Ein Arzt in Guinea bereitet sich auf einen Ebola-Einsatz vor

EpidemieEbola für Industrie "nicht lukrativ"

Angesichts der schlimmsten Ebola-Epidemie aller Zeiten fordert der Hamburger Virologe Stephan Günther mehr öffentliche Mittel zur Bekämpfung der Krankheit - und den Einsatz neuer Wirkstoffe eventuell auch ohne die üblichen Tests.

Ein Bild des Hamas-Führers Ismail Hanija steht zwischen den Trümmern seines von israelischen Raketen zerstörten Hauses.

Antisemitismus und IslamophobieNachholbedarf bei seriösen Medien

Der Gaza-Krieg hat in Öffentlichkeit und Medien verstörende Töne lauter werden lassen. Der Erfurter Kommunikationswissenschaftler Kai Hafez ist der Meinung, dass auch seriöse Medien in dieser Debatte Grund zur Selbstkritik haben.

ErinnerungskulturOsteuropa auf die harte Tour

Mit dem Bulli durch Osteuropa - das ist die große Leidenschaft von Baptiste Cogitore und Claire Audhuy. Das Besondere: Den beiden geht es nicht um Abenteuer - sondern um Identität, Erinnerung, Minderheiten, Widerstand und Gedenken.

Die neue Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau, Claudia Perren, August 2014

Claudia PerrenBauhaus für alle Bereiche öffnen

Nach jahrelangen Querelen um das Bauhaus in Dessau soll jetzt alles besser werden: Seit heute hat die Stiftung Bauhaus eine neue Leitung. Mit der 41-jährigen Claudia Perren nimmt erstmals eine Frau auf dem Direktorensessel Platz.

Die Mädchen und Jungen der Tautropfengruppe stehen am 23.07.2014 in Dresden vor der Kindertagesstätte "Haus der kleinen Entdecker". 

Frühkindliche Bildung"Erzieherberuf besser bezahlen"

Seit einem Jahr gilt der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz. Und "er wirkt", sagte Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Familienministerium. Aber es blieben Baustellen. Erzieherinnen und Erzieher würden zu schlecht bezahlt, räumt Kleindiek ein.

SteuersünderSie nehmen nur Dein Geld

Ein Steuersünder, der 800.000 Euro Steuerschulden zurückbezahlt - in Milch-Tetra-Packs, weil er anonym bleiben will. Martin Krinner erzählt seine Geschichte.

Palästinensische Zivilisten laufen während einer brüchigen Waffenruhe am 01.08.2014 an einem Berg von Schutt vorbei.

Nahost-Konflikt"Unter Bush mehr Druck ausgeübt"

Josef Braml von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) sieht die USA im Nahost-Konflikt in einem Dilemma. Israel sei besorgt über US-Verhandlungen mit dem Iran und nehme seine Sicherheit in die eigenen Hände.

AutobahnräuberSie nehmen nur Dein Geld

Christian Rex wurde auf dem Weg in den Urlaub ausgeraubt. Allerdings nahmen die Räuber nur das Geld, die restlichen Wertgegenstände wurden nicht angerührt. Der Grund dafür liegt im besonderen Ermessen der Verbrecher.

Die Facebook-Seite auf einem Monitor

RusslandBreitere Kontrolle des Internets

Das Internet war in Russland lange Zeit vergleichsweise frei. Seit Proteste vor allem über soziale Netzwerke organisiert wurden, arbeitet die russische Führung daran, die Kontrolle zu verschärfen.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Gaza-Krieg:  Israel verstärkt Angriffe | mehr

Kulturnachrichten

Hochhuth warnt  vor Besuch seines eigenen Stückes | mehr

Wissensnachrichten

Nano-Antrieb  Mini-Rotor bleibt sogar in Gel nicht stecken | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Gesichter Europas | 02.08.2014 11:05 Uhr100 Jahre danach: Die Erinnerung an die deutsche Invasion in Belgien

Der Grabstein erinnert an Hubert Schmetz, der 1914 von den Deutschen erschossen wurde

Während des Ersten Weltkrieges waren sie Teil einer beispiellosen Propagandaschlacht, doch 100 Jahre später sind die Gräueltaten deutscher Soldaten im Gedenkkalender allenfalls eine Randnotiz. Dabei hatten deutsche Truppen bei ihrem Einmarsch ins neutrale Belgien im August 1914 eine breite Schneise der Verwüstung geschlagen und ein Besatzungsregime etabliert, dem Tausende Belgier zum Opfer fielen. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Echtzeit | 02.08.2014 16:05 UhrGefallene Helden, Designverbrechen und Schwarzweißmalerei

Das Yin-Yang-Symbol in einer chinesischen Landschaft

Die Welt war schon mal einfacher. Das Gute lässt sich nicht mehr ohne Weiteres vom Bösen trennen. In der "Echtzeit" geht es unter anderem um den Lebenslauf von Oskar Pistorius und schwarz-weiße Kontraste in der Mode. Mehr

 
 

Podcasts

Über uns

Media-Analyse 2014 Radio IIDeutschlandfunk plus 10 Prozent

Zu sehen ist das Logo der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V

Mit einem Plus von rund zehn Prozent hat der Deutschlandfunk bei der aktuellen Media-Analyse ein Rekordergebnis erreicht: Das bundesweit führende Nachrichten- und Informationsgebot wird täglich von mehr als 1,7 Millionen Hörern eingeschaltet.