Syrien-Expertin und Autorin Kristin Helberg auf dem 20. Literaturfestival des Vereins Erfurter Herbstlese 2016. (imago / Viadata)

Evakuierung Ost-Aleppos "Die UNO darf sich da nicht so weit einmischen"

Die Evakuierung von Zivilisten aus Ost-Aleppo durch Assads Regime sollte nicht als humanitäre Aktion missverstanden werden, sagte Syrien-Expertin Kristin Helberg im DLF. Es handele sich vielmehr um "eine Form von politischer Säuberung". Die UNO befinde sich dadurch in einer schwierigen Situation, betonte die Politologin.

Mann sitzt auf einer Bank. (imago)

Therapie oder Spleen?Die Kunst des guten Selbstgesprächs

Wer in der Öffentlichkeit laut Selbstgespräche führt, gilt als zumindest ein bisschen verrückt. Dabei können Selbstgespräche durchaus eine therapeutische Funktion erfüllen, meint der Publizist Urs Willmann. Aber es komme dabei auf die "Selbstgesprächskultur" an.

Eine Tafel Vollmilchschokolade in Nahaufnahme (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)

Cadmium in KakaoBitterschokolade besonders von Schwermetall betroffen

Über die Nahrung oder über die Atemwege kann das Schwermetall Cadmium aufgenommen werden. Es gelangt auch in die Nahrung - über Kakao-Pflanzen, vor allem über die, die auf vulkanischem Gestein gewachsen sind. Besonders Bitterschokolade mit hohem Kakaoanteil ist laut Lebensmittelchemikern betroffen.

Kirk Douglas in dem Film "The Man from Snowy River" (1982). (imago/United Archives)

100. Geburtstag von Kirk Douglas"Ich habe Karriere gemacht, weil ich Hurensöhne spielte"

Den klassischen Helden verkörperte Schauspieler Kirk Douglas selten. Seine herausragendste Rolle war die des Vincent van Gogh. Politisch zeigte er klare Kante im Anti-Kriegsfilm "Wege zum Ruhm". Am heutigen Freitag feiert Kirk Douglas seinen 100. Geburtstag.

WADA-Sonderermittler Richard McLaren (picture alliance / dpa / Facundo Arrizabalaga)

Doping-EnthüllungenMcLaren-Report wirft Russland "institutionelle Verschwörung" vor

Es ist die Bestätigung des ersten Teils - und geht noch weiter: Der zweite Bericht der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) zeigt, wie gewaltig das Ausmaß des Staatsdopings in Russland war. Von mehr als 1.000 Athleten ist die Rede. Und das IOC? Warnt vor voreiligen Schlüssen.

Hildegard Hamm-Brücher nimmt am 17.03.2012 an einer Fraktionssitzung von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin teil. Hamm-Brücher war als Wahlfrau für die Bundesversammlung eingeladen. Foto: Kay Nietfeld dpa | Verwendung weltweit (dpa)

Nachruf auf Hildegard Hamm-BrücherDie freischaffende Liberale

Weil sie Helmut Schmidt nicht stürzen wollte, fiel sie in Ungnade. Später kandidierte sie als Bundespräsidentin. 2002 brach sie mit der FDP. Vorgestern ist Hildegard Hamm-Brücher mit 95 Jahren gestorben. Sie gilt als eine der größten liberalen Politikerinnen der Bundesrepublik.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Syrien  Offenbar hunderte Männer aus Aleppos Rebellengebiet verschwunden | mehr

Kulturnachrichten

21st Century Fox will Bezahlsender Sky kaufen  | mehr

Wissensnachrichten

Deutsches Kulturerbe  Ostfriesische Teekultur, Skat und Hebammen gehören dazu | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Kulturgespräch | 09.12.2016 19:15 Uhr"Im Anfang war das Wort"

Zwei neue Bibeln: Links die überarbeitete Luther-Übersetzung, rechts die neue Einheitsübersetzung des Katholischen Bibelwerks (picture alliance / dpa / Deutschlandradio / Karl-Josef Hildenbrand / Arne Dedert)

Innerhalb weniger Wochen erscheinen gleich zwei neue Bibelübersetzungen: Die Luther-Bibel für die evangelische Kirche und die Einheitsübersetzung für die deutschsprachigen katholischen Bistümer. Was macht eine gute Übersetzung aus? Wie viel Zeitgeist steckt darin? Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen | 09.12.2016 19:30 Uhr"Meine Stimme war zu den Fischen geflohen"

Die Schriftstellerin Nelly Sachs, aufgenommen am 24.10.1966 in ihrer Wohnung im schwedischen Stockholm, nachdem die Vergabe des Literaturnobelpreises an sie bekanntgegeben worden war. (imago / United Archives International)

Im schwedischen Exil entsteht ein Großteil des Werks der gebürtigen Berlinerin Nelly Sachs. 1966 erhält sie als erste deutschsprachige Dichterin den Literaturnobelpreis. Ihre Texte zeugen von erfahrenem Leid und einem einzigartigen poetischen Universum. Mehr

 
 

Über uns

Ergebnisse der ma 2016 IP Audio IV: Deutschlandradio-Programme wachsen in der digitalen Nutzung

((c) iStock)

Mit durchschnittlich 3.069.222 Sessions pro Monat ist der Deutschlandfunk weiterhin die klare Nummer Eins der Informationsprogramme in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte eine Steigerung von 15,9 Prozent verbucht werden.

Sitzung des HörfunkratsGroße Anerkennung für Arbeit von Intendant Dr. Willi Steul

Die Mitglieder des Hörfunkrats vor dem Berliner Funkhaus.

Der Hörfunkrat von Deutschlandradio hat sich bei seiner Sitzung am 1. Dezember 2016 ausführlich mit programmlichen Schwerpunkten, medienpolitischen Grundsatzfragen, geplanten Änderungen im Deutschlandradio-Staatsvertrag und der Ankündigung von Deutschlandradio-Intendant Dr. Willi Steul, sein Amt zum 1. Mai 2017 zur Verfügung zu stellen, befasst.

Auszeichnung für DLF-Koproduktion"Manhattan Transfer" ist Hörbuch des Jahres 2016

Teamfoto der Schauspieler mit dem Regisseur Leonhard Koppelmann. (SWR / Stefan Kolbe)

Das Hörspiel „Manhattan Transfer“ ist von der Jury der hr2-Hörbuchbestenliste zum „Hörbuch des Jahres 2016“ gekürt worden. Das dreiteilige Stück wurde unter Regie von Leonhard Koppelmann von Deutschlandfunk und dem Südwestrundfunk produziert.