09.09.2018: Nordrhein-Westfalen, Kerpen: Michael Zobel, Umweltschützer und Naturführer, informiert die Besucher im Hambacher Forst über die Aktivistencamps. Auch am zweiten Tag des von Klimaaktivisten angekündigten "Wochenende des Widerstands" im Hambacher Forst ist die Situation zunächst friedlich geblieben. Foto: Christophe Gateau/dpa | Verwendung weltweit (dpa)

Streit um den Hambacher Forst"Ich habe großen Respekt vor den Menschen im Wald"

Der Wald müsse nicht zerstört werden, sagte der Waldpädagoge und Vermittler Michael Zobel im Dlf. Die Tatsache, dass Braunkohle-Energie klimaschädlich sei, bestreite keiner mehr. Beim Hambacher Forst habe er aber das Gefühl, dass es längst nicht mehr um Strom gehe, sondern um Macht.

Dietrich Luft: "Purrrr", Kunstfell mit Mikrocontroller-System und Sound. Programmierer: Sebastian Löser (Marta Herford gGmbH / Anja Köhne)

Ausstellung "Kreaturen nach Maß"Wie Tiere das Design von heute beeinflussen

Schnurrende Katzenfellwesten und gezüchtete Burger: Eine Ausstellung im Museum in Herford kreist um das komplexe Verhältnis zwischen Mensch und Tier. Es geht auch darum, wie sich die Natur zukünftig Menschengemachtes einverleiben könnte.

Lachsindustrie in ChileBilliglachs ist ein Umweltkiller

Lachs schmeckt gut. Und natürlich ist es super, wenn uns die Packung Lachs im Supermarkt nur 2,99 Euro kostet. Den Preis für diesen billigen Lachs zahlen allerdings Menschen und Natur in anderen Teilen der Welt. Es geht dabei um Umweltverschmutzung, Jobverlust und viel Antibiotika im Ökosystem.

2477294346_foto 1.jpg (Deutschlandradio / Piotr Heller)

Zukunft der MobilitätWie wir demnächst von A nach B kommen

Wer in Helsinki vom Flughafen in die Stadt will, muss keine Fahrpläne checken, keine Tarifzonen beachten, keine Taxis suchen und keine Tickets kaufen. Es reicht, das Ziel in eine App einzugeben. Das Konzept heißt "Mobility as a Service" – Mobilität als Dienstleistung - und kommt aus Finnland.

Das perfekte Buch für den Moment……wenn du dich selbst noch nicht kennst

"Staatenlos" heißt der dritte ins Deutsche übersetzte Roman von Shumona Sinha. Er handelt von drei Frauen, die im indischen Westbengalen verwurzelt sind. Mehr verbindet sie nicht, denn sie leben ganz unterschiedliche Leben.

Bildkombination historischer Rollbildtafeln aus dem Bestand der Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit anatomischen Darstellungen des Menschen. Reproduziert am 12.05.2011.  (dpa picture-alliance / Jan-Peter Kasper/FSU)

GefäßverkalkungDie kaum bekannte Volkskrankheit

Schlemmen, rauchen, träge sein: Ein solcher Lebensstil tut den Blutbahnen im Körper nicht gut. Die Gefahren werden oft unterschätzt. Dabei wäre Prävention so einfach, zum Beispiel in Herzsportgruppen.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Nach Flugzeugabschuss  Politische Krise zwischen Russland und Israel | mehr

Kulturnachrichten

Deniz Yücel für mutige Arbeit ausgezeichnet | mehr

Wissensnachrichten

Selbstbewusstsein  Vertrauen geht auch mit Akzent | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Feature | 18.09.2018 19:15 UhrZwei Opfer, ein Täter

Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag (imago stock&people)

Zwei Jungen werden von einer ugandischen Miliz verschleppt und als Kindersoldaten rekrutiert. Jetzt steht der eine als Kriegsverbrecher vor dem Internationalen Strafgerichtshof - der andere arbeitet für die Institution. Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Feature | 19.09.2018 00:05 UhrHerr Meyer fährt jetzt fern

Herr Meyer ist jetzt mit dem LKW unterwegs (dpa, Daniel Reinhardt)

Nach dreißig Jahren Gefängnis ist Herr Meyer jetzt mit dem LKW unterwegs. Auf den langen Fahrten ist Zeit, über sein Leben nachzudenken. Mehr

 
 

Aktuelles

AktuellOhne Müll

Anhänger der Zero-Waste-Bewegung versuchen, Plastik ganz aus ihrem Leben zu verbannen. In der Reihe ‚Ohne Müll‘ hat sich Deutschlandfunk Nova-Reporterin Kerstin Ruskowski am müllfreien Leben versucht.

Aktuelle Änderungen bei Empfang und Frequenzen

DAB+ Digitalradio (Deutschlandradio - Stefan Paul)

Deutschlandradio stellt Radiosender in den Verbreitungsgebieten Mittenwald und Helgoland vollständig auf digitale Technik mit DAB+ um.

GastbeitragDie Exzellenz des Scheiterns

Philosoph und Schriftsteller, Dr. Wolfram Eilenberger (© Annette Hauschild)

Scheitern als Tugend: Dr. Wolfram Eilenberger spricht sich für eine kritischere Sportberichterstattung aus, die den Sport nicht nur als Allheilmedium, sondern auch als die besondere Bereitschaft zu wiederholtem Scheintern in den Vordergrund rückt.