Farbpatrone in einem Drucker (dpa/picture alliance/Heiko Wolfraum)

Drucker-KaufVorsicht vor Zusatzkosten

Bei der Wahl des Druckers spielt die Frage der Betriebskosten die entscheidende Rolle. Passable Drucker gibt es schon für 70 Euro zu kaufen, aber die wirklichen Kosten treten oft erst danach auf, zum Beispiel beim Kauf der Tintenpatronen oder Tonerkartuschen auf. Es kommt auf das eigene Nutzungsverhalten an, welcher Drucker dann der richtige ist.

Heidi, Berliner Polizistin mit türkischem Migrationshintergrund, posiert mit Kollegen. (dpa / picture-alliance / Rolf Kremming)

IntegrationRekordwert junger Migranten bei der Berliner Polizei

Der Anteil junger Migranten ist in der Berliner Polizei größer als in der Gesamtbevölkerung - ein Rekord. Ihre Fremdsprachenkenntnisse und das Wissen über andere Kulturen können bei der Arbeit hilfreich sein. In der Ausbildung lernen sie auch, wie sie ihre Körpersprache einsetzen.

KEGELBALLSMuschi-Hanteln für besseren Sex

Kegelballs gelten als Doping für die Muschi. Mit ihnen können Frauen ihre Beckenbodenmuskulatur trainieren und dadurch auch bessere und längere Orgasmen haben. Ob's stimmt? Wir haben den Langzeittest gemacht.

Emmanuel Macron nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses der ersten Wahlrunde um die französische Präsidentschaft. (Daniel Fouray/MAXPPP/dpa)

Frankreich-Wahl"Macron als Sozialliberaler genau der Richtige"

Der Ausgang der ersten Wahlrunde zur französischen Präsidentschaft sei eine gute Nachricht, sagte Alexander Graf Lambsdorff (FDP, Vize-Präsident des Europaparlaments. Er sei sich sehr sicher, dass Emmanuel Macron es schaffen und zum nächsten französischen Präsidenten gewählt werde. Macron stehe für eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Frankreichs und habe gleichzeitig den sozialen Ausgleich im Blick.

Unterstützer des französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron bejubeln in Paris mit französischen Flaggen die ersten Hochrechnungen.   (dpa Bildfunk / AP / Thibault Camus )

Frankreich hat gewähltZwei Kandidaten, ein Schock

Emmanuel Macron und Marine Le Pen haben es bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich in den zweiten Wahlgang geschafft. Der Erfolg Le Pens heißt für den Geografen und Sozialwissenschaftler Boris Grésillon: Frankreich geht es schlecht.

Mit Plakaten und in historischen Gewändern erinnern Frauen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) an die Wahlrechtsdemonstrationen der Suffragetten vor 100 Jahren. (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)

Emanzipation und FeminismusGleichberechtigung - nicht nur Frauensache

Es gibt kein Übel, an dem der Feminismus nicht schuld ist. So sehen das zumindest dessen Kritiker. Das Gegenteil ist richtig: Gleichberechtigung zielt auf eine menschenfreundliche Kultur - und davon profitieren auch die Männer.

Nachrichten

 

Presseschau

 

Nachrichten

Loveparade-Veranstalter  Strafprozess wird Klarheit bringen | mehr

Kulturnachrichten

Journalist Del Grande in Türkei wieder frei  | mehr

Wissensnachrichten

Kunst  Munchs "Schrei" als Wetterbild | mehr

 
 
 
 
 
 

LIVE-STREAM HÖREN

mehr

Programmtipps

Deutschlandfunk

Musik-Panorama | 24.04.2017 21:05 UhrPapa Haydn in neuem Klanggewand

(L-r) Alina Gabriel (Deutschland), Florian Grube (Deutschland), Viviane Chassot (Schweiz), Irene Schwalb (Deutschland) und der Schweizer Matthias Diener spielen am 08.08.2005 im Kirchner Museum in Davos während des 11. Konzerts im Rahmen des Festivals "Young Artists in Konzert" ein Stück von Mozart. Im Hintergrund hängt das Bild " Die drei Badenden" von Ludwig Kirchner. Für die insgesamt 17 Konzerte des 20. Davos Festivals "Young Artists in Konzert" wurden 60 international preisgekrönte junge Künstler aus aller Welt engagiert. Das 14-tägige Festival findet in diesem Jahr vom 30. Juli bis 13. August 2005 statt. Foto: Jürgen Staiger +++(c) dpa - Report+++ | (KEYSTONE)

Joseph Haydn ist der Komponist, der Viviane Chassot von allen der nächste ist. Die Akkordeonspielerin liebt den kauzigen Humor, die Doppelbödigkeit und pralle Lebenslust seiner Musik. Und sie ist überzeugt, Haydn hätte auch für Akkordeon geschrieben, wenn es das Instrument seinerzeit schon gegeben hätte. Mehr

 

Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen | 24.04.2017 19:07 UhrImmer mehr Menschen sterben im Pflegeheim

Pflegerin hält die Hand einer Seniorin. (imago / allOver-MEV)

75 Prozent der Menschen sterben heute in Krankenhäusern oder in Pflegeheimen, so das Ergebnis des DAK Pflegereports 2016. Und das, obwohl die meisten Menschen am liebsten zu Hause sterben würden - ein Besuch vor Ort. Mehr

 
 

Über uns

Auszeichnung für DRadio-Wissen-Autorin

Dustin und Steven Dooly mit ihren Kindern Bryce, Avi, Barrett und Anna Kate (v.l.n.r.) (© DRadio Wissen / Rebekka Endler)

Die DRadio-Wissen-Autorin Rebekka Endler erhält für ihren Beitrag "Adoption – White Cop, Black Kids" den deutsch-amerikanischen Medienpreis der RIAS Berlin Kommission.

Ab 3. April 2017:Neues Mittagsprogramm bei Deutschlandradio Kultur

Das Logo von Deutschlandradio Kultur (© Deutschlandradio)

"Studio 9" mit täglichem Gast +++ Mehr Information und Hintergrund im "Länderreport"

Frankreich vor der PräsidentenwahlDeutschlandfunk-Reporter unterwegs auf der Nationalstraße 7 von Paris nach Menton

Grobe Karte der Nationalstraße 7 durch Frankreich, hervorgehoben sind einige Stationen der DLF-Reihe. Map tiles by Stamen Design, under . Data by OpenStreetMap, under CC BY SA (Deutschlandradio / OpenStreetMap / Stamen Design / CC BY 3.0)

Im Vorfeld der anstehenden Präsidentenwahl in Frankreich begeben sich zwei Deutschlandfunk-Reporter auf die Reise durch das Land im Wahlkampf.