Christian Flisek spricht im Bundestag in eine Reihe von Mikrofonen von Rundfunksendern. (imago / Martin Müller)

No-Spy-Abkommen"Merkel sollte im Wahlkampf als Heldin dastehen"

Der SPD-Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss Christian Flisek wirft dem Bundeskanzleramt vor, die Aussichten auf ein No-Spy-Abkommen mit den USA bewusst falsch dargestellt zu haben. 

Sonnenschirm in Farben der Regenbogenflagge vor dem Rathaus in München (Ralph Peters / imago)

Gleichgeschlechtliche Partnerschaften"Diskriminiert durch den Gesetzgeber"

Das irische Votum für die Einführung gleichgeschlechtlicher Ehen hat auch die Debatte in Deutschland neu entfacht. Soziologin Andrea Buschner äußert sich über den Stand der Forschung.

Das Deutschlandfunk-Funkhaus bei Nacht. (© Deutschlandradio/Markus Bollen)

Ab dem 27. Mai 2015Die neuen Seiten des Deutschlandfunks

Der Deutschlandfunk hat seine Seiten im Netz verändert. Ab heute finden Sie das Angebot im neuen Gewand und mit neuen Funktionen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Der italienische Geiger Niccolo Paganini. (imago)

175. Todestag Niccolò PaganinisDer Hexenmeister der Violine

Der Geiger und Komponist Niccolò Paganini wird bis heute bewundert als einer der größten Virtuosen aller Zeiten. Vom Vater zum Wunderkind gedrillt, entwickelte er seine einzigartige Technik überwiegend autodidaktisch.

Flüchtlinge aus Syrien in einem Aufnahmelager (imago stock&people)

Syrische Flüchtlinge in ÄgyptenGestrandet in Alexandria

Etwa 140.000 Syrer leben derzeit in Ägypten - über die Hälfte von ihnen in Alexandria. Doch für die meisten ist die Stadt nur eine Zwischenstation. Denn sie sind nicht willkommen.

Lenin-Denkmal in Moskau (picture alliance / dpa / Foto: Yuri Kochetkov)

Systeme und Bewegungen Revolutionär wird Diktator

Was haben Sozialismus und Fundamentalismus gemein? Mehr als es auf den ersten Blick scheint, sagt Lutz Rathenow. Beide lockten mit einer sehr klaren Sichtweise auf die Welt.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Blatter-Herausforderer  "Trauriger Tag für den Fußball" | mehr

Kulturnachrichten

Klaus Staeck plädiert für Nachfolgerin an der Berliner Akademie der Künste  | mehr

Wissensnachrichten

Natur  Studie: 40 Sekunden ins Grüne starren hilft beim Konzentrieren | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Zur Diskussion | 27.05.2015 19:15 UhrWas bringt Ruhe in Deutschlands Tariflandschaft?

Eine Erzieherin der Kindertagesstätte "Kirschblüte" hängt in Schwerin ein Streik-Plakat an den Eingang der Einrichtung. (dpa / picture alliance / Jens Büttner)

Lokführer, Postangestellte, Kitabetreuer – sie alle streikten in diesen Tagen oder streiken weiter, sehr zum Ärger vieler Bürgerinnen und Bürger. Muss das in dieser Form so gehäuft sein? Wie kann Deutschlands Tariflandschaft zur Ruhe kommen? Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen | 27.05.2015 19:30 UhrAlles, was Europa an erlauchten Persönlichkeiten umfasste

Der Wiener Kongreß vom 18. September 1814 bis 9. Juni 1815 (picture alliance / dpa )

Der Wiener Kongress 1815 als Kontrast zum Sturm auf die Bastille 1789: Noch einmal beherrschte der Hochadel die politische Bühne Europas. Mehr

 
 

Über uns

Rückblick auf die Sitzung des Hörfunkrats am 21. Mai 2015 in Köln

Die Mitglieder des Hörfunkrats vor dem Berliner Funkhaus.

Der Hörfunkrat von Deutschlandradio hat sich am 21. Mai intensiv mit der Arbeit des Hörerservice und der Social-Media-Kommunikation der Programme befasst.

#kunstjagd bei Deutschlandradio Kultur: Wo steckt das verschollene Gemälde?

Kunstjagd (FtM)

Am 21. Mai beginnt bei Deutschlandradio Kultur und weiteren Medienpartnern die #kunstjagd. Mit einem außergewöhnlichen Projekt macht sich das Recherche-Startup Follow The Money interaktiv und transmedial auf die Suche nach einem in der NS-Zeit verschwundenen Kunstwerk.

DLF-Nachrichten „Ausgezeichneter Ort Deutschlands"

Die Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks gehört zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2015. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Die Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks gehört zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2015.