Hildegard Wittur sitzt auf ihrem Sofa voller Stofftiere (Sandra Merseburger)

Teil 1: Hildegard Wittur Wie ich wurde, wer ich bin

Mit 16 versucht sich Hilde das Leben zu nehmen, das DDR-Jugendamt steckt sie in die Psychiatrie - 25 Jahre lang. Dann kommt die Wende, und Hilde will raus. Endlich ihr Leben selbst bestimmen.

Der Grünen-Politiker Omid Nouripour (dpa / Britta Pedersen)

Rechtsextremismus bei der Polizei"Es geht um das Vertrauen in die Polizei"

Mit Blick auf die Rechtsextremismus-Vorwürfe gegen Beamte der Frankfurter Polizei hat der Grünen-Abgeordnete Omid Nouripour mehr Ombudsstellen innerhalb der Polizei gefordert. Führungskräfte müssten sensibilisiert und mehr Anlaufstellen geschaffen werden, damit sich Polizisten bei einem Verdacht schnell an eine Vertrauensperson wenden könnten, so Nouripour im Dlf.

Steigerhaus und Förderturm auf dem Gelände der ehemaligen Zeche und Kokerei Osterfeld, heute Olga-Park, in Oberhausen im Ruhrgebiet (picture alliance/imageBROKER/Jochen Tack)

Abschied vom SteinkohlebergbauDie vergessenen kroeanischen Kumpel

Mit der symbolischen Übergabe der letzten geförderten Kohle an den Bundespräsidenten endet in wenigen Tagen der Steinkohlebergbau in Deutschland. Für Publizist Martin Hyun geht damit auch ein persönliches Kapitel zu Ende: Sein Vater war einer der Kumpel.

Stefan Bachmann, Intendant des Schauspiel Köln, bei der Jahrespressekonferenz des Schauspiels, Mai 2018 (dpa / Henning Kaiser)

Uraufführung des neuen Jelinek-Stücks Tiefenbohrung im Schnee

Berichte über Machtmissbrauch und sexuelle Übergriffe im Skisport während der 1970er-Jahre erschütterten dieses Jahr Österreich. Die Schriftstellerin Elfriede Jelinek hat daraus ein neues Stück gesponnen, das in Köln uraufgeführt wird.

ÖVP und FPÖ präsentierten auf dem Kahlenberg nach der gestrigen Einigung genau zwei Monate nach der Wahl das regierungsprogramm der türkis-blauen Koalition. Die designierten Regierungschefs, Sebastian Kurz, Bundeskanzler (L/ÖVP), Heinz-Christian Strache Vizekanzler (R/FPÖ) (imago / Georges Schneider )

ÖsterreichEin Jahr schwarz-blaue Regierung

Vor einem Jahr trat die rechtsgerichtete Regierung aus ÖVP und FPÖ ihr Amt in Österreich an. Laut Umfragen steht die Regierung heute stabil da. Doch demonstrieren regelmäßig Tausende von Menschen in Wien gegen die Regierung Kurz.

Borodziejs und Gornys Buch widmet sich den großen Kriegen im Südosten Europas zu Beginn des 20. Jahrhunderts (WBG Verlag / Hintergrund: Imago)

W. Borodziej und M. Górny: "Der vergessene Weltkrieg"Über den Umbruch vom alten ins neue Europa

Die Autoren beleuchten die Umbrüche und Kriege zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Osten und Südosten Europas. In die Jahre vor den Ersten Weltkrieg fiel auf dem Balkan die Gründungsphase und die Konstituierung neuer Staaten und es begann die Verfolgung vieler Volksgruppen.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Ungarn  Proteste einen die zersplitterte Opposition | mehr

Kulturnachrichten

Ältester Fürstenmord der Welt endeckt | mehr

Wissensnachrichten

Gute Vorsätze  Jeder Vierte will weniger online sein | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Das Feature | 18.12.2018 19:15 UhrDer starke Mann der Saudis

Kronprinz Mohammed bin Salman al-Saud sitzend im Palast Divan in Riad (Saudi-Arabien), Ende 2016 (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)

In Rekordzeit hat Saudi Arabiens einflussreicher Königssohn, Kronprinz Mohammed bin Salman, das Land liberalisiert. Gleichzeitig werden dschihadistische Gruppen weiterhin im Nahen Osten unterstützt und Regimegegner so hart verfolgt wie nie zuvor. Was will der Kronprinz wirklich? Mehr

 

Deutschlandfunk Kultur

Kriminalhörspiel | 17.12.2018 21:30 UhrSörensen fängt Feuer

Ein Hilzscheit brennt lichterloh in einer nächtlichen Umgebung. (Unsplash / Ricardo Gomez Angel)

Katenbüll kommt nicht zur Ruhe: Ein neuer Fall erschüttert die nordfriesische Gemeinde. Und Kommissar Sörensen kämpft auch gegen die eigenen Dämonen, seit er die Medikamente gegen seine Angststörung abgesetzt hat. Mehr

 
 

Aktuelles

AktuellesPodcasts

(Deutschlandradio, Anja Schäfer)

Seit bald 15 Jahren erobern Podcasts das Internet und begeistern immer mehr Hörerinnen und Hörer. Podcasts prägen zunehmend, wie sich Radio und Audio-Inhalte im Digitalen verbreiten, wie sie klingen und wer sie hört.

In der Tschüssfreien Zone

Landeskorrespondent Bayern, Michael Watzke (© Deutschlandradio / Jan Petersmann)

Unser Korrespondent in Bayern, Michael Watzke, berichtet aus seinem Arbeitsalltag in der "nationalen twilight zone".

Aktuelle Änderungen bei Empfang und Frequenzen

DAB+ Digitalradio (Deutschlandradio / Stefan Paul)

Deutschlandradio stellt Radiosender in den Verbreitungsgebieten Mittenwald und Helgoland vollständig auf digitale Technik mit DAB+ um.