Matthias Miersch (Die Linke) bei einer Rede im Deutschen Bundestag (dpa / picture-alliance / Britta Pedersen)

TTIP-Enthüllungen"Das kann nur noch Murks geben"

Nach der Veröffentlichung bisher geheimer TTIP-Dokumente fordern Teile der SPD einen Abbruch der Verhandlungen. Die Dokumente zeigten, dass sich die USA auch nach Jahren in vielen zentralen Punkten kein Stück bewegten, sagte Matthias Miersch, Sprecher der Parlamentarischen Linken in der SPD-Fraktion.

Sie sehen eine Frau in einem blauen Mantel. (Deutschlandradio / Gesine Dornblüth)

Russische ProvinzVon der Gefahr, Unliebsames zu posten

Es war nur ein unvorsichtiger Post im Netz. In Twer, zwei Stunden nördlich von Moskau, steht Andrej Bubejev vor Gericht, weil er den kritischen Artikel eines anderen Autors über die Krim gepostet hat. Dafür droht ihm nun eine mehrjährige Haftstrafe. Unsere Korrespondentin Gesine Dornblüth hat Bubejevs Frau getroffen.

Soldaten patrouillieren in der Brüsseler Innenstadt.  (imago/Xinhua)

TerrorGegen den Tunnelblick der Angst

Das Wort Terror bedeutet nichts anderes als Angst. Diese kann zu einem gefährlichen politischen Werkzeug werden, warnt der Publizist und Musiker Ofer Waldmann: Deshalb sollte man nicht nur den Terror abwehren, sondern auch die allgegenwärtige Präsenz seiner Begriffswelt.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

TTIP  Ramsauer für Vertraulichkeit, aber gegen Geheimniskrämerei | mehr

Kulturnachrichten

"Ernst von Siemens Musikpreis" für Per Nørgård  | mehr

Wissensnachrichten

Rechenmodell  Ab heute ist unser Fisch alle | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Sprechstunde | 03.05.2016 10:10 UhrImmer auf den Einen

Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch vor einem Computer, den Kopf auf die Hände gestützt. (dpa/picture alliance/Lehtikuva Sari Gustafsson)

Sind Sie häufiger schon aus dem E-Mail-Verteiler herausgefallen? Werden Sie auf dem Flur an Ihrer Arbeitsstelle wie Luft behandelt? Das kann Zufall sein. Muss aber nicht. Konflikte am Arbeitsplatz sind alltäglich. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Im Gespräch | 03.05.2016 09:07 UhrMusik ist politisch!

Der Musiker Marc Sinan (Graz Diez)

Sein an den Völkermord an den Armeniern erinnerndes Musikprojekt "Aghet" hat die türkische Regierung erbost: Dabei geht es Marc Sinan vor allem um Versöhnung und Dialog. Der Musiker hat selbst armenische Wurzeln. Mehr

 
 

Über uns

„Trappeto-Solingen-Trappeto … und zurück“: Sizilianer in Deutschland Multimediareportage von Deutschlandradio Kultur für Grimme Online Award nominiert

Solingen-Ohligs: Hier haben sich viele Italiener aus Trappeto niedergelassen. (Stephan Morgenstern)

Vor vier Monaten on Air und online und jetzt für den Grimme Online Award nominiert: Stephan Morgensterns Multimedia-Umsetzung von Michaela Böhms Reportage "Trappeto-Solingen-Trappeto … und zurück" geht für Deutschlandradio Kultur ins Rennen um die begehrte Auszeichnung.

Auszeichnung für Deutschlandfunk-Produktionen ECHO Jazz 2016 für Nils Wogram und Sebastian Sternal

Der Posaunist Nils Wogram (Jazzdor / Guilia Marthaler)

Zwei CD-Produktionen der Deutschlandfunk-Jazzredaktion sind mit dem diesjährigen ECHO Jazz ausgezeichnet worden. Beide Alben wurden im Kammermusiksaal des Deutschlandfunk in Köln aufgenommen.

Preisübergabe zum Finale des Heidelberger FrühlingsAuszeichnung der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen als „Orchester des Jahres“ von Deutschlandradio Kultur

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (Deutsche Kammerphilharmonie Bremen)

Golda Schultz & Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen gestalten das Festivalfinale des 20. Jahrgangs des Heidelberger Frühlings. Zum Abschlusskonzert wird dem renommierten Klangkörper aus der Hansestadt eine besondere Ehre zuteil. Bundestagspräsident Norbert Lammert und Hans-Dieter Heimendahl, Programmchef von Deutschlandradio Kultur, übergeben vor dem Konzert die Auszeichnung als "Orchester des Jahres" von Deutschlandradio Kultur.