Der Schriftsteller Günter Grass spricht in Hamburg während der Benefizgala der Autorenvereinigung PEN für verfolgte Autoren.

AufrufSchriftsteller fordern Änderung der Flüchtlingspolitik

Der deutsche PEN-Club feiert 90-jährigen Geburtstag. Die Jubiläumsgala nutzte die Schriftstellervereinigung, eine Reform der europäischen Flüchtlingspolitik zu fordern.

Flüchtlinge aus Syrien auf einem Hof vor einem Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf

AsylrechtFauler Kompromiss?

Auch nach der umstrittenen Änderung des Asylrechts lassen sich noch bürokratische Absurditäten beobachten: So muss ein Eritreer im Flüchtlingsheim bleiben - obwohl er bei Verwandten unterkommen könnte.

Ein brennendes Polizeiauto in Ferguson/Missouri während Protesten gegen die Entscheidung der Geschworenen, keine Anklage gegen den Polizisten zu erheben, der den schwarzen Jugendlichen Michael Brown erschossen hatte.

Diskriminierung in den USA Ferguson ist erst der Anfang

Die Situation in Ferguson hat sich nach dem Freispruch eines weißen Polizisten, der einen Schwarzen erschoss, beruhigt. Die Rufe nach Veränderung richten sich jetzt an Barack Obama.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Haushaltsberatungen:  Rentenpaket laut Nahles "verlässlich finanziert" | mehr

Kulturnachrichten

Britische Krimiautorin P.D. James gestorben  | mehr

Wissensnachrichten

Schwarzes Loch  Astronomen vermessen Saurons Auge | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 27.11.2014 20:10 UhrDer frühe Hunger auf Fleisch

Die Nachbildung eines älteren Neanderthalers im Neanderthal-Museum in Mettmann.

Schon in der Steinzeit wurde neben Beeren und Nüssen das ein oder andere Steak am Lagerfeuer verzehrt. Hinweise darauf geben Werkzeuge und Kochstellen unserer frühen Verwandten. Über Jahrhunderttausende war die Jagd unverzichtbarer Bestandteil des menschlichen Lebens. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Tonart | 27.11.2014 16:40 UhrMusik-Remixes als Kunstform anerkennen?

Der Schallplattenspieler eines Diskjockeys.

Der junge Wissenschaftler Leonhard Dobusch setzt sich für Remixes als Kunstform unter fairen rechtlichen Bedingungen ein. Im Gespräch erläutert er seine Perspektiven eines Rechtsrahmens für Musik und Kultur im digitalen Raum. Mehr

 
 

App

Zu sehen ist die iPhone-App zum Hören der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen

Unterstützte Systeme: iOS | Android

Podcasts

Über uns

Umstieg von UKW auf DAB+: Deutschlandradio begrüßt klares Votum der ARD

Deutschlandradio-Intendant Dr. Willi Steul begrüßt das deutliche Bekenntnis der ARD-Intendanten zum forcierten Ausbau von DAB+ als Meilenstein bei der Zukunftssicherung des Mediums Radio.

„Sein und Streit“ – Deutschlands erstes Philosophiemagazin im nationalen Hörfunk

Sein und Streit Icon

Staunen, dass es etwas gibt und nicht Nichts. Wie Sokrates auf dem Marktplatz philosophieren – oder über ihn. Philosophie hat ein neues Zuhause im Radio: jeden Sonntag von 13.05 Uhr bis 14.00 Uhr im Programm von Deutschlandradio Kultur.

Spannung vor PremiereCountdown-Blog zu erstem Hörgame im Radio

Im Januar 2015 betreten Radiohörerinnen und Radiohörer mit Deutschlandradio Kultur Neuland. Im ersten Hörgame BLOWBACK verschmelzen Hörspiel und Handygame zu einer neuen Erlebnis- und Klangwelt. Schon jetzt geht der Blog zu diesem künstlerischen Experiment online.