Eine Mutter steht mit ihrem Kind in Kassel (Hessen) vor einer geschlossenen Kita, an der Streik-Hinweise hängen (picture alliance / dpa/ Uwe Zucchi)

Kita-Streik"Es ist ein bisschen Glaskugellesen"

Der Kita-Streik geht mittlerweile in die dritte Woche. Ein Ende sei bisher nicht abzusehen, sagte Gabriele Schmidt, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Verdi in NRW im Deutschlandfunk. Bisher seien die Arbeitgeber nicht bereit gewesen, ein Angebot zu machen. Man warte immer noch auf ein Signal des "Aufeinanderzugehens".

"Die sieben Todsünden" von Hieronymus Bosch (dpa / pa / Moya)

Die sieben Todsünden im MuseumSexspielzeug im Kloster

Ausgerechnet im Museum für Klosterkultur in Dahlheim dreht sich in einer neuen Ausstellung alles um die sieben großen Laster der Menschheit. 1700 Jahre Kulturgeschichte der Sündhaftigkeit sind voller überraschender Anekdoten und schlüpfriger Details.

Sierra LeoneVon Ebola gezeichnet

In dem westafrikanischen Staat treten immer noch neue Ebola-Fälle auf. Wie sich das Land seit dem Ausbruch der Krankheit vor über einem Jahr verändert hat, berichtet unser Reporter Oliver Ramme.

Eine Hand entnimmt am 25.06.2013 in einer Filiale der Parfümeriekette Douglas in Frankfurt am Main (Hessen) einen Lippenstift aus einem Regal. (Arne Dedert / dpa)

Mineralöl in KosmetikaWie gefährlich sind Lippenstift und Co?

Neben duftenden Kräutern und Essenzen sind in vielen Kosmetika auch Mineralöle enthalten. Diese sind lange haltbar und lösen keine Allergien aus. Allerdings stehen sie in dem Verdacht, in manchen Fällen krebserregend zu sein. Wie gefährlich Mineralöle in Kosmetikprodukten sind, hat nun die Stiftung Warentest untersucht.

Zahlreiche Euro-Banknoten und Euromünzen, aufgenommen am 03.01.2014 in Frankfurt am Main (Hessen). (picture-alliance / dpa / Daniel Reinhardt)

Abschaffung des Bargeldes"Die Sparer sollen enteignet werden"

Sicherer, bequemer und wirksam gegen Steuerhinterziehung: Vieles scheint für eine Abschaffung des Bargeldes zu sprechen. Der Ökonom Daniel Stelter sieht das anders. Den Befürwortern gehe es nur darum, ein Schuldenproblem zu lösen - auf Kosten der Sparer.

Forensic EngineeringCyberkriminellen auf der Spur

Lautlos und unsichtbar schlagen sie zu, klauen unsere Passwörter und rauben uns aus. Kriminellen Angriffen aus dem Netz fühlen wir uns nur ausgeliefert. In Zukunft sollen Spezialisten Cyberkriminelle überführen und Abwehrmechanismen entwickeln.

Der CDU-Politiker Stefan Kaufmann hält auf einem CDU-Bundesparteitag in Hannover eine Rede. (imago/Simon)

GleichstellungBürger sind toleranter bei der Homo-Ehe

Die Bevölkerung sei bei der Gleichstellung homosexueller Paare "weiter als Mancher in der Partei" sagt CDU-Politiker Stefan Kaufmann. Irlands Vorbild werde die Debatte weiter befeuern.

Blick in den Himmel über Neuss: Dunkle Gewitterwolken brauen sich zusammen (dpa / Hans-Joachim Rech)

VorhersageWarum Wetter so unberechenbar ist

Da nützt die beste Wetter-App nichts: Ein Gewitter kann man nur schwer vorhersagen. Die Atmosphäre sei nun mal ein chaotisches System, so der Präsident des Deutschen Wetterdienstes, Gerhard Adrian. 

(deutschlandfunk.de)

Webauftritt DLFDie neuen Seiten des Deutschlandfunks

Der Deutschlandfunk bietet Ihnen im Netz neue Seiten. Am Mittwoch, dem 27.5.2015, ist es soweit. Wir stellen Ihnen vorab einige der Neuerungen vor und laden Sie ein, mit uns darüber zu diskutieren. 

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Homo-Ehe:  CDU-Generalsekretär bremst | mehr

Kulturnachrichten

Vicente Aranda gestorben  | mehr

Wissensnachrichten

Kosmetik  Stiftung Warentest: Auf Produkte mit Mineralöl verzichten | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Feature | 26.05.2015 19:15 UhrDie Blutanklage

Das Budapester Parlamentsgebäude in Ungarn. (imago / McPHOTO)

Im April 1882 verschwand das 14-jährige christliche Dienstmädchen Esther Solymosi aus dem von mehrheitlich armen Ungarn und Juden bewohnten nordungarischen Dorf Tiszaeszlár. Der tragische Fall ereignete sich am Vorabend der Osterfeier und des Pessachfestes und schuf eine hysterische Atmosphäre. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit | 26.05.2015 18:30 UhrStudieren unterm Wasserwerfer

Blick auf die Marmara-Universität in Istanbul. Im Vordergrund liegt der Hafen mit Containern. (imago / Westend61)

Die Türkei sei auf dem Weg in eine Diktatur, warnt die Opposition - und meint damit den möglichen Umbau zum Präsidialsystem nach einem AKP-Sieg bei den Parlamentswahlen am 7. Juni. Gegen erneute Studenten-Proteste im Zuge der Wahl positioniert sich nun die Polizei. Mehr

 
 

Über uns

Rückblick auf die Sitzung des Hörfunkrats am 21. Mai 2015 in Köln

Die Mitglieder des Hörfunkrats vor dem Berliner Funkhaus.

Der Hörfunkrat von Deutschlandradio hat sich am 21. Mai intensiv mit der Arbeit des Hörerservice und der Social-Media-Kommunikation der Programme befasst.

#kunstjagd bei Deutschlandradio Kultur: Wo steckt das verschollene Gemälde?

Kunstjagd (FtM)

Am 21. Mai beginnt bei Deutschlandradio Kultur und weiteren Medienpartnern die #kunstjagd. Mit einem außergewöhnlichen Projekt macht sich das Recherche-Startup Follow The Money interaktiv und transmedial auf die Suche nach einem in der NS-Zeit verschwundenen Kunstwerk.

DLF-Nachrichten „Ausgezeichneter Ort Deutschlands"

Die Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks gehört zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2015. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Die Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks gehört zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2015.