Der Schriftsteller Günter Grass spricht in Hamburg während der Benefizgala der Autorenvereinigung PEN für verfolgte Autoren.

AufrufSchriftsteller fordern Änderung der Flüchtlingspolitik

Der deutsche PEN-Club feiert 90-jährigen Geburtstag. Die Jubiläumsgala nutzte die Schriftstellervereinigung, eine Reform der europäischen Flüchtlingspolitik zu fordern.

Flüchtlinge aus Syrien auf einem Hof vor einem Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf

AsylrechtFauler Kompromiss?

Auch nach der umstrittenen Änderung des Asylrechts lassen sich noch bürokratische Absurditäten beobachten: So muss ein Eritreer im Flüchtlingsheim bleiben - obwohl er bei Verwandten unterkommen könnte.

Ein brennendes Polizeiauto in Ferguson/Missouri während Protesten gegen die Entscheidung der Geschworenen, keine Anklage gegen den Polizisten zu erheben, der den schwarzen Jugendlichen Michael Brown erschossen hatte.

Diskriminierung in den USA Ferguson ist erst der Anfang

Die Situation in Ferguson hat sich nach dem Freispruch eines weißen Polizisten, der einen Schwarzen erschoss, beruhigt. Die Rufe nach Veränderung richten sich jetzt an Barack Obama.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Diskussion um Solidarpakt  vor Ministerpräsidenten-Treffen | mehr

Kulturnachrichten

Deutsches PEN-Zentrum fordert menschenwürdiges Asylrecht  | mehr

Wissensnachrichten

Weltraumforschung  DNA kann Eintritt in die Atmosphäre überstehen | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Marktplatz | 27.11.2014 10:10 UhrZwischen Sparpreis und Störung im Betriebsablauf

Eine Bahn auf einem Gleis in Köln.

Bahnfahren kann eine komfortable Form der Fortbewegung sein, eine Herausforderung, ein Abenteuer und manchmal ein Ärgernis. Wenn zum Beispiel die Anschlusszüge bei einer Verspätung nicht warten. Wenn die Bahncard mal wieder nicht für den Zug gilt, den der Pendler nehmen muss. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Weltzeit | 27.11.2014 18:30 UhrDer zusammengewürfelte Traum

Der Hollywood-Schriftzug in Los Angeles

Der amerikanische Traum: Nach Los Angeles strömten Menschen aus aller Welt mit dem Wunsch, eine bessere Zukunft zu haben. Für jeden zweiten Bewohner der Stadt ist Englisch inzwischen eine Fremdsprache. Mehr

 
 

App

Zu sehen ist die iPhone-App zum Hören der Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen

Unterstützte Systeme: iOS | Android

Podcasts

Über uns

„Sein und Streit“ – Deutschlands erstes Philosophiemagazin im nationalen Hörfunk

Sein und Streit Icon

Staunen, dass es etwas gibt und nicht Nichts. Wie Sokrates auf dem Marktplatz philosophieren – oder über ihn. Philosophie hat ein neues Zuhause im Radio: jeden Sonntag von 13.05 Uhr bis 14.00 Uhr im Programm von Deutschlandradio Kultur.

Spannung vor PremiereCountdown-Blog zu erstem Hörgame im Radio

Im Januar 2015 betreten Radiohörerinnen und Radiohörer mit Deutschlandradio Kultur Neuland. Im ersten Hörgame BLOWBACK verschmelzen Hörspiel und Handygame zu einer neuen Erlebnis- und Klangwelt. Schon jetzt geht der Blog zu diesem künstlerischen Experiment online.

Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2014

In der Mitte steht der Preisträger Thomas Hettche. Der Programmdirektor des Deutschlandradio Andreas-Peter Weber und der Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig Ulrich Markurth gratulieren dem Preisträger.

Für seinen in diesem Jahr erschienenen Roman „Pfaueninsel“ erhielt der Autor Thomas Hettche am Sonntag, den 2. November in Braunschweig den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis.