gelegenheit, unsere Funkhäuser ganz nach Ihren Interessen und zeitlich flexibel von zu Hause aus zu erkunden. Im Rahmen eines virtuellen Rundgangs können Sie die Funkhäuser im Schnelldurchgang oder auch ganz detailliert kennenlernen – das Tempo der Tour bestimmen Sie. Aus der 360-Grad-Perspektive erhalten Sie einen Einblick in unsere Arbeit, lernen Häuser und Studios, den mobilen Übertragungswagen und nicht zuletzt die Menschen hinter den Mikros näher kennen. Zu den einzelnen Stationen gibt es Fotos, Videos, Audios oder erläuternde Texte.

Den individuellen 360-Grad-Besuch können Sie sofort beginnen.

Ein mehrstöckiges, weißes Eckgebäude in einer Panoramaaufnahme vor blauem Himmel.

So können Sie sich virtuell im Funkhaus bewegen: Bedienhilfe virtueller Besuch 

Moderierter virtueller Besuch

Sie bevorzugen geführte Rundgänge und möchten auch beim virtuellen Besuch in Austausch mit Moderation und Redaktion von Deutschlandradio treten? Sie haben eigene Interessen- oder Themenschwerpunkte, die Ihnen bei einer Funkhausführung wichtig sind?  Demnächst bieten wir zusätzlich zum individuellen auch einen moderierten Rundgang durch das virtuelle Funkhaus an. Gerne gehen wir hierbei auf die Bedürfnisse und Interessen Ihrer Gruppe ein.

Besuch vor Ort in Berlin oder Köln

Sie möchten vor Ort in die Atmosphäre unserer Funkhäuser eintauchen und ihre Architektur erkunden?  Ihnen ist am direkten Austausch mit unseren Redakteurinnen und Moderatoren vor Ort gelegen? Sobald es die Pandemiesituation wieder zulässt, bieten wir auch Führungen in Präsenz durch die Funkhäuser in Berlin und Köln an. Gerne gehen wir auch auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen Ihrer Gruppe ein. 

Führungen für Jugendliche und Erwachsene

Bei einer 60-minütigen Führung durch das Haus erfahren Sie, wo und wie heute modernes Kulturradio für ein bundesweites Publikum produziert wird. Tauchen Sie mit uns in den Arbeitsalltag und die verschiedenen Bereiche eines modernen Hörfunkbetriebs ein! Mit ein wenig Glück treffen Sie auch auf einen der Köpfe hinter Ihren Lieblingssendungen.

Führungen für Kinder

Auch Schulklassen sind in unserem Berliner Funkhaus herzlich willkommen. Kinder können dabei Studios und den modernen Übertragungswagen besichtigen und erfahren im Gespräch auf Augenhöhe mehr darüber, wie Radio gemacht wird und welche Medienberufe es gibt. Nicht selten landet manch eine oder einer hier zum ersten Mal vor dem Mikrofon. In Berlin, wo unser Kinderprogramm Kakadu produziert wird, treffen wir auch mal Redakteure aus der Kakadu-Redaktion, die aus ihrem Arbeitsalltag erzählen.

Kontakt 
Melden Sie sich gerne per E-Mail unter besuch@deutschlandradio.de für eine Führung an. Anmeldungen sind ab zehn Personen möglich, Einzelpersonen können sich gerne bereits bestehenden Gruppen anschließen. Unabhängig vom Format sind all unsere Angebote für Besuchende kostenfrei. Senden Sie uns hierfür einfach eine E-Mail an: besuch@deutschlandradio.de

Hier finden Sie uns:

Deutschlandradio Funkhaus Köln
Raderberggürtel 40
50968 Köln
Telefon: 0221 345-0
Fax: 0221 345-4802


Deutschlandradio Funkhaus Berlin
Hans-Rosenthal-Platz
10825 Berlin
Telefon: 030 8503-0
Fax: 030 8503-6168

Für Informationen und Buchungen: besuch@deutschlandradio.de