Ein afrikanischer Arzt hilft seinem Kollegen, dessen Atemschutzmaske anzupassen.

Ebola-Berichterstattung"Die üblichen Klischees von Afrika"

Durch die Ebola-Berichterstattung wird das überzeichnete Bild von Afrika als Krisenkontinent gestärkt - das sagte Annette Lohmann, Vertreterin der Friedrich-Ebert-Stiftung im Senegal, im Deutschlandfunk. Neben der akuten Krisenberichterstattung müssten die Medien stärker die strukturellen Ursachen analysieren.

Ein pakistanischer Muslim liest den Koran während des Fastenmonats Ramadan in Peshawar.

Homosexuelle MuslimeGlaube ohne Selbstverleugnung

Muslimisch und homosexuell - Muhsin Hendricks sieht das nicht als Widerspruch. Der Imam stammt aus einer tiefreligiösen muslimischen Familie und hat in Pakistan islamische Theologie studiert. In seinem Heimatland Südafrika lebt er offen in einer homosexuellen Partnerschaft.

Die Krimi- und Sachbuchautorin Nina George

Einigung im E-Book-Streit"Amazon wird sich den nächsten Verlag vornehmen"

Monatelang stritten Amazon und die Bonnier-Verlagsgruppe um Preise für E-Books. Jetzt haben sich beide Seiten offenbar geeinigt. Doch schon bald könnte das Unternehmen andere Verlage ins Visier nehmen, warnt die Autorin Nina George.

Simone Peter, Grüne

EU-Klimagipfel"Bundesregierung gibt Vorreiterrolle auf"

Vor dem Beginn des EU-Klimagipfels hat Grünen-Chefin Simone Peter der EU und der Bundesregierung mangelnden Ehrgeiz vorgeworfen. Im Deutschlandfunk forderte sie eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 55 Prozent bis 2030 und mehr Investitionen in erneuerbare Energien.

Unterstützer der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) mit Fahne. 

Religion und GewaltHollywood näher als dem Propheten

Indem man Tätern wie den IS-Anhängern ihre Behauptung, sie handelten aus religiösen Motiven, abnimmt, sitzt man willig ihrer Selbstinszenierung auf, so Rainer Kampling. Dem müsse vielmehr vehement widersprochen werden.

Flüchtlinge aus Syrien auf einem Hof vor einem Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf

Flüchtlinge in Deutschland"Positive Stimmung erhalten"

Barbara John (CDU), ehemalige Berliner Ausländerbeauftragte, hat Bund und Länder vor dem Flüchtlingsgipfel in Berlin aufgefordert, schnell für ausreichend Flüchtlingsunterkünfte zu sorgen. "Der Winter kommt, sie brauchen ein Dach, sie brauchen Wärme", sagte sie im Deutschlandfunk.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Steinmeier  bestürzt über Anschlag in Ottawa | mehr

Kulturnachrichten

Umstrittene Warhol-Versteigerung:  Deutscher Museumsbund fordert Kulturschutz | mehr

Wissensnachrichten

Familienrecht  London ist beliebt für Scheidungen | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 23.10.2014 20:10 UhrTransnationale Amerikastudien

Mainz am Rheinufer

Gegründet wurde er im Nachgang zu den Terroranschlägen vom 9. September 2001 und dem Irakkrieg 2003: Die Rede ist vom noch jungen Forschungs- und Lehrbereich der "Transnationalen Amerikastudien" an der Universität Mainz. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit | 23.10.2014 18:30 UhrKleine Kaiser ohne Perspektive

Chinesische Schüler nehmen in Guiyang an der Gaokao teil. Die große Prüfung für die Qualifizierung zum Universitätsbesuch. 

In China müssen jedes Jahr rund sieben Millionen Hochschulabgänger in den Arbeitsmarkt integriert werden. Keine leichte Aufgabe - trotzdem strömen weiter Millionen junger Chinesen an die Unis. Mehr

 
 

App

Zu sehen ist die iPhone-App zum Hören der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen

Unterstützte Systeme: iOS | Android

Podcasts

Über uns

Deutschlandradio-Korrespondenten bloggen zu Deutschland und Europa

In der Politik sind nationale und europäische Fragestellungen oft kompliziert ineinander verwoben. Im neuen „Berlin:Brüssel-Blog" schauen Deutschlandradio-Korrespondenten, begleitend zur aktuellen Berichterstattung, genau auf diese Verflechtungen und bilden sie ab.

Deutschlandfunk-Feature ausgezeichnetSönke Gäthke erhält Ernst-Schneider-Preis 2014

Sönke Gäthke bei der Preisverleihung des Ernst-Schneider-Preises 2014

Das Radio-Feature „Von AC zu DC. Auf dem Sprung ins Gleichstromzeitalter" des Journalisten Sönke Gäthke wurde am 6. Oktober 2014 in Leipzig mit dem Ernst-Scheider-Preis der Industrie- und Handelskammern ausgezeichnet.

Jubiläum20 Jahre Deutschlandradio

1994 werden der Deutschlandfunk (Köln), der RIAS (West-Berlin) sowie Teile von Stimme der DDR und Radio DDR 2 (Ost-Berlin), die sich in der Wendezeit als Deutschlandsender Kultur (DS Kultur) formiert hatten, unter dem Dach einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft namens Deutschlandradio zusammengeführt.