Das Wahlplakat der deutschen Kleinpartei Freie Wähler zeigt die Kandidaten Marianne Heigl und Rainer Schneider (picture-alliance / dpa / Revierfoto)

Soziologin zur Bayern-Wahl"Freie Wähler haben sich geschickt im ländlichen Raum positioniert"

Bei der Wahl in Bayern hat sich erneut gezeigt: Stadt und Land wählen unterschiedlich. Die Soziologin Claudia Neu sieht den Grund dafür unter anderem in der mangelnden Infrastruktur auf dem Land. In Bayern hätten die Freien Wähler das gut aufgefangen, sagte sie im Dlf.

Sebastian Kurz (ÖVP) und Heinz-Christian Strache (FPÖ), die führenden Köpfe von Österreichs neuer Regierung. (imago / Eibner Europa)

Rechtspopulisten an der MachtLehren aus dem österreichischen Laboratorium

Mittlerweile sitzt die AfD in allen Parlamenten außer in Hessen. Mit Rechtspopulisten an der Macht haben die Österreicher seit Jahrzehnten Erfahrungen. Was können wir von ihnen lernen? Die Wiener Publizistin Barbara Tóth mit Warnungen – und einer Hoffnung.

Cecilia Malmström, EU-Handelskommissarin, bei einer Pressekonferenz in Brüssel (dpa/picture alliance/ Wiktor Dabkowski)

Handelsstreit mit den USA"Bei Autozöllen von 25 Prozent müssen wir reagieren"

Im andauernden Handelsstreit mit den USA hat die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström vor neuen US-Importzöllen für Autos gewarnt. Diese könnten die Verhandlungen deutlich erschweren, sagte sie im Dlf. Auf solche werde die EU dann mit Gegenzöllen reagieren müssen.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Tschechien  Neuer Außenminister vereidigt | mehr

Kulturnachrichten

Architektur-Fotografin Sigrid Neubert gestorben | mehr

Wissensnachrichten

Psychologie  Lachende Paare zufriedener | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Feature | 16.10.2018 19:15 Uhr"Mit Freuden würden sie mich tot sehen"

Das Bild zeigt ein Portrait der ermordeten maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia, die am 16. Oktober 2017 durch eine Autobombe getötet wurde. (AFP/Matthew Mirabelli)

Daphne Caruana Galizia deckte Maltas größte Skandale auf, doch die korrupten Politiker wurden wiedergewählt. Kurz darauf, am 16. Oktober 2017, war die Journalistin tot. Die Hintergründe sind bis heute ungeklärt. Stattdessen geraten Aktivisten, die Galizias Kampf gegen Korruption fortführen, selbst unter Beschuss. Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Eigene Konzerte | 16.10.2018 20:03 Uhr100 Mal Neugier auf morgen

Das Plakat der Sendereihe "Hörprobe" (Deutschlandfunk Kultur)

Musikhochschulen sind das pralle Leben: Ein melting pot der Kulturen, Traditionen und Träume. Das Team der "Hörprobe" bereiste seit 1996 alle deutschen Musikhochschulen. Die 100. Sendung kommt live aus Berlin. Mehr

 
 

Aktuelles

In der Tschüssfreien Zone

Landeskorrespondent Bayern, Michael Watzke (© Deutschlandradio / Jan Petersmann)

Unser Korrespondent in Bayern, Michael Wutzke, berichtet aus seinem Arbeitsalltag in der "nationalen twilight zone".

Aktuelle Änderungen bei Empfang und Frequenzen

DAB+ Digitalradio (Deutschlandradio / Stefan Paul)

Deutschlandradio stellt Radiosender in den Verbreitungsgebieten Mittenwald und Helgoland vollständig auf digitale Technik mit DAB+ um.

GastbeitragDie Exzellenz des Scheiterns

Philosoph und Schriftsteller, Dr. Wolfram Eilenberger (© Annette Hauschild)

Scheitern als Tugend: Dr. Wolfram Eilenberger spricht sich für eine kritischere Sportberichterstattung aus, die den Sport nicht nur als Allheilmedium, sondern auch als die besondere Bereitschaft zu wiederholtem Scheintern in den Vordergrund rückt.