Der SPD-Bundestagsagsabgeordnete Niels Annen im Porträtfoto

Waffenlieferung in den Irak"Eine Entscheidung der Bundesregierung"

SPD-Politiker Niels Annen wies Forderungen, die Waffenlieferung an die Kurden im Irak durch ein Bundestagsmandat abzusichern, zurück. Es handele sich um eine Entscheidung der Regierung und nicht des Parlaments.

Irak"Wir wollen nicht über Waffen entscheiden"

Die Bundesregierung entscheidet ohne das Parlament, dass Waffen an die Kurden im Irak ausgeliefert werden. Nicht einmal die Linkspartei fordert jetzt: Das Parlament soll entscheiden! Sie will eine grundlegende, gesetzliche Regelung.

Philipp Mißfelder, außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion

Waffenlieferungen"Eine Gesamtabstimmung will ich nicht"

Eine Debatte im Bundestag um die Waffenlieferung in den Irak hält Philipp Mmißfelder (CDU) für sinnvoll. Die Entscheidung selbst bezeichnete der außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag als "schwierig, aber richtig".

Zahlreiche Glasfaserkabel unter anderem zur Übertragung von Hochgeschwindigkeitsinternet.

Internet-AgendaIm digitalen Märchenland

Die Bundesregierung will Deutschland zum IT-Standort Nummer eins machen. Dazu haben gleich drei Ministerien eine "Digitale Agenda" vorgestellt. Konkrete Lösungen fehlen darin. Die Überwachungsproblematik wird komplett ausgespart. Stefan Römermann kommentiert.

Passanten tragen in der Münchner Innenstadt ihre Einkäufe.

KundenspionageUS-Geschäfte sammeln Käuferdaten

Im Internethandel lassen sich Kundenwege leicht nachvollziehen. Aber auch im Geschäft kann das Mobiltelefon geortet werden. Kurz darauf blinkt bereits Werbung oder ein Gutschein auf dem Display. Klingt nach "Big Brother" - ist in den USA aber schon Realität.

Die "Justitia" in Frankfurt am Main.

Gefährliche EntwicklungGlobaler Ausverkauf von Recht und Gesetz

Weltweit wird Rechtsstaatlichkeit in einem rasanten Prozess abgebaut, meint der Jurist Peter-Alexis Albrecht. Stattdessen habe inzwischen die Ökonomie die Zügel in die Hand genommen.

Ein Tag am Strand von Gaza, Juni 2009

Archäologie und NationalgefühlAphrodite in Gaza

Ägypter, Babylonier, Perser und Griechen - sie waren alle haben im heutigen Gazastreifen ihre Spuren hinterlassen. Darum ist das Gebiet eines der archäologisch reichsten Orte des Nahen Ostens. Ein noch junges Museum am Strand könnte auch dem Friedensprozess dienen.

UmweltpolitikHendricks: Keine zusätzlichen Vorschriften für die Industrie

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat sich für ein stärkeres Bewusstsein bei der Schonung von Ressourcen ausgesprochen. Bei der Entwicklung neuer Technologien müssten immer auch die Auswirkungen berücksichtigt werden.

Juni 2014: Ausreisende

OstukraineFlucht aus der Heimat

Nach Angaben der Vereinten Nationen haben seit Beginn dieses Jahres mehr als 300.000 Menschen den Osten der Ukraine verlassen. In Donezk oder Lugansk, wo prorussische Separatisten "Volksrepubliken" ausgerufen haben, ist es zurzeit so gefährlich, dass die Leute Angst um ihr Leben haben.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Thüringer NSU-Ausschuss  legt Abschlussbericht vor | mehr

Kulturnachrichten

Goldener Ehrenbär  für Wim Wenders | mehr

Wissensnachrichten

Medizin  Zwei Milliarden Euro Einsparpotential bei Medikamenten | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Blog

Think Tank und Werkstatt
Das Deutschlandradio-Lab beobachtet, sichtet und diskutiert technische Entwicklungen

Programmtipps

Deutschlandfunk

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 21.08.2014 20:10 UhrDie Macht der Bilder

  NIKON F 3 - Analog Kamera Fotoapparat mit Motor auf Stativ.

Vor 175 Jahren, am 19. August 1839, schlug die Geburtsstunde der Fotografie. Die "Akademie der Wissenschaften" veröffentlichte damals in Paris alle bekannten Details der Fototechnik und stieß damit Entwicklungen an, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit | 21.08.2014 18:30 UhrMiese Maschen

Blick von der Bosporusmündung auf die Süleymaniye-Moschee  in Istanbul

Alle großen internationalen Modeketten lassen in der Türkei fertigen. Ihr Kennzeichen: zu geringe Löhne, Betrug bei Sozialabgaben und Zwang zu übermäßigen Überstunden. Mehr

 
 

Podcasts

Über uns

Jubiläum20 Jahre Deutschlandradio

1994 werden der Deutschlandfunk (Köln), der RIAS (West-Berlin) sowie Teile von Stimme der DDR und Radio DDR 2 (Ost-Berlin), die sich in der Wendezeit als Deutschlandsender Kultur (DS Kultur) formiert hatten, unter dem Dach einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft namens Deutschlandradio zusammengeführt.