FashionFlüchtlingskrise als Modeinspiration

"Hier geht es darum, Haltung zu zeigen", sagt Modeexpertin Sabine Resch. Und sie prognostiziert: Bei den kommenden Fashion Weeks werden wir noch mehr zum Thema Mode und Flüchtlinge sehen.

Menschenmenge in Deutschland (dpa / picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa)

Staatenlos in DeutschlandKeine Heimat. Nirgends

Eigentlich hat jeder das Recht auf einen Pass. Das legt die allgemeine Erklärung der Menschenrechte fest. Trotzdem gibt es in Deutschland rund 13.000 Staatenlose. Einer von ihnen ist der 26-jährige Yachia.

Die Flagge Großbritanniens und die der Europäischen Union (Facundo Arrizabalaga, dpa picture-alliance)

Großbritanniens Brexit-ReferendumCameron ringt um den Verbleib in der EU

Premierminister David Cameron sagt, dass er hart um britische Positionen in der EU verhandelt. Die Befürworter eines Ausstiegs aus der EU, dem Brexit, überzeugt das aber noch nicht. Das Referendum rückt näher, das Ringen um die Mehrheit beginnt.

Die österreichische Gerichtspsychiaterin und Autorin Heidi Kastner ( picture alliance / dpa - Horst Galuschka)

Psychiaterin Heidi Kastner "Die AfD agiert ausschließlich mit der Angst"

Ein Erstarken von politisch radikalen Bewegungen werde von der Angst der Gesellschaft begünstigt, dass die Politik immer weniger Lösungen für die weltumspannenden Probleme biete, sagte Psychiaterin Heidi Kastner im Deutschlandfunk. Und die fremdenfeindliche Pegida und die AfD nutzten die Emotion Wut für ihre Zwecke aus.

Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu (dpa / picture alliance / EPA)

Syrien-KonfliktTürkei greift Kurden in Nordsyrien an

Türkische Artillerie beschießt Stellungen von Kurden-Milizen in Nordsyrien. Regierungschef Ahmet Davutoğlu rechtfertigt das mit einer Gefährdung der Türkei – und sogar mit dem Schutz von Flüchtlingen.

Der konservative Supreme-Court-Richter Antonin Scalia. (AFP/SAMAD)

Tod von Verfassungsrichter Antonin ScaliaUSA streiten um Nachfolger am Supreme-Cour

Nach dem plötzlichen Tod des konservativen US-Verfassungsrichters Antonin Scalia ist in den USA ein Streit über dessen Nachfolger entbrannt. Präsident Obama will den Nachfolger noch in seiner Amtszeit benennen. Die Republikaner wollen dies verhindern und den künftigen Präsidenten entscheiden lassen. Schließlich geht es um die Mehrheitsverhältnisse am Obersten Gerichtshof.

Sir Sebastian Wood, neuer britischer Botschafter in Deutschland (picture alliance/dpa/Jörg Carstensen)

Britischer Botschafter Sebastian Wood"Einwanderung ist eine sehr empfindliche Frage in Großbritannien"

Großbritannien lehnt Kontingente zur Verteilung von Flüchtlingen in der EU ab. Denn diese würden das Risiko bergen, dass sich noch mehr Menschen auf den Weg nach Europa machten, sagte der britische Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood, im Deutschlandfunk. Aus britischer Sicht sei es vorrangig, die EU-Außengrenzen dicht zu machen. Außerdem sollten die Hilfen in den Krisenregionen verstärkt werden.

Zwei Männer stehen sich Auge in Auge gegenüber. (imago/emil umdorf)

Duell in Baden-BadenDie innige Feindschaft zwischen Dostojewski und Turgenjew

Im Sommer 1867 trafen sich zwei prominente russische Schriftsteller in Baden-Baden. Iwan Turgenjew lebte als reicher Emigrant in der Stadt, Fjodor Dostojewski hatte im Casino sein letztes Geld verspielt. Als Todfeinde gingen sie auseinander.

Ein Schmetterling sitzt auf einer Blüte. (Imago / Westend61)

Lebensformen und AchtungDie Welt ist voller Augen

Die Frage, ob Tiere und Pflanzen nur für den Menschen da sind oder eigenständige fühlende Wesen, die sogar eine Seele haben, beschäftigt die Menschheit seit jeher. Wie groß, empfindungsfähig oder intelligent muss ein Lebewesen sein, um unseren Respekt zu verdienen?

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Griechenland  Zweiter "Hotspot" fertiggestellt | mehr

Kulturnachrichten

Verwirrung um italienischen ESC-Teilnehmer  | mehr

Wissensnachrichten

Gravitationswellen  Erst einmal kein Nobelpreis | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Freistil | 14.02.2016 20:05 UhrMarsianer in Grover's Mill! Die wundersame Welt der Medienfakes

Die Figur eines Außerirdischen mit hoher Stirn und großen Augen vor einer Planeten-Abbildung (picture-alliance/ dpa / )

Halloween 1938 trauten die Radiohörer ihren Ohren kaum: Live berichtete ein Reporter von der Landung eines Flugobjektes vom Mars. Seine Reportage endet mit der Beschreibung eines Feuerstrahls, mit Todesschreien, dann bricht die Leitung ab. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Konzert | 14.02.2016 20:03 Uhr"stüre des Pawest und Türcken mordt"

Ensemble Weser Renaissance / Leitung: Manfred Cordes (Jörg Landsberg)

Sechs geistliche Konzerte von Michael Praetorius haben das Ensemble Weser-Renaissance Bremen und sein Leiter Manfred Cordes an Praetorius' langjähriger Wirkungsstätte Wolfenbüttel aufgeführt. Mehr

 
 

Über uns

16. bis 20. Februar 2016 in KölnDeutschlandradio auf der Bildungsmesse didacta

(© Deutschlandradio)

Als offizieller Medienpartner präsentiert sich Deutschlandradio auf der didacta mit seinen drei Programmen Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen.

5.2.: Interviews, Features und Reportagen100 Jahre Dada: Großer Thementag bei Deutschlandradio Kultur

((c) Cabaret Voltaire Zürich)

Leidenschaftlich, respektlos, schrill, bizarr, aufwühlend, polemisch, idealistisch, provozierend, irritierend, aber auch zutiefst moralisch: Vor 100 Jahren wurde im Züricher Cabaret Voltaire der Dadaismus geboren.

DRadio Wissen ermöglicht einmalige ErlebnisseTapfertypen gesucht!

(DRadio Wissen)

Zehn Wochen, fünf außergewöhnliche Abenteuer und jeweils eine Heldin oder ein Held. DRadio Wissen sucht in seiner neuen Programmaktion "Tapfertypen. Extreme Sachen machen. Und darüber sprechen." fünf junge Menschen, die sich Extremsituationen stellen und im Radio von ihren außergewöhnlichen Erlebnissen berichten.