Impressum

 

Deutschlandradio

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Postanschrift:
Raderberggürtel 40, 50968 Köln

Gesetzlicher Vertreter: Intendant Dr. Willi Steul
Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer: DE 123052353

deutschlandradio.de
deutschlandradio.de ist das Online-Angebot von Deutschlandradio
Verantwortlich im Sinne des Rundfunkstaatsvertrags: Andreas-Peter Weber (Programmdirektor)
Postanschrift: Raderberggürtel 40, 50968 Köln;
Redaktionelle Zuständigkeit: Dr. Nicola Balkenhol, Dr. Marco Bertolaso.
Redaktion: Frank Barknecht, Boris Bittner, Andreas Buron, Manfred Hilling, Matthias Horn, Holger Kroker, Daniela Kurz, Andreas Lemke, Dr. Egbert Meyer, Cornelia Sachse.

Hörer-/Nutzerservice: info@deutschlandradio.de

Das Angebot von DRadio Wissen wird im Programm DRadio Wissen produziert.
Redaktion: Markus Frania und Anja Stöcker

Grafische Gestaltung: Sebastian Kutscher, nondesign.de

Für die Informationen zu den drei Hörfunkprogrammen liegt die inhaltliche Verantwortung bei Dr. Marco Bertolaso (Deutschlandfunk, Raderberggürtel 40, 50968 Köln), Volker Finthammer (Deutschlandradio Kultur, Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin) und Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen, Raderberggürtel 40, 50968 Köln).

Die Unternehmensdarstellung wird von der Abteilung Intendanz verantwortet (Leitung: Dr. Eva Sabine Kuntz).

 

Zur Datenschutzerklärung

 

Aus unseren drei Programmen

Grünen-ParteitagBiss ins grüne Selbstverständnis

Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, spricht auf dem Bundesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen in Hamburg.

Begeisterter Applaus und Jubel bei grünen Herzensthemen - beim Parteitag der Grünen in Hamburg wurde schnell klar, dass man angesichts verlorener Wahlen kein Scherbengericht abhalten will, kommentiert Stefan Maas. Doch grundlegende Richtungsfragen bleiben noch immer ungeklärt.

Kinderfilm"Man traut Kindern Realfilme nicht mehr zu"

Kinder im Kino

Er musste einige Hürden überwinden, bis er seinen Kinderfilm "Quatsch und die Nasenbärbande" finanziert hatte. Im Interview erzählt Regisseur Veit Helmer, warum sein Film gleichermaßen einer für Kinder und einer für Erwachsene ist.

Der fünfte BeatleEinsam, depressiv und tablettenabhängig

(L-r) John Lennon, George Harrison, Manager Brian Epstein, Ringo Starr und Paul McCartney relaxen in einer Hotel-Suite während einer Auslandstournee der britischen Popgruppe The Beatles. (Undatierte Aufnahme). Brian Epstein, erfolgreicher Manager der Pilzköpfe, wurde am 19.09.1934 in Liverpool geboren und am 27.08.1967 tot in seiner Wohung in Belgravia in London aufgefunden.

"Wenn es einen fünften Beatle gegeben hat, dann war es Brian Epstein", sagte Paul McCartney einmal. Der tragische Tod von Epstein läutete auch das Ende der Beatles ein. Vor Kurzem ist seine Autobiografie in deutscher Sprache erschienen